Mandys Abenteuerwelt

Australien in grün: Cradle Mountain Nationalpark

Kaum zu glauben, dass der Cradle Mountain Nationalpark sich in Australien befindet. Genaugenommen in Tasmanien: umgeben grüner Berge, einem klaren See, weit weg von roter Erde und trockenen Sträuchern. Auf der größten Insel Australiens und zugleich der grünsten Region habe ich über einen Monat verbracht. Einen besonders schönen Tag davon im Cradle Mountain Nationalpark.

Auf geht’s in den Cradle Mountain Nationalpark!

Unsere Unterkunft, die Olivenfarm auf der wir als freiwillige Helfer arbeiten, liegt in Lower Barrington. Von hier sind es etwa eine Stunde bis zum Visitor Center. Auf dem Weg gibt es lustige und interessante Briefkästen zu sehen. Der Himmel ist noch mit Wolken bedeckt und es ist trotz australischen Sommer hier am Morgen recht kühl. Am Besucherzentrum parken wir unser Auto, stärken uns noch mit einem Kaffee und statten uns mit Karten und Infomaterial aus. Von hier aus gibt es einen Shuttlebus, der uns bis in den Park reinfährt. Kaum im Park, lässt sich auch schon die Sonne blicken. Na, da kann es ja nur ein schöner Tag werden.Cradle Mountain Nationalpark Tasmanien

Unsere Wanderwege im Cradle Mountain Nationalpark

Es gibt verschiedene Wanderwege, für jedes Fitnesslevel ist etwas dabei. Wir entscheiden uns für den Dove Lake Loop, der etwa in zwei Stunden machbar ist. Der Weganfang ist direkt am Parkeingang und führt 6 km im Uhrzeigersinn um den See. Der Weg ist ein Holzsteg und führt durch einen idyllischen Wald am See entlang. In regelmäßigen Abständen gibt es Bänke zum Hinsetzen. Bei der Hitze brauchen wir diese auch öfters für eine kurze Pause und um die Natur um uns aufzusaugen und zu genießen. Ab und an sehen wir sogar kleine Bewohner des Parks!Cradle Mountain Nationalpark Tasmanien Vom Hauptweg geht ein weiterer Weg ab: der Marion Lookout. Diese Herausforderung lassen wir uns doch nicht entgehen! Ein Teil des Weges gehört zum bekannten Fernwanderweg, dem Overland Track. Es ist ein sehr steiler Weg nach oben. Mein Puls und Herzschlag schnellen in die Höhe bei dieser Anstrengung. Die Sonne brennt mittlerweile am Himmel.

On top of the World

Hand aufs Herz, der Anstieg ist machbar und an sich ist es nicht wirklich hoch, dennoch fühle ich mich als hätte ich den Mount Everest erklommen (zumindest denke ich das es sich so anfühlen muss). Nach dieser Anstrengung ist diese Aussicht eine wahre Belohnung.Cradle Mountain Nationalpark Tasmanien

Die Stille auf dem Hügel klingt wie Musik in meinen Ohren. Ich fühle mich ausgesprochen glücklich und zufrieden. Leider mussten wir nun wieder runter laufen, denn jedes Erlebnis hat ein Ende, aber mir bleibt diese fantastische Erinnerung.Cradle Mountain Nationalpark Tasmanien

Auf einsamen Pfaden im Cradle Mountain Nationalpark

Wieder zurück auf dem Dove Lake Loop machen wir noch einen kleinen Abstecher auf den Wombat Pool-Weg und Lake Lila. Alleine wandern wir auf diesen Pfaden ohne viel zu reden.Cradle Mountain Nationalpark Tasmanien Wir halten Ausschau nach einheimischen Tieren. Nach diesen schönen Wanderwegen lassen wir uns von dem Shuttle zur Ranger Station vom Cradle Mountain Nationalpark fahren.

Hier gibt es noch drei weitere Wanderwege: Pensil pine Falls and Rainforest Walk, Enchanted Walk und den Knyvet Fall Walk. Hören sich doch alle drei vielversprechend an. Wasserfälle sind doch immer wieder schön. Auf dem Enchanted Walk ist die Brücke gesperrt, so ist der Rundgang hier leider nicht möglich. Die anderen beiden Wege sind jedoch ohne Hindernisse begehbar. Schon von weitem hören wir das Wasser rauschen.Cradle Mountain Nationalpark Tasmanien Mit diesen Impressionen kann dieser Tag nun enden. So fahren wir glücklich von diesem fantastischen Tag zurück zur Farm, wo Hazel (unsere Farmgastgeberin) schon mit einem leckeren Abendessen auf uns wartet.

Wo ist Cradle Mountain Nationalpark?

Im Bundesstaat Tasmanien in Australien befindet sich dieser außergewöhnliche Nationalpark.

Der Nordeingang zum Cradle Mountain Nationalpark ist ungefähr 1,5 Stunden Fahrt von Devonport und 2,5 Stunden von Launceston entfernt. Im Süden des Parks befindet sich ein weiterer Eingang ungefähr 2,5 Stunden westlich von Hobart. Mit dem Auto kannst Du bis zum Besucherzentrum fahren. Von dort fährt dann ein Shuttlebus weiter, der an der Ranger Station, Snake Hill, Ronny Creek, Waldheim, und dem Lake Dove Haltestellen hat. Hier klicken für die offizielle Brochüre vom Cradle Mountain Nationalpark (inklusive Karten).Cradle Mountain Nationalpark Tasmanien

Ist Tasmanien nicht überraschend mit dieser grünen Natur? Gern möchte ich noch einmal auf diese atemberaubende Insel. Warst Du auch schon in Tasmanien und hast eventuell ähnlich Erfahrungen gemacht? Teile diese doch bitte mit mir, gern per Email oder auch als Kommentar. Gern beantworte ich auch Fragen und helfe Dir gern bei Deiner Tasmanien-Reiseplanung.

Bei den Swiss Nomads findest Du auch einen tollen Bericht ihrer Wandererfahrung im Cradle Mountain Nationalpark. Sie begegneten sogar einem Wombat!

Mein Tipp: In West Australien gibt es ebenfalls ganz tolle Nationalparks zum Wandern: der Karijini Nationalpark gefällt mir besonders gut.

2 Kommentare

  • Liebe Mandy

    Herzlichen Dank für die Verlinkung und Erwähnung unseres Berichtes über die Wanderung im Cradle Mountains Nationalpark.

    Spannend auch deinen Bericht und Erlebnisse zu lesen. Ja, Tasmanien ist echt speziell. Uns hat es so gut gefallen, dass wir im Februar 18 gleich nochmals hinfahren, resp. mit der Fähre und unseren Camper rüberschippern.

    Liebe Grüsse aus Alice Springs,
    Reni

    Antworten
    • Mandy Mill

      Ganz lieben Dank Reni für Dein Kommentar. Ich freue mich schon auf Eure neusten Berichte aus Tassie und dem Rest aus Australien. Beste Grüße aus dem kalten Berlin xxx

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: