Zum Inhalt springen
Startseite » Abenteuer Blog » Nazaré – schöner Badeort mit Fischereitraditionen und Surf-Mekka

Nazaré – schöner Badeort mit Fischereitraditionen und Surf-Mekka

0
(0)

Nazaré ist bekannt für seinen wunderschönen Strand und verschiedene Attraktionen sowie hauptsächlich als Surferspot durch die Riesenwellen im Winter. Jedoch ist der Ort auch ein ausgesprochen tolles Urlaubsziel in Portugal für den Rest des Jahres. Lese in diesem Beitrag, alles was du zu diesem schönen Ort in Portugal wissen musst.

[Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten – diese sind mit Sternchen* gekennzeichnet]

Fischerboote am Strand Nazaré Sehenswürdigkeiten
Fischerboote am Strand

Der Fischerort Nazare bietet zwar keine atemberaubende Architektur oder historische Sehenswürdigkeiten, doch die sagenumwobenen Boote und vor allem die Menschen in Nazaré machen einen Aufenthalt unvergesslich. Nazare ist ein entspannter Ort, um ein oder auch zwei Nächte zu verbringen während einer Portugal Rundreise.

Lage und Anfahrt

Es gibt noch keine direkte Zugverbindung von Lissabon in das 100 Kilometer nördlich gelegene Nazaré. Innerhalb von 3 Stunden und mindestens einem Stop ist es eine Anreise per Zug möglich. Mit dem Auto sind es maximal 2 Stunden Fahrt, also ist auch ein Tagesausflug ab Lissabon durchaus möglich.

Tipp: Roadtrip durch Portugal -> Miete Dein Auto mit Sunnycars*.

Surfer Mekka

Bekannt wurde Nazaré durch die Riesenwellen die durch den nahegelegenen Unterwassercanyon entstehen. Bei stürmischen Wetter im Winter können Wellen eine Höhe von bis zu 30 Metern erreichen. Dies lockt Surfer aus der ganzen Welt an.

Surfboard Ausstellung Nazaré Sehenswürdigkeiten
Surfboard Ausstellung am Leuchtturm

Der Portugiese Hugo Vau surft die bisher größte Welle von 35 Metern am 17. Januar 2018 (Stand 2020) und brach so den Rekord vom hawaiianischen Surfer Garrett McNamara, der 2011 eine Riesenwelle von fast 23 Metern surfte.

Nazare: Fischerviertel und Oberstadt Sitio

Der Ort besteht aus dem Fischerviertel und dem Sitio. Die Oberstadt ist fast ausschließlich ein Wohngebiet. Jedoch ist die Aussicht von dort spektakulär. Nahe am Strand befinden sich Kunsthandwerksläden, Märkte, Restaurants, Hotels und Pensionen.

Straße Nazare
Nahe vom Strand gibt es viele Restaurants und Cafés-

Besuche Nazare in der Nebensaison für ein einzigartiges Erlebnis. In der Sommersaison und an Wochenenden wimmelt es nur so von Urlaubern am Strand und im Ort. Zur Saison der Riesenwellen wird der Ort ebenfalls zum Besuchermagnet.

Besichtigung Nazare – Sehenswürdigkeiten und Highlights

Nazare kann zwar keine Vielzahl an spektakulären Sehenswürdigkeiten aufweisen, jedoch lohnt es sich die eine oder andere Attraktion zu besichtigen:

Farol da Nazaré – Leuchtturm und Forte Sao Miguel Arcanjo

Es ist zwar keine Wellensaison, dennoch ist der Parkplatz vom Leuchtturm voll mit Besuchern. Im Burgteil vom Leuchtturm befindet sich eine Ausstellung mit Fotos der Riesenwellen und Surfbretter, sowie Berichte der Surfsaison in Nazaré. Der Eintritt ist nur 1 Euro pro Person und gibt einen guten Einblick in das Monsterwellen Phänomen.

Leuchtturm Nazare
Vom Leuchtturm aus ergibt sich ein Rundum Blick auf den Atlantik.

Praia do Norte – Nordstrand

Der Nordstrand liegt genau auf der anderen Seite der Landzunge und so ist der Strand den starken Winden ausgeliefert. Für einen Badetag eignet sich der Nordstrand gar nicht, denn Sonnenschirme und Badetücher fliege innerhalb von wenigen Minuten davon. Von diesem Strand starten die weltbesten Surfer in der Saison um die höchsten Wellen zu surfen.

Nordstrand von Nazaré
Nordstrand von Nazaré

Praia da Nazaré

Der Hauptstrand des Fischerortes wurde zu einem der besten Strände des Landes gewählt. Durch eine 100 Meter hohe Landzunge geschützt, bietet der Strand einen idealen Ort zum Entspannen und Sonnenbaden. Im Sommer zieht es sowohl portugiesische als auch internationale Besucher an.

Strand
der Hauptstrand

Fischernetze und Fischereitradition

Bevor Nazaré zum Surf Mekka erkohren wurde und ein beliebtes Ferienreiseziele, war der Ort bereits ein produktives Fischerdorf. Noch heute werden die alten Traditionen gepflegt. Am Strand liegen Netze zum Fischtrocknen aus. Dieser gesalzene Trockenfisch wird von den einheimischen Frauen in traditioneller Kleidung am Strand verkauft. Die Tradition behält auch die ursprüngliche Form der Boote bei. Sie sind farbenfroh und schmal.

Fischernetze am Strand Nazaré Sehenswürdigkeiten
Fischernetze am Strand von Nazaré

Funicolare Di Nazaré – Standseilbahn

Offiziel ist Nazaré zwar nur eine Stadt, jedoch gliedert sich der Ort in den unteren Teil mit Strand sowie dem ruhigerem Teil O Sitio auf den Klippen. Es gibt die Möglichkeit über Stufen auf die Klippe hinaufzulaufen, jedoch entscheide ich mich für die Standseilbahn.

Standseilbahn
Mit der Standseilbahn zur Oberstadt.

Alle 15 Minuten fährt die Bahn und benötigt nur wenige Minuten für die Auf-und Abfahrt. Mit nur 3 Euro für Hin-und Zurück kann der anstrengende Treppenaufstieg somit vermieden werden.

Oben angekommen ist es gleich ruhiger als unten im Ort. Außerdem bietet sich eine hervorragende Aussicht über den Praia de Nazaré.

Ausblick über den Ort
Grandioser Ausblick über Nazaré.

Miradouro do Suberco – Aussichtspunkt

Darüber hinaus ist der Aussichtspunkt Suberco in Nazaré ein weiteres bemerkenswertes Highlight. Von hier aus können Besucher unglaubliche Ausblicke auf die Umgebung genießen und die natürliche Schönheit und den einzigartigen Charme der Stadt bewundern. Besonders schön sind die traditionellen weißen Häuser mit roten Dächern, der breiter Sandstrand sowie der rauee Atlantik.

Kirche Nossa Senhora da Nazare

Die gut erhaltene Kirche Nossa Senhora da Nazaré aus dem 17. Jahrhundert sticht prächtig auf dem Platz hervor. Die Liebe Frau von Nazaré ist als kleine Statue im Inneren ausgestellt. Es ist schließlich eine der ältesten Marienstatuen die von der katholischen Kirche angebetet wird.

Kirche Nossa Senhora da Nazaré
Kirche Nossa Senhora da Nazaré

Stadtteil Sitio

Einer der Orte, die man in der Stadt unbedingt besuchen sollte, ist das Viertel Sítio, das atemberaubende Panoramablicke auf die portugiesische Küste bietet. Dieser Aussichtspunkt ist hervorragend, um den atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Strand einzufangen und die Surfer zu beobachten, die sich den riesigen Wellen stellen. Der Stadtteil ist wesentlich ruhiger als die Umgebung vom Strand. Auf dem Vorplatz der Kirche werden handgefertigte Souvenirs verkauft, also eine gute Gelegenheit ein Mitbringsel zu erstehen. Es gibt verschiedene Restaurants sowie Cafés, die ausgezeichnete Spezialitäten anbieten.

Blick Sitio
Sitio liegt etwas über 100 Meter über dem Hauptort.

-> Portugal Roadtrip mit dem Wohnmobil oder Camper Van. Miete mit Tui-Camper*.

Übernachten in Nazaré

Es gibt zwar nicht viele Hotels, jedoch aber mittlerweile zahlreiche Ferienwohnungen und Pensionen die sich in Strandnähe befinden:

Direkt an der Strandpromenade hat das Hotel Ribamar* gemütliche kleine Zimmer sogar zum günstigen Preis.

Nur wenige Schritte von der Strandpromenade entfernt liegt das Hotel Oceano* mit seinen Zimmern mit Meerblick.

Sonntagsumzug
Sonntagsumzug im Ort

In dem Ort gibt es zahlreiche gute Ferienwohnungen, wie zum Beispiel Real Holidays Nazaré*.

Wenn Du es ruhiger magst, empfehle ich die Pension Tipping Point North * Beach die nahe vom Nordstrand liegt.

Richtig schöne Ferienwohnungen findest du hier*.

Essen in Nazaré

Nazaré hat zudem eine hervorragende kulinarische Szene, insbesondere wenn es um Meeresfrüchte geht. Du findest zahlreiche ausgezeichnete Restaurants, die köstliche Fischgerichte anbieten, die du während deines Besuchs genießen kannst.

Wann ist die beste Zeit Nazaré zu besuchen?

Nazaré bietet sowohl im Sommer als auch in der Nebensaison überzeugende Gründe für einen Besuch. Während des Sommers pulsiert die Stadt mit lebendiger Aktivität ähnlich wie die Algarve, jedoch mit überwiegend portugiesischem Publikum. Das bedeutet, dass du in die lokale Kultur eintauchen und die authentische Atmosphäre von Nazaré wirklich erleben kannst.

Im Gegensatz dazu bietet die Nebensaison eine einzigartige Gelegenheit, die ruhige Schönheit der Strände und die Weite des Atlantiks zu schätzen. Du solltest auch nicht die Chance verpassen, Sítio zu besuchen, entweder zu Fuß oder mit der Seilbahn „Ascensor de Nazaré“, wo man einen atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Strand genießen kann. Darüber hinaus ist das Erlebnis, furchtlose Surfer zu beobachten, die mutig riesigen Wellen nachjagen, ein mitreißendes Spektakel, das unabhängig von der Jahreszeit genossen werden kann. Ob es die geschäftige Energie des Sommers oder der ruhige Charme der Nebensaison ist, Nazaré belohnt Besucher mit unvergesslichen Erlebnissen.

Fischerort Nazaré

Nazaré ist ein entspannter Ort mit einem ausgezeichnetem Strand. Im Sommer gibt es hier zwar keine Riesenwellen, aber dennoch lohnt sich ein Besuch um den Ort kennenzulernen. Die Aussicht von der Oberstadt ist grandios und wird mir sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Gern möchte ich dennoch die Riesenwellen im portugiesischen Winter dort erleben. Ich bin gespannt wann es mich noch einmal dorthin verschlägt.

Fischerboote am Strand
Fischerboote am Strand

Aktivitäten in Nazaré:

Hast Du noch weitere Tipps für diesen Ort? Dann schreibe mir gern!

Welche nahegelegenen Sehenswürdigkeiten und historischen Stätten gibt es in der Nähe von Nazaré?

In der Nähe von Nazaré gibt es mehrere Sehenswürdigkeiten und historische Stätten, die es wert sind, erkundet zu werden. Batalha, nur 33 km entfernt, ist bekannt für seine atemberaubende Architektur und das majestätische Kloster von Batalha. Fátima, etwa 50 km von Nazaré entfernt, ist ein bedeutender Wallfahrtsort, der jedes Jahr Millionen von Besuchern zum Heiligtum Unserer Lieben Frau von Fátima zieht. Wenn du dich 38 km nach Norden wagst, erreichst du Leiria, eine charmante Stadt mit einer reichen Geschichte und einer beeindruckenden mittelalterlichen Burg. Ein weiteres nahegelegenes historisches Juwel ist Óbidos, das sich etwa 41 km entfernt befindet. Diese gut erhaltene mittelalterliche Stadt ist von alten Mauern umgeben und bietet entzückende enge Gassen zum Schlendern, sowie eine atemberaubende Burg und malerische Ausblicke.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 5 Sterne für sehr hilfreich! Nicht so hilfreich? Dann schreibe mir einen Kommentar unter den Beitrag was ich ergänzen sollte!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HOLE DIR DIE BESTEN REISETIPPS IN DEIN EMAILFACH!
Zum Newsletter anmelden und das praktische
E-Book für 0,- Euro erhalten.
Fernweh?

Buche Deinen Urlaub noch heute!