Das Abenteuer in Vietnam: Abseilen durch Wasserfälle in Dalat

Ich habe das Glück für vier Wochen in Vietnam zu reisen und einer meiner besten Tage davon ist in Dalat. Die Stadt Dalat liegt im zentralen Hochland und bietet daher viel Möglichkeiten die Natur mit Abenteuer zu verbinden.

Vietnam ist wahrhaftig ein Land voller Abenteuer und Überraschungen.

Ich habe mich für eine 1-Tages Abseiltour für nur $25 (Preis aktuell von Juni 2016) entschieden. Diese Aktivität involviert wandern, schwimmen, von der Klippe springen, rutschen und natürlich abseilen durch Wasserfälle. Für so wenig Geld waren meine Erwartungen nicht sehr hoch, umso mehr wurde ich überrascht.

TIPP: Tour vor Ort buchen und nicht schon vorab im Internet. Die Preise variieren doch erheblich.

Die Tour: Canyoing in Dalta

Mein Freund und ich werden von einem Taxi abgeholt und zum Treffpunkt außerhalb von Dalat gefahren. Mitten im Hochland steigen wir aus und treffen unsere beiden Tourguides und ein weiteres Paar. Nach kurzer Begrüßung und Vorstellung werden wir mit der Ausrüstung vertraut gemacht und erhalten eine ausführliche Einweisung.

Dalat

Mit der Ausrüstung wandern wir nun durch den Wald. Nach etwa 20 Minuten kommen wir an der ersten Klippe an. Dort seilen wir uns 22 Meter tief ab. Schon kurz danach geht es ins Wasser: abseilen durch einen 15 Meter hohen Wasserfall. Wir waten durch kniehohes Wasser durch die Schlucht, springen von einer Klippe und gleiten auf einer natürliche Wasserrutsche im Wasser. Auf einem riesigen Felsen legen wir eine Pause ein. Unsere zwei Guides bereiten uns ein tolles Mittag zu mit belegten Baguettes und Früchten. Während wir essen, können wir die Aussicht auf den Wasserfall genießen und uns mental auf die nächste Herausforderung vorbereiten: abseilen durch einen 30 Meter hohen Wasserfall, mit der Schwierigkeit etwa fünf Meter über dem Wasser bereits das Seil loszulassen um dann rückwärts im freien Fall im Wasser zu landen, möglichst unfallfrei. Ohje, worauf habe ich mich da eingelassen?

die Herausforderung der Tour

Schon bei den anderen sieht es nicht einfach aus. Ich bin an der Reihe und laufe an das Seil heran, halte mich fest und fange an rückwärts zu laufen. Der Wasserstrom ist gewaltig. Der Felsen hinter der Wasserfront ist sehr rutschig und so rutsche ich weg und verliere an Halt. Glücklicherweise kann ich mich wieder aufrichten. Das Wasser spritzt mir ins Gesicht, aber ich mache einfach weiter. Wieder rutsche ich weg. Dieses mal schlage ich mir das knie am Felsen an. Das tut weh. Im Wasserfall hängend, kaum noch Kraft in den Armen habe ich nur noch den Gedanken: Warum? Warum wollte ich das hier tun? Einmal angefangen, gibt es nun aber kein zurück mehr. Mit letzter Kraft stemme ich meine Beine wieder gegen den Felsen. Langsam und vorsichtig gehe ich weiter bis ich endlich das Ende des Felsen erreiche.

Dalat

einfach los lassen

Dies ist der Punkt an dem ich nun das Seil loslassen muss. Etwa fünf Meter freier Fall ins Wasser und zwar rückwärts. Ich sehe nicht wohin es geht, aber nach der Anstrengung ist das loslassen des Seils sehr befreiend. Schließlich lande ich im Wasser. Nach dieser Abseilerfahrung ist es ein Leichtes von der 11 Meter hohen Klippe zu springen.

Dalat

mein Fazit von diesem Abenteuer

Ich habe keine Angst mehr. Den Rest der Tour wandern wir in der Schlucht meistens im Wasser und genießen die Stille der Natur. Was für ein herrlicher Tag. Ich bin über mich selbst hinausgewachsen und möchte diese Erfahrung nicht missen.

Dalat

4 Kommentare

  1. Hey Mandy, danke für deinen Kommentar gestern auf meiner Seite. Wenn wir das nächste mal nach Vietnam kommen, dann planen wir uns auch eine Actiontour wie du sie hier beschrieben hast mit ein.
    Wie ich sehe bist du viel unterwegs. Schöne Seite

  2. Hi Mandy! Toller Artikel, schön zu lesen, dass du (obwohl du ja echt schon viel herum gekommen bist) auf Reisen immernoch über dich hinaus wachsen kannst! Und die Tour kommt auf jeden Fall auf unsere To-Do Liste! GLG, Ivonne

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.