Startseite » Abenteuer Blog » Tagesausflug Batalha Kloster in Portugal – nützliche Tipps und Highlights

Tagesausflug Batalha Kloster in Portugal – nützliche Tipps und Highlights

Last Updated on 27. Dezember 2020 by Mandy Mill

Das Batalha Kloster ist ein fabelhaftes Ziel für einen Tagesausflug in Portugal. Denn es ist nicht nur eines der wichtigsten gotischen Bauwerke in Portugal, sondern sogar eine UNESCO Weltkulturerbestätte. Ich habe das Batalha Kloster während meines Roadtrips durch Portugal besichtigt. Lese in diesem Beitrag alles Wissenswerte über dieses Bauwerk sowie meine Tipps für einen gelungenen Tagesausflug zum Batalha Kloster.

Batalha Kloster
bedeutendes Bauwerk: Batalha Kloster

♥ Ehrlichkeit und Vertrauen sind mir wichtig: In diesem Beitrag verwende ich Affiliate-Links zur Empfehlung von Produkten. Diese sind mit einem Sternchen(*) gekennzeichnet. Solltest Du über einen solchen Link etwas kaufen/buchen, erhalte ich eine mini-kleine Provision ohne Mehrkosten für Dich. Lieben Dank für Deine Unterstützung.♥

Anreise nach Batalha

Die Stadt Batalha liegt in Zentralportugal, nördlich von Lissabon etwa 146 Kilometer entfernt sowie von Porto aus etwa 200 Kilometer südlich. Für die Anreise nach Batalha gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Es fahren mehrmals täglich Linienbusse von Rede Expressos ab Lissabon (Lisboa Sete Rios) nach Batalha. Die Fahrt dauert etwa 2 Stunden. Auch von Porto ist es möglich nach Batalha zu fahren, jedoch ist dann ein Umsteigen in Coimbra notwendig.
  • Mit einem Auto dauert die Anfahrt etwa 1 Stunde 30 Minuten über die Autobahn (Mautstraße). Somit könntest Du nach der Erkundung von Batalha Deinen Tagesausflug um einen weiteren sehenswerten Ort in der Nähe wie Obidos oder Fatima erweitern. Am Kloster gibt es kostenlose Parkplätze, sogar einen großen Parkplatz für Wohnmobile.
  • Es gibt auch hervorragende organisierte Tagestouren ab Lissabon. Somit hast Du eine bequeme Anreise sowie einen erfahrenden Tourguide. Falls diese Option für Dich am attraktivsten erscheint, hier sind meine Empfehlungen für Touren zum Batalha Kloster:

Kurze Geschichte vom Batalha Kloster

Errichtet wurde das Kloster, um den Sieg der Schlacht von Aljubarrota von 1385 zu feiern sowie als Dank des portugiesischen Königs João I. an die Jungfrau Maria für die Beantwortung seiner Gebete zum Sieg über den spanischen König Juan. Das Batlaha Kloster ist für dass Volk ein Symbol seiner Unabhängigkeit als Nation und daher von großer Bedeutung.

Architektur Kloster
bemerkenswerte Architektur

Interessanter Fakt: Batalha bedeutet auf Deutsch übersetzt Schlacht

Die Errichtung des Batalha Klosters dauerte mehr als ein Jahrhundert. Schließlich wurden die Bauarbeiten Mitte des 16. Jahrhundert eingestellt, da König João III. Sich lieber auf das Hieronymuskloster spätgotische Architektur) in Belem bei Lissabon fokussieren wollte.

Schließlich verursachte das Erdbeben von 1755 erheblichen Schaden am Batalha Kloster und auch die napoleonische Invasion 1810 tat dann noch ihr übriges. Das Kloster wurde verlassen und zerfiel in eine Ruine bis König Ferdinand II. von Portugal mit einer Restaurierung 1840 begann. Im Jahre 1907 wurde das Kloster zum Nationaldenkmal erklärt, 1980 dann in ein Museum umgewandelt und schließlich 1983 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

Kloster Batalha
von allen Seiten sehenswert

Besichtigung Batalha Kloster

Der Eingang zum Kloster ist durch die Kirche. Zur Kirche ist der Eintritt sogar kostenfrei. Um das Kloster allerdings besichtigen zu können, kaufen wir an der Kasse die Eintrittskarten. Diese müssen wir während des Rundgangs mehrmals vorzeigen.

Vermeide Wartezeiten und kaufe Dein Ticket für das Kloster* schon online.

Garten Kloster Batalha
Umgeben vom Kreuzgang
  • Eintrittspreis: 7.50 Euro pro Person (Stand 11/2020), Kinder bis 12 Jahre sind sogar kostenfrei
  • Öffnungszeiten: 16.Oktober bis 31.März von 9 Uhr bis 18 Uhr, vom 1. April bis 15. Oktober von 9 Uhr bis 18.30 Uhr (immer aktuell auf der offiziellen Webseite)
  • Anschrift: Largo Infante Dom Henrique, 2440-109 Batalha, Portugal

Kirche

Das Mittelschiff der Kirche ist eines der größten in Portugal das je erbaut wurde mit einer Höhe von 32,5 Metern. Die Verzierungen stammen von Huguet. Insgesamt ist die Kirche recht schlicht gehalten, nur die Buntglasfenster stechen schließlich hervor.

Mittelschiff der Kirche
Mittelschiff der Kirche

Gründerkapelle

Die Gründerkapelle weist eine ungewöhnliche Bauweise auf. Der quadratische Raum wird durch eine achteckige Gewölbedecke gekrönt. Dies macht den Raum äußerst bemerkenswert. Hier befinden sich die kunstvollen Grabstätten von von König Joao (König Johann) I., seiner englischen Frau Philippa von Lancaster sowie ihrer vier Söhne, darunter Heinrich der Seefahrer.

Gründerkapelle
Gründerkapelle

Kreuzgang von D. Joao I.

Dies ist einer der wohl gelungenensten Kreuzgänge der portugiesischen Architektur durch die harmonischen Proportionen und der eleganten Ausführung. Die Arkaden wurden erst später fertig gestellt und stammen aus der manuelinischen Epoche. Die Säulen sind bewundernswert, aber auch der Brunnen mit dem umliegenden Garten ist wunderschön.

Kapitelsaal (Sala do Capítulo)

Der Saal mit einem einzigen Gewölbe beherbergt das Grab der unbekannten Soldaten die im ersten Weltkrieg gefallen sind. Zwei Soldaten bewachen diese, daher traue ich mich nicht zu fotografieren.

Die unvollendeten Kapellen (Capelas Imperfeitas)

Dieser Teil befindet sich auf der Rückseite der Kirche. Obwohl die Kapelle im Bau nicht vollendet wurde, liegt hier dennoch das Grab von König Duarte. Diese Kapelle ist ein frühes Beispiel der manuelinischen Architektur in Portugal.

Alfonsinischer Kreuzgang

Das Kloster verfügt noch über einen weiteren Kreuzgang. Dieser ist jedoch zweistöckig gebaut, um dem Alltagsleben der Dominikanermönche gerecht zu werden. Im Vergleich zum Kreuzgang von D. Joao I. ist dieser also wesentlich schlichter gehalten. Hier bekommen wir einen Einblick in das damalige Klosterleben.

Kreuzgang Batalha Klsoter
schlichter, aber dennoch sehenswerter Kreuzgang

Centro de Interpretação da Batalha de Aljubarrota

Dieses Museum befindet sich etwa 3 Kilometer vom Batalha Kloster entfernt. Dort hat die eigentliche Schlacht von Aljubarrota stattgefunden. Auf 900 qm² sind hier archäologische Entdeckungen ausgestellt sowie eine Multimediashow gezeigt. Sicher ein eindrucksvolles Museum um das Lernen der historischen Ereignisse sowie den Aufenthalt in Batalha zu komplettieren.

Zur Webseite vom Museum

Unterkünfte in Batalha

Die kleine Stadt Batalha ist überwiegend ein beliebtes Tagesausflugsziel auf Grund des Klosters. Nur wenige Touristen bleiben tatsächlich über Nacht. Dies ist durchaus aber eine Überlegung wert. Zudem liegt Batalha in einer guten Lage zu anderen sehenswerten Orten in Zentralportugal. Wer es also ruhig und authentisch mag, sollte eine dieser Unterkünfte in Batalha in Erwägung ziehen:

Batalha Stadt
Batalha – eine ruhige Stadt

Lohnenswerter Ausflug zum Batalha Kloster

Dieser Tagesausflug nach Batalha hat unseren Portugal-Aufenthalt durchaus bereichert. Das Bauwerk ist unglaublich sehenswert mit seiner interessanten Architektur und gibt einen weiteren Einblick in die portugiesische Geschichte. Für uns ging es dann Nachmittags noch zu einem weiteren bemerkenswerten Bauwerk: Nationalpalast Mafra.

Ausflug Kloster Garten
lohnenswerter Ausflug zum Batalha Kloster

Weitere lohnenswerte Orte in der Nähe:

ich hoffe dieser Beitrag gibt Dir all die Tipps sowie Informationen die Du für Deine Planung benötigst. Solltest Du jedoch noch Fragen haben, schreibe mir gern über die Kommentarfunktion.

Lese mehr zum Reiseziel Portugal: Tipps – Infos – Highlights – Insidertipps

4 Gedanken zu „Tagesausflug Batalha Kloster in Portugal – nützliche Tipps und Highlights“

  1. Pingback: Tagesausflüge ab Lissabon - 13 unvergleichliche Orte [inkl. Geheimtipps]

  2. Pingback: Wallfahrtsort Fatima – Besuch der religiösen Pilgerstätte in Portugal

  3. Pingback: Nazaré – schöner Badeort mit Fischereitraditionen und Surf-Mekka

  4. Pingback: Portugal Roadtrip – 10 Tage im Camper [Lissabon – Nazaré - Lissabon]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.