Startseite » Abenteuer Blog » Parque das Nações – der moderne Stadtteil von Lissabon

Parque das Nações – der moderne Stadtteil von Lissabon

Der Parque das Nações (auf deutsch: Park der Nationen) ist ein relativ neu erschlossenes Gebiet. Es befindet sich im äußersten Norden von Lissabon direkt am Ufer des Tejo. Entdecke die moderne Facette von Portugals Hauptstadt um den Gegensatz zu den historischen Vierteln zu erleben. In diesem Beitrag stelle ich Dir den Stadtteil Parque das Nações vor, zeige Dir welche interessanten Sehenswürdigkeiten sich hier angesiedelt haben sowie gebe Dir Tipps für einen großartigen Tag in diesem Stadtteil von Lissabon.

Parque das Nações
Parque das Nações

♥ Ehrlichkeit und Vertrauen sind mir wichtig: In diesem Beitrag verwende ich Affiliate-Links zur Empfehlung von Produkten. Diese sind mit einem Sternchen(*) gekennzeichnet. Solltest Du über einen solchen Link etwas kaufen/buchen, erhalte ich eine mini-kleine Provision ohne Mehrkosten für Dich. Lieben Dank für Deine Unterstützung.♥

Entstehung vom Stadtteil Parque das Nações

Gebaut wurde der Park der Nationen um die Weltausstellung von 1998 zu präsentieren. Das Thema der Expo 98 „die Ozeane: ein Erbe für die Zukunft“ sollte dieses Mal in Lissabon verschiedene Länder und Nationen zusammenbringen. Damit Lissabon jedoch die begehrte Weltmesse ausrichten konnte, entwickelte die Stadt einen umfangreichen Urbanisierungsplan sowie auch ein Sanierungsprojekt für das heruntergekommene Gebiet am Ufer vom Tejo. Der Stadt Lissabon gelang es daraus schließlich ein interessantes Gebiet zu erschaffen.

Anreise zum Park der Nationen

Am bequemsten ist sicher die Anreise mit der Metro bis zur Station Oriente. Es ist einer der Hauptbahnhöfe von Lissabon. Außer zahlreichen Zügen, fahren hier auch mehrere Buslinien vom Busterminal schließlich in andere Stadtteil oder auch in die nähere Umgebung ab.

>>> Tipp für Lissabon: Sehe viele der Attraktionen des Parque das Nações und fahre doch mit der Lisboa Card* kostenlos mit Lissabons U-Bahn, Bussen und Straßenbahnen. <<<

Station Oriente
Station Oriente

Der Bahnhof symbolisiert ein Kunstwerk mit der großen Struktur aus Eisen, Stahl sowie viel Glas. Es ist ein Entwurf vom spanischen Architekten und Ingenieur Santiago Calatrava.

Parque das Nações – das Kunstviertel

Im Parque das Nações befinden sich zahlreiche Kunstwerke wie Skulpturen, Gemälde sowie Mosaike. Von der Terrasse des Einkaufszentrums Vasco da Gama haben wir einen grandiosen Panoramablick über einen Teil der Kunstwerke. Auf dem Platz hängen die Flaggen aller Länder die an der Expo 1998 teilgenommen haben.

Parque das Nacoes
links die verschiedenen Flaggen, rechts: Lince Ibérico – Bordalo II

Sehenswürdigkeiten im Park der Nationen

Das Parkgebiet erstreckt sich schließlich über eine Strecke von etwa 5 Kilometer entlang des Flusses Tejo. Unterschiedliche Gebäude werden als Büros oder auch Wohnhäuser genutzt. Es gibt ein großes Einkaufszentrum, viele Restaurants, ein Theater sowie auch eine Konzertarena. Aber erst die Promenade mit verschiedenen Gärten, die Seilbahn sowie das Ozeanarium machen den Parque das Nações zu einem der sehenswertesten Stadtteile von Lissabon.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ozeanarium Lissabon

Ich gebe zu, das Ozeanarium Lissabon war zunächst meine Hauptmotivation in diesen Stadtteil zu fahren. Schließlich ist es das größte Aquarium Europas! Ja, das Ozeanarium ist eine der wichtigsten portugiesischen Attraktionen, egal ob jemand den Park der Nationen kennt oder eben nicht.

Das Aquarium und Gebäude wurde in den Fluss Tejo hineingebaut. Die Haupttanks sind mit über fünf Millionen Liter Meerwasser befüllt.

Ozeanarium Lissabon Parque das Nacoes
Das größte Aquarium Europas.

Mehr als 400 Arten leben in dieser beeindruckenden Attraktion. Ob Haie, Pinguine, Otter und auch verschiedenste Fischgattungen machen einen Besuch unvergesslich. Es versteht sich von selbst, dass dies ein perfekter Ausflug mit Kindern in Lissabon ist. Das Aquarium lehrt auf unterhaltsame sowie interaktive Weise seine Besucher.

Ozeanarium Lissabon
Grätenartige Fassade des Ozeanarium

Kaufe gleich deine Eintrittskarten*. So kommst Du schneller an den Warteschlangen am Kiosk vorbei und somit ins Aquarium.

  • Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Adresse: Esplanada Dom Carlos I s/nº, 1990-005 Lisboa, Portugal
  • U-Bahn-Station: Estação do Oriente

Jardin da Agúa – Wassergärten im Park

Nach unserem Besuch im Ozeanarium haben wir die Wassergärten entdeckt. Dies ist eines der spannenden Kunstwerke im Parque das Nações. Hier haben die Landschaftsarchitekten João Gomes da Silva und der Künstlerin Fernanda Fragateiro eine Oase in der Stadt geschaffen. Dies wurde mit einer Reihe von Skulpturen sowie Fliesen bereichert.

Jardin da Agúa Lissabon
Jardin da Agúa Lisssabon

Für den Jardim das Ondas hatten wir leider keine Zeit mehr, aber die Fotos im Internet sehen vielversprechend aus.

Telecabine Lisboa – die Seilbahn im Park der Nationen

Da auch wir uns aus der Vogelperspektive einen weiteren Überblick über Parque das Nações verschaffen möchten, nehmen wir die Seilbahn.

Die Seilbahnstrecke ist mit 1,2 Kilometer doch recht kurz, aber die etwa 8 Minuten Fahrt parallel zum Tejo ist ein Erlebnis. Die Telecabine Lisboa verbindet zwei Stationen, wobei sich eine nahe vom Ozeanarium befindet und die andere nahe vom eindrucksvollen Vasco da Gamas Turm.

Telekabine Lissabon Parques das Nacoes
Eine Fahrt mit der Seilbahn.

Auch die Fahrt mit der Seilbahn gehört zu einem Tag in diesem Stadtteil unbedingt dazu. Während der Fahrt sehen wir den Park von oben, moderne Gebäude und auch die 17,2 Kilometer lange Vasco-da-Gama-Brücke.

Tickets für das Erlebnis können entweder an der Telekabine Lissabon – Nordstation, an der Telekabine Lissabon – Südstation oder auch schon online* gekauft werden. Die Einzelfahrt kostet derzeit 4,50 Euro. Das Hin-und zurück Ticket nur 6,50 Euro. (Stand 2021)

Nordstation Telekabine Lissabon
Die Nordstation der Telekabine

Hole Dir gleich Deine Gondeltickets* für ein unvergessliches Erlebnis!

Vasco-da-Gamas Turm

Der Turm ist das markanteste Gebäude in diesem Gebiet. Es ist eine weiße Stahlkonstruktion die an ein aufgeblähtes Segel erinnert. Diese Attraktion wurde von den Architekten Nick Jacobs und Leonor Janeiro entworfen. Der Turm ist nicht öffentlich zugänglich, da er Teil des Hotels MYRIAD by SANA* ist. Wenn Du also eine besondere Unterkunft in Lissabon suchst, ist der Vasco-da-Gamas sicher eine großartige Wahl.

Vasco-da-Gamla Turm
Vasco-da-Gamla Turm: MyRiad Hotel

Übernachten im Parque das Nações

Der Stadtteil liegt nicht in unmittelbarer Nähe zu den Hauptsehenswürdigkeiten in Lissabon. Eine Unterkunft lohnt sich jedoch für alle, die eine Veranstaltung in der Gegend besuchen oder auch nahe vom Hauptbahnhof Oriente übernachten möchten. Wie oben schon erwähnt, ist das MyRiad by Sana* eine wunderbare Luxusunterkunft. Aber auch das TRYP Lisboa Oriente* sowie das Olissippo Oriente* sind eine gute Wahl in diesem Stadtteil. Das Ibis Lisboa Parque das Nações* ist für alle ein gute Option die mit einem kleineren Reisebudget unterwegs sind.

>>> Tipp für Lissabon: Sehe viele der Attraktionen des Parque das Nações und fahre doch mit der Lisboa Card* kostenlos mit Lissabons U-Bahn, Bussen und Straßenbahnen. <<<

Ein Tag im Park der Nationen

Die zeitgenössische Architektur in diesem Stadtteil steht im starken Kontrast zu den älteren Vierteln der Hauptstadt. Die meisten Gebäude wurden von innovativen Architekten für die Expo 1998 entworfen und erbaut. Zwar schätze ich Portugal besonders für die typischen Bauten und die Kultur, finde aber Parque das Nações ist ein Stadtteil in Lissabon den man gesehen haben muss. Bist Du nun auch neugierig und möchtest Dir den modernen Teil von Lissabon ansehen?

Lesetipp: 3 Tage Lissabon – die besten Sehenswürdigkeiten, Highlights und Tipps

Parque das Nações
Am Tejo gelegen: Parque das Nações

Ein Gedanke zu „Parque das Nações – der moderne Stadtteil von Lissabon“

  1. Pingback: 3 Tage Lissabon – die besten Sehenswürdigkeiten, Highlights und Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.