Zum Inhalt springen
Startseite » Abenteuer Blog » Valencia Sehenswürdigkeiten und Tipps – komplette Übersicht

Valencia Sehenswürdigkeiten und Tipps – komplette Übersicht

Last Updated on 31. Juli 2022 by Mandy Mill

Als drittgrößte Stadt in Spanien ist Valencia bekannt für das futuristische Viertel Stadt der Künste und Wissenschaften. Zudem gibt es aber auch noch eine bezaubernde Altstadt mit historischen Bauwerken, so einigen interessanten Museen sowie grandiose Strände. Valencia hat sich zu einer pulsierenden Stadt mit trendigen Cafés sowie Restaurants entwickelt. In diesem Beitrag erfährst Du schließlich mehr über die besten Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen in Valencia.

Sehenswürdigkeiten Valencia Altstadt
Altstadt Valencia

Übersicht der Sehenswürdigkeiten in Valencia

Auf der Karte sieht Valencia recht kompakt aus, jedoch sind die Sehenswürdigkeiten der Stadt etwas verteilt. Die Altstadt selbst ist sehr gut zu Fuß in etwa 20 Minuten zu durchqueren. Der Park Turia allerdings erstreckt sich auf ganze 9 Kilometer. Wobei der futuristische Teil von Valencia von dem Stadttor Torres de Serranos etwa 3 Kilometer zu Fuß entfernt ist. Und der Strand Playa de la Malvarrosa ist sogar fast 6 Kilometer von der Altstadt entfernt. Hier nun eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten von Valencia, die Du auf Deiner Städtereise unbedingt sehen solltest:

Valencia Sehenswürdigkeiten: Altstadt – Ciutat Vella 

Spaziere durch die Altstadt von Valencia und begebe Dich auf die Spuren einer über 2000 Jahre alten Stadtgeschichte. Erkunde die kirchlichen Bauwerke sowie historische Museen. Du wirst aber auch die künstlerische Zeiten der Stadt entdecken, denn Streetart gibt es nicht zu knapp. Hier nun eine Auflistung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Valencia:

Die Seidenbörse – La Lonja

Das Bauwerk im gotischen Stil diente dem Seidenhandel in Valencia, daher auch der Name Seidenbörse. Ein Rundgang lohnt sich durch diese UNESCO Weltkulturerbestätte. Erkunde also den historischen Marktplatz für die berühmte valencianische Seide.  Aber auch von außen ist das Gebäude sehenswert mit der verzierten Fassade, dekorativen Fenstern sowie dem gewaltigen Turm.

La Lonja
La Lonja

Markthalle Zentral – Mercado Central

Die Markthalle von 1928 liegt direkt gegenüber von der Seidenbörse und ist wohl einer der ältesten noch existierenden Märkte in Europa. Mit den zahlreichen Gängen voller lokaler Produkte ist dieser ein schöner Ort, um schließlich in die lokale Kultur Valencias einzutauchen.

Iglesia de los Santos Janes

Direkt neben der Markthalle befindet sich die Iglesia de los Santos Juanes. Diese Kirche ist eine schöne Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert. Die Kirche hat eine herrliche Barockfassade sowie ein wunderschönes Deckengemälde von Palomino aus dem Jahr 1700.

Iglesia de los Santos Juanes
Iglesia de los Santos Juanes

Colón-Markt

Dem Zentralmarkt ähnlich, war der Colón Markt früher ein Frischmarkt. Heute ist es ein schickes, renoviertes Gebäude mit netten Cafés, Blumenläden, Kunsthandwerkermärkten sowie einem Raum für temporäre Ausstellungen und Veranstaltungen. Die Außenseite des Marktgebäudes ist mit traditionellen, farbenfrohen valencianischen Fliesen verziert.

Kirche von San Nicolás de Bari und San Pedro Mártir von València

Diese dem Heiligen Nikolaus von Bari und dem Heiligen Petrus dem Märtyrer geweihte Kirche wurde im 13. Jahrhundert an der Stelle eines römischen Heiligtums errichtet. Die romanische Kirche wurde im 15. Jahrhundert im gotischen Stil umgebaut, und ihr Inneres wurde schließlich in den 1690er Jahren im Barockstil fertiggestellt. Das schlichte Äußere der Kirche lässt den prächtigen Innenraum nur schwer erahnen. Dabei gehört diese Kirche zu den prunkvollsten Kirchen Valencias. Bewundere atemberaubende Fresken, die Wände sowie Decken bedecken. Die Fresken wurden von Antonio Palomino entworfen, während die eigentliche Malerei von Dionis Vidal ausgeführt wurde. Die Fresken stellen Szenen aus dem Leben des heiligen Nikolaus und des heiligen Märtyrers Petrus dar. Diese Kirche ist ein Juwel der Barockkunst.

Kirche von San Nicolás de Bari und San Pedro Mártir von Valencia Sehenswürdigkeiten
Kirche von San Nicolás de Bari und San Pedro Mártir von València

Kathedrale von Valencia

Die Kathedrale der Heiligen Maria oder einfach Kathedrale von Valencia, ist eine römisch-katholische Kirche. Ursprünglich befand sich an diesem Ort ein alter römischer Tempel und dann später eine maurische Moschee. An diesem geschichtsträchtigen Ort wurde ab dem 13. Jahrhundert schließlich die Kathedrale errichtet. Im 15. und 17. Jahrhundert wurden Renovierungen vorgenommen. Das Bauwerk vereint verschiedene architektonische Stile wie Barock, Romantik sowie auch Gotik.

Schon die Fassade lohnt einen genaueren Blick. Das prächtige Portal Puerta del Palau stammt aus der Romanik, während das Portal Puerta de los Apóstoles (Apostelportal) aus dem 15. Jahrhundert stammt. 

Kathedrale Valencia Sehenswürdigkeiten
Kathedrale Valencia

In der Kathedrale von Valencia befindet sich in der Kapelle der Heilige Kelch. Dieser Kelch ist aus einem alten Edelstein und es wird geglaubt, dass dies der Heilige Gral ist.

Neben dem Haupteingang befindet sich ein Glockenturm im Barockstil. Es ist der Torre del Micalet (der Micalet-Turm). Dieser Glockenturm aus dem 13. Jahrhundert hat seinen Namen von der Hauptglocke der Uhr, el Micalet. 207 Stufen führen hinauf zu einer Terrasse, von der die Besucher einen schönen Blick über Valencia haben.

Plaza de la Reina

Die Kathedrale verbindet zwei der berühmtesten Plätze Valencias: Plaza de la Reina und Plaza de la Virgen. An der Plaza de la Reina befinden sich so einige Cafés und Restaurants, allerdings sind die Preise etwas höher als nicht ganz so touristischen Gegenden von Valencia.

Plaza de la Virgen   

Plaza de la Virgen ist einer der ältesten Plätze sowie auch einer der schönsten Plätze Valencias. Der anmutige Neptunbrunnen in der Mitte der Plaza de la Virgen ist das Werk des valencianischen Bildhauers Silvestre Edeta. Nachts wird er beleuchtet und ist ein beliebter Treffpunkt auch für die Einheimischen.

Plaza de la Virgen Sehenswürdigkeiten Valencia
Plaza de la Virgen – Neptunbrunnen

Der Platz ist von mehreren bedeutenden Gebäuden umgeben. Auf der anderen Seite des Platzes befindet sich der Palast der Generalitat, und neben der Catedral de València steht die Real Basílica de Nuestra Señora de los Desamparados, die bedeutendste und zugleich erste Barockkirche Valencias. Diese Kirche ist berühmt für ihr herrliches Fresko an der Kuppeldecke, das 1703 von Antonio Palomino gemalt wurde.

Torres de Serranos und Torres de Quart

Die Stadt Valencia wurde früher von einer beeindruckenden Stadtmauer mit 12 Toren geschützt. Die mittelalterlichen Mauern existieren nicht mehr, jedoch sind zwei Tore geblieben: die Torres de Serranos im Norden und die Torres de Quart im Westen.

Torres de Serranos bildet den Haupteingang nach Valencia. Durch dieses Tor zogen einst die königlichen Prozessionen der besuchenden Könige ein. Dieses Stadttor stammt aus dem späten 14. Jahrhundert und gilt als das größte gotische Stadttor in Europa.

Torres de Serranos
Torres de Serranos

Das zweite erhaltene Tor, das Torres de Quart, wurde im 15. Jahrhundert erbaut. Das Interessanteste an diesem Tor sind die noch sichtbaren Spuren von Bombenschäden von der Belagerung Valencias durch die napoleonischen Truppen im Jahr 1808. Von 1586 bis 1887 wurden die Türme als Gefängnis für Adlige genutzt.

Beide Tore sind bemerkenswert gut erhalten und beide Türme sind schließlich für die Öffentlichkeit zugänglich. Von oben hast Du jeweils einen großartigen Blick auf das Stadtzentrum.

  • Eintritt: 2,00 Euro (an Sonn- und Feiertagen kostenlos)
  • mit der Valencia Card* ist der Eintritt jeden Tag kostenfrei
  • Adresse: Plaza dels Furs, Valencia

Postamt – Palacio de Comunicaciones

Das Postamt von Valencia ( „Edificio de Correos“) ist eine Besichtigung wert. Das im Volksmund als „Palacio de Comunicaciones“ genannte Bauwerk wurde 1922 vom Architekten Miguel Angel Navarro im modernistischen Stil erbaut.

Postamt Sehenswürdigkeiten Valencia
Postamt

Am Eingang befinden sich fünf besonderen Statuen. Jede Statue symbolisiert eine Allegorie auf die Welt der Kommunikation. Die Halle beeindruckt durch seine dezenten Dekorationen sowie durch das beeindruckende Glasfenster. Dieses besteht aus dreihundertsiebzig Tafeln mit den Wappen der achtundvierzig spanischen Provinzen.

  • Eintritt: kostenfrei
  • Dienstag bis Sonntag von 12 Uhr bis 20 Uhr   
  • Adresse: Plaza del Ayuntamiento, 23, 46002 Valencia 

Archäologische Museum La Almoina

Das Archäologische Museum La Almoina befindet sich in einem modernen Gebäude gegenüber der Kathedrale. Es bietet den Besuchern einen Einblick in die Zivilisationen, die zum Erbe Valencias beigetragen haben. Bei Ausgrabungen zwischen 1985 und 2005 wurden gut erhaltene Überreste der ersten Siedlung entdeckt, die vor mehr als 2.000 Jahren von den Römern gegründet wurde.

Es gibt Überreste (aus dem 2. Jahrhundert) der römischen Bäder und Straßen, darunter ein Heiligtum, das Teil des Forumsportikus ist. Von der Zeit der maurischen Herrschaft zeugen die Überreste eines Innenhofs, eines Beckens und der Befestigungsanlagen des Alcázar der alten muslimischen Stadt.

La Almoina
La Almoina

Zusammen mit historischen Töpferwaren und anderen Artefakten, die unter dem modernen Valencia gefunden wurden, gilt das ausgegrabene Gebiet schließlich als eine der besten archäologischen Stätten Europas. Die antiken Ruinen sind mit Plexiglas überdacht, um eine einfache Besichtigung zu ermöglichen. 

  • Eintritt: 2 Euro pro Person, kostenfrei mit der Valencia Tourist Card
  • Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 Uhr bis 19 Uhr, Sonntag von 10 Uhr bis 14 Uhr
  • Adresse: Plaza Décimo Junio Bruto, València

Nationale Keramikmuseum González Martí

In der Nähe der Església de Sant Martí (Kirche von San Martín) befindet sich der Palacio del Marqués de Dos Aguas. Dies ist ein Adelspalast aus dem 18. Jahrhundert. Der Palast ist bekannt für seine üppig verzierte Fassade und seine raffinierte, kunstvoll verzierte Innenausstattung. Heute beherbergt der Palast das Nationale Keramikmuseum González Martí, das 1947 eröffnet wurde. Das Museum zeigt mehr als 5000 Beispiele traditioneller Keramik aus Valencia sowie Umgebung, Azulejos (blau glasierte Keramik) aus Teruel und Fayencen (glasiertes Steingut) aus Toledo und Sevilla.

Nationale Keramikmuseum Valencia Sehenswürdigkeiten
Nationale Keramikmuseum

Weitere interessante Ausstellungsstücke sind antike griechische, römische und arabische Töpferwaren sowie feines Porzellan von der Seidenstraße und aus Japan. Die Sammlung umfasst auch moderne Stücke, darunter Werke von Picasso, und auch zeitgenössische Objekte.

  • Eintritt: 3 Euro pro Person
  • Freier Eintritt: Samstags ab 16 Uhr bis zur Schließung und jeden Sonntag sowie an bestimmten Feiertagen
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr und von 16:00 bis 20:00 Uhr. Sonntag und Feiertage von 10:00 bis 14:00 Uhr. Montags geschlossen.
  • Adresse: 2 Calle Poeta Querol, València
  • Offizielle Website

Nationalmuseum der Schönen Künste von Valencia

Das Nationalmuseum der Schönen Künste ist ein wunderbarer Ort, um das künstlerische Erbe der Region Valencia zu entdecken. Das Museum zeigt archäologische Funde, Gemälde sowie Skulpturen aus dem Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert. Ein Großteil der Kunstsammlung besteht aus mittelalterlichen religiösen Gemälden, die von valencianischen Künstlern geschaffen wurden, oder aus Werken, die für die Kirchen Valencias bestimmt waren.

Zu den wertvollsten Werken des Museums gehören das Altarbild von Fray Bonifacio Ferrer (einem valencianischen Mönch) aus dem 14. Jahrhundert und ein Triptychon mit der Passion von Hieronymus Bosch.

Tipp: Neben dem Kunstmuseum befinden sich die Jardines del Real, eine friedliche Grünanlage mit Statuen sowie Springbrunnen.

  • Eintritt: kostenfrei
  • Öffnungszeiten: täglich von 10 Uhr bis 20 Uhr
  • Adresse: 9 San Pio V, València
  • Offizielle Website

Stierkampfarena und Stierkampfmuseum

Valencia nutzt diese Arena  immer noch für Stierkämpfe. Besichtigen kann man diese allerdings auch wenn keine Kämpfe stattfinden. Das Gebäude wurde zwischen 1850 und 1860 erbaut mit einer Höhe von 18 Meter und einem Durchmesser von 52 Metern. Die Arena  bietet Platz für etwa 12.000 Menschen. Direkt neben der Stierkampfarena befindet sich zudem ein kleines Stierkampfmuseum.

Stierkampfarena Valencia
Stierkampfarena

Das Museum wurde 1929 gegründet und ist eines der ältesten und bedeutendsten Stierkampf Museen Spaniens, in dem historische Gegenstände aus dem 18., 19. sowie 20. Jahrhundert ausgestellt sind. 

Die wichtigsten Stierkämpfe finden während des Fallas-Festes sowie auf der Juli-Messe statt.

  • Der Eingang zur Stierkampfarena und zum Museum befindet sich in der Seitenstraße.  
  • Eintritt: 2,00 Euro an Sonn- und Feiertagen kostenlos)
  • Die Stierkampfarena und das Museum sind montags geschlossen.
  • Adresse: C/ de Xàtiva, 28, 46004 València, Spanien

Hauptbahnhof Estación del Norte

Direkt neben der Stierkampfarena befindet sich der beeindruckende Hauptbahnhof Estación del Norte (Estació del Nord). Es ist ein wunderschönes Gebäude.  Der Platz vor dem Bahnhof wird oft für Veranstaltungen wie Live-Musik genutzt.

Straßenkunst in Valencia – Street Art

Schon bei einem Rundgang durch die Altstadt werden Dir so einige Streetart Elemente auffallen. Entdecke in Valencia flächendeckende Murals, Stencils, Graffitis sowie viele andere Varianten der Straßenkunst. Besonders viele Kunstwerke kannst Du allerdings im Viertel El Carmen finden. Das Barrio del Carmen ist tagsüber ruhig und nachts voller Leben aufgrund der Bars und Clubs. 

Streetart Valencia
Streetart Valencia

Valencia Sehenswürdigkeiten: Stadt der Künste und Wissenschaften

Für die Ciudad de las Artes y las Ciencias (Stadt der Künste und Wissenschaften) ist Valencia schließlich bekannt: Futuristische Gebäude in einer modernen Anlage. Auf einer Länge von zwei Kilometern entlang des Flusses Turia umfasst der Komplex mehrere beeindruckende Beispiele avantgardistischer Architektur, die von den Architekten Santiago Calatrava und Félix Candela entworfen wurden.

Ciudad de las Artes y las Ciencias
Ciudad de las Artes y las Ciencias

Hier sind einige der interessantesten sowie wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Valencia untergebracht:

  • Oceanographic, das größte Aquarium Europas
  • Hemisferic, ein 3D-Kino
  • Das Wissenschaftsmuseum Príncipe Felipe
  • Palau de les Arts Reina Sofía; ein Opernhaus und Kulturzentrum
  • L’Umbracle: ein Skulpturengarten und ein Landschaftspfad mit Pflanzen

L’Umbracle ist kostenlos zugänglich ist, die anderen Attraktionen sowie Sehenswürdigkeiten können nur mit einem Eintrittsticket besucht werden. Solltest Du die genannten Attraktionen nicht von Innen besuchen wollen, lohnt es sich dennoch diesen Teil von Valencia zu besichtigen. Alles ist weiss, das Wasser in den Becken glitzert hell-türkis. Schlendere einfach zwischen den Gebäuden umher und genieße schließlich diese außergewöhnliche Atmosphäre.

Oceanografic Valencia

Das größte Aquariums Europas befindet sich ebenfalls in der Stadt der Künste und Wissenschaften. Die Anlage besteht aus mehreren Gebäuden, die jeweils einen Thementeil des Meeresökosystems beherbergen. Besonders eindrucksvoll ist der Tunnel, in dem die Besucher auf beiden Seiten und über Kopf von Haien sowie weiteren Meeresbewohnern umgeben sind. Die lehrreiche Delfinshow im Delfinarium ist ein weiteres Highlight im Oceanografic und zählt daher zu den Top Sehenswürdigkeiten in Valencia.

Lese alles zu dieser Attraktion im Beitrag: Oceanografic Valencia – Tipps und Infos für das besondere Aquarium

Oceanografic Valencia
Oceanografic Valencia

Hemisferic – 3D-Kino

Das Hemisferic ist ein Planetarium sowie auch ein 3D Kino. Dieses Gebäude wurde schließlich als erstes in der Stadt der Künste und Wissenschaften eröffnet.

Info: Die Zeiten der Vorstellungen sowie Tickets findest Du hier. Oder kaufe Deine Ticket auf GetYourGuide* zum gleichen Preis.

Wissenschaftsmuseum Príncipe Felipe

Das Museu de les Ciències ist ein interaktives Museum. Hier konnten wir verschiedenste physikalische sowie chemische Prozesse ausprobieren und erkunden. Zudem gibt es eine tolle Ausstellung zur Raumfahrt. Meiner Tochter und mir hat es in dem Museum gut gefallen.

Museu de les Ciències
Museu de les Ciències

Landschaftspark Umbracle

Der Landschaftspark Umbracle bietet eine hervorragende Aussicht, zudem ist der Zugang kostenfrei.

Palau de les Arts

Das Palau de les Arts ist ein Opern- sowie Kulturhaus in der Stadt der Künste und Wissenschaften. Es finden täglich bis zu 5 Touren durch das Gebäude statt, allerdings nur in Spanisch oder Englisch.

Palau de les Arts
Palau de les Arts

Einzigartige Touren durch die Stadt der Künste und Wissenschaften*: 

Turia-Park (Jardines Del Turia)

Jardines Del Turia ist ein 9 Kilometer langer Park, der sich im ehemaligen Flussbett des Turia befindet. Der Fluss, der nach einer katastrophalen Überschwemmung im Jahr 1957 trockengelegt und umgeleitet wurde, verlief um das Stadtzentrum von Valencia herum. Nun bildet der Park eine schöne Grünfläche, die von überall in der Stadt aus leicht zugänglich ist.

Turia Park Sehenswürdigkeiten Valencia
Turia Park

Der Park bietet eine Mischung aus Spielplätzen, Rad- und Wanderwegen, Springbrunnen sowie Gärten. Es gibt sogar einen besonderen Kinderspielplatz namens Parque Gulliver.

Info: Die Turia-Gärten sind einer der größten Stadtparks Spaniens und werden von 18 geschichtsträchtigen Brücken überquert.

Touren-Tipps: Segway-Tour durch die Stadtparks*

Valencia Strand: La Malvarrosa 

Valencia liegt direkt am Meer, dennoch ist das Stadtzentrum sowie die beliebtesten Stadtviertel ziemlich weit weg vom Strand.  

Während Valencia eine sehr fußläufige Stadt ist und die meisten Touristenattraktionen zu Fuß erreichbar sind, wirst Du wahrscheinlich zum Strand mit dem Bus, der U-Bahn, der Straßenbahn oder ein Taxi nehmen müssen. Alternativ ist es möglich zum Strand mit einem Mietfahrrad zu radeln. 

Valencia Strand
Valencia Strand

La Malvarrosa ist der Hauptstrand von Valencia und ist ein sehr langer sowie auch breiter Strand.  An der Promenade befinden sich zahlreiche Restaurants, Bars sowie Cafés. Im Sommer wird es hier recht voll, aber dennoch lohnt es sich hier einen Strandtag einzulegen.

Obwohl La Malvarrosa wie ein einziger langer Strand aussieht, ist dieser tatsächlich in verschiedene Strände aufgeteilt. Die drei Hauptbereiche sind: Malvarrosa, Las Arenas sowie Patacona. 

Coole Aktivitäten am Strand und auf dem Meer findest Du auf GetYourGuide*:

Wie viele Tage für Valencia einplanen?

Je mehr Tage Du für Valencia einplanen kannst, umso mehr Sehenswürdigkeiten wirst Du Dir in Valencia anschauen können. Valencia ist aber eine rechte kompakte Stadt, so dass Du nicht viel Zeit brauchst, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu sehen. Die meisten Touristenattraktionen sind zu Fuß erreichbar. Daher reichen zwei bis drei Tage aus, um die Highlights zu sehen.

Ich empfehle jedoch mindestens 3 Tage in Valencia. Hast Du aber nur 2 Tage in Valencia Zeit, kannst Du dennoch die meisten der oben genannten Sehenswürdigkeiten sehen.  

Stadt der Wissenschaften und Künste Valencia Sehenswürdigkeiten
Stadt der Wissenschaften und Künste Valencia

Ich hoffe, diese Übersicht der Sehenswürdigkeiten für Valencia hilft Dir bei Deiner Planung und inspiriert Dich schließlich für einen unvergesslichen Städtetrip in dieser wundervollen spanischen Stadt. Du hast noch Fragen? Hinterlasse mir doch gern einen Kommentar unter diesen Beitrag. 

Lese auch diese Beiträge zu Valencia:

7 Gedanken zu „Valencia Sehenswürdigkeiten und Tipps – komplette Übersicht“

  1. Pingback: Oceanografic Valencia - Tipps und Infos für das besondere Aquarium

  2. Pingback: Valencia Unterkünfte Tipps: In welchem Stadtviertel übernachten?

  3. Pingback: Für wen und wann lohnt sich die Valencia Tourist Card?

  4. Hola Mandy,
    ich liebe Valencia! Danke für diese übersichtliche Aufstellung aller Sehenswürdigkeiten. Ich würde schon eher sagen, dass man 3+ Tage einplanen sollte, um alles zu erkunden 🙂
    LG Julita

    1. Hi Julita, ja, um wirklich alles zu sehen und zu erleben braucht es 3+, da stimme ich Dir zu. Ich selbst war 5 Tage in Valencia und hätte auch noch länger bleiben können :)Lieben Dank für Deinen Kommentar. Beste Grüße, Mandy

  5. Hola Mandy, was für eine akribische Arbeit, in der man wirklich alles findet, was man für einige Tage in Valencia wissen möchte, wirklich großartig ! Ich liebe die Stadt, und war auch schon öfter da, aber ich habe vieles noch nicht gesehen, was offensichtlich wirklich sehenswert ist. Dein Artikel hat mich animiert, möglichst bald wieder die hübsche Stadt zu besuchen und einiges nachzuholen, was ich bisher versäumt habe.
    Beste Grüße, Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Alle Texte und Fotos sind geschützt.