Zum Inhalt springen
Startseite » Abenteuer Blog » Pinnacles Wüste: Kalksteinfelsen der besonderen Art

Pinnacles Wüste: Kalksteinfelsen der besonderen Art

5
(2)

Die Pinnacle Wüste mit seinen uralten Wüsten-Skulpturen im Nambung National Park sind ein Highlight in West Australien. Diese faszinierende Wüste ist einfach nur atemberaubend. Ich hatte das Gefühl auf einem anderen Planeten zu sein. Lese in diesem Beitrag meine Tipps sowie zusätzliche Informationen zur Pinnacles Wüste in Australien.

[Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten – diese sind mit Sternchen* gekennzeichnet]

Pinnacle Wüste
Pinnacle Wüste

Anreise zur Pinnacles Wüste

Drei Autostunden nördlich von Perth im Nambung National Park befindet sich die Pinnacles Wüste. Der Indian Ocean Drive ist die asphaltierte Straße entlang der Küste und führt in den National Park. Pro Person kostet der Eintritt zum Park $15AUS. Etwa in der Mitte des Parks führt dann eine Abzweigung 6 km zu der Pinnacle Wüste. (GPS: -30.6035, 115.156 ) Nur mit einem eigenen Fahrzeug ist es möglich zu den Pinnacles zu fahren. Bis heute gibt es noch kein öffentliches Verkehrsmittel in den Park. Allerdings werden jedoch Tages-und Mehrtagestouren von Perth angeboten, die auch die Pinnacles anfahren. Ich empfehle mit dem eigenen Fahrzeug anzureisen, so ist man an keine Gruppe oder einen Zeitplan gebunden.

Solltest Du dennoch eine Tour machen wollen, empfehle ich Dir diese ab Perth:

Fakten zur Pinnacles Wüste

Die Pinnacles Wüste nimmt ungefähr 4 Quadratkilometer des gesamten Parks ein. Wir haben unseren Campervan auf dem Parkplatz abgestellt und haben uns zu Fuß auf Entdeckungstour begeben. Von der Aussichtsplattform hatten wir eine tolle Aussicht und könnten uns so gut einen Überblick verschaffen. Da wir recht früh am Morgen dort waren, gab es noch nicht viele andere Touristen dort und wir konnten so ungestört viele Fotos machen.

Pinnacle Desert
beeindruckende Landschaft

Es führt eine 4km lange unbefestigte Straße um die Pinnacles, allerdings ist dies nicht zu empfehlen mit einen Leihwagen. Zu Fuß ist die Wüste doch auch gut zu erkunden und die vielen verschiedenen Steinformationen können so auch am besten bewundert werden. Einige Kalksteinfelsen sind gerade mal wenige Zentimeter hoch, andere sind bis zu vier Meter hoch. Der gelbe Sand ist sehr fein, glücklicherweise wehte kein Wind bei unserem Besuch.

dsc00506

Mythen der Ureinwohner Australiens

Für viele Jahrhunderte war diese Wüste das Zuhause von Stämmen der australischen Ureinwohner. Es wurden Artefakte von vor über 6000 Jahren gefunden. Man glaubte nur der Stamm Yuart konnte dort in Frieden und Glück leben. Sie lehrten ihre Kinder den Respekt gegenüber den Tieren die mit ihnen im „Land des krummen Flusses“ lebten. Der Nachbarstamm Mulbarrn wurde gesehen wie sie auf dem Land der Yuart jagten und somit das Land nicht respektierten. Sie wurden vom Land bestraft und verstarben. Auch viele andere Stämme die diese Land betreten haben, konnte es nicht lebend verlassen. Es wird geglaubt, dass jeder Kalksteinfelsen einen Feind darstellt der auf diesem Land gestorben ist. Über viele Jahre lang hat die Natur diese Felsen geformt und bezeugt noch heute diese friedensliebende Kultur.

Pinnacle Wüste

Auf nach Westaustralien oder warst du auch schon da? Ich freue mich auf deinen Kommentar unter diesen Beitrag.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 5 Sterne für sehr hilfreich! Nicht so hilfreich? Dann schreibe mir einen Kommentar unter den Beitrag was ich ergänzen sollte!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HOLE DIR DIE BESTEN REISETIPPS IN DEIN EMAILFACH!
Zum Newsletter anmelden und das praktische
E-Book für 0,- Euro erhalten.
Fernweh?

Buche Deinen Urlaub noch heute!