Die besten Mailand Sehenswürdigkeiten, Tipps und Ausflugsziele

Auf unserer Städtereise in Italien entdecken wir die bekannten aber auch weniger bekannten Mailand Sehenswürdigkeiten in 3 Tagen. Wieder einmal bin ich mit meiner lieben Cousine Ariane unterwegs. Tatsächlich überrascht uns die Modemetropole mit so einigen außergewöhnlichen Attraktionen. Einige sind sogar noch richtige Geheimtipps.

Mailand von oben - Mailand Sehenswürdigkeiten
Mailand von oben

Mailand ist ein tolles Reiseziel nur für einen Tag aber auch für zwei, drei oder mehrere Tage, auch für nicht Mode-Interessierte. Denn neben kulturellen Highlights gibt es auch Kurioses unter den Mailand Sehenswürdigkeiten zu entdecken, sowie können abwechslungreiche Tagesausflüge unternommen werden.

Vom Flughafen Milan-Bergamo zum Hauptbahnhof Mailand

Direkt vor der Ankunftshalle steht an der Haltestelle 2 ein Bus von Terravision bereit. Fahrscheine gibt es sowohl am Schalter in der Ankunftshalle als auch direkt am Bus. Die einfach Fahrt kostet 7 Euro und dauert schließlich etwa eine Stunde. Die Ankunft ist am Hauptbahnhof Milano Centrale an der Piazza Luigi di Savoia.

Bahnhof Mailand
Hauptbahnhof Mailand

Ungewöhnliche Mailand Sehenswürdigkeiten

Wir starten schließlich unsere Besichtigung von Mailand am frühen Vormittag. Unser Startpunkt ist somit der Hauptbahnhof. Dieser liegt jedoch nicht direkt in der Innenstadt. Dennoch befinden sich nahe des Bahnhofs interessante Attraktionen:

Bosco Verticale – der vertikale Wald

Der vertikale Wald besteht aus einem Hochhauskomplex im Norden von Mailands Stadtzentrum. Die begrünten Zwillingstürme sind 110 und 80 Meter hoch. Die 2000 Pflanzen sowie etwa 900 Bäume würden in eine Waldfläche von 7000 m² ergeben.

Bosco Verticale - Mailand Sehesnwürdigkeiten
Bosco Verticale

Der italienische Architekt Stefano Boeri möchte urbanen Raum besonders effektiv nutzen und dadurch auch die Biodiversität zu verbessern. Bosco Verticale vereint das Stadtleben mit der Natur. Bisher ist der vertikale Wald in Mailand sogar noch einzigartig. Jedoch gibt es schon Pläne für einen weiteres Waldgebäude, allerdings in der Schweiz (Lausanne).

vertikaler Wald
der vertikale Wald

Cimitero Monumentale – der Friedhof in Mailand

Eventuell erscheint es zu nächst merkwürdig, dass ein Friedhof sehenswert sein soll. Jedoch ist die Friedhofskultur in Italien tatsächlich eine ganze andere als zum Beispiel in Deutschland. Denn schon die Römer haben monumentale Bauten zu Ehren der Verstorbenen errichtet. Schon der Eingang vom Zentralfriedhof ist schließlich prächtig und gleicht einem Museum.

Zentralfriedhof Mailand
Eingang Zentralfriedhof

Ehrfürchtig betreten wir zunächst die Halle, bestaunen die Architektur bevor wir uns zu den Gräbern wagen. Wir sind schwer beeindruckt von den großen Mausoleums, Skulpturen sowie den griechischen Tempeln. Wahre Kunstwerke sind hier zu finden. Daher gehört der Zentralfriedhof für mich zu den besten Mailand Sehenswürdigkeiten.

Zentralfriedhof Mailand
beeindruckende Morsuleums

Adresse: Piazzale Cimitero Monumentale, 20154 Milano MI, Italy

Wall of Dolls – Wand der Puppen

Zufällig entdecken wir auf unserem Stadtrundgang eine Wand mit befestigten Puppen. Es ist doch sehr schwierig diese Wand zu ignorieren. Denn die Puppenwand wirkt doch verstörend und sehr unheimlich. So schaue ich mir die Kunstinstallation schließlich genauer an.

Wall of Dolls
Wall of Dolls

Vertrocknete Blumen, Fotos, Plakate und sogar Gedichte mit kraftvollen Aussagen zieren mit den Puppen die Kulisse. Die Mauer ist eine äußerst ergreifende Aussage, dieFrauenmord und Gewalt gegen Frauen sowohl kennzeichnet als auch verurteilt.Der Sänger Jo Squillo hatte die Idee für die Wall of Dolls, um so das Bewusstsein und die Öffentlichkeit auf das Thema der Frauengewalt zu stärken. Seit 2014 werden nun ständig neue Puppen und Gegenstände zu diesem Kunstwerk hinzugefügt. Diese Puppenwand ist eine traurige, stille Erklärung des Protests und des Gedenkens. Die Wall of Dolls kann jederzeit besichtigt werden, da sie sich an einer öffentlichen Straße befindet.

Wall of Dolls
die Puppenwand

Adresse: Via Edmondo de Amicis, 20123 Milano MI, Italien

kulturelle Mailand Sehenswürdigkeiten an einem Tag

Wir sind noch immer zu Fuß unterwegs. Vom Friedhof sind es schließlich etwa 20 Minuten bis zum Porta Garibaldi, eines der alten Stadttore Mailands.

Porta Garibaldi
Porta Garibaldi

Mailänder Dom

Der Mailänder Dom ist jedoch die Top Attraktion in Mailand. Vom Umfang her ist der Mailänder Dom sogar die drittgrößte Kirche der Welt. Wir haben uns vorab eine geführte Tour durch den Dom gebucht, um somit nicht nur den Dom zu besichtigen sondern auch noch besondere Details zu erfahren.

Mailänder Dom
Mailänder Dom

Im Rahmen unser Tour betreten wir schließlich unter anderem auch das Dach des Doms. Insgesamt geht die Tour 90 Minuten und nicht eine Minute hätte ich missen wollen. Der Mailänder Dom ist das Wahrzeichen der Stadt und gleichzeitig das beeindruckendste Bauwerk Mailands. Somit ist der Dom sicher die bemerkenswerteste Attraktion unter den Mailand Sehenswürdigkeiten.

Mailänder Dom
Besichtigung auf dem Domdach

Galleria Vittorio Emanuele II – Viktor- Emanuel – Passage

Diese Einkaufspassage verbindet die Piazza della Scala mit der Piazza del Duomo. Hochpreisige Restaurants und Luxusgeschäfte sind somit unter einem Dach vereint. Dennoch lohnt sich eine Besichtigung der Passage. Die Architektur ist durchaus bemerkenswert mit diesen vielen kleinen Details zum Entdecken. Ornamente und Ranken sind typische eklektizistische Stilmerkmale aus dem 19. Jahrhundert. Das Dach besteht jedoch aus einer Stahl-Glas-Konstruktion und lässt so Licht in die Passage.

Viktor-Emanuel-Passage
Viktor-Emanuel-Passage

Römische Säulen: Colonne di San Lorenzo & Porta Ticinese

Die Säulen sind einer der wenigen Zeugnisse der römischen Zeit. Die 16 Säulen stammen aus dem 3. Jahrhundert und wurden wahrscheinlich im 4. Jahrhundert an ihren jetzigen Standort gebracht, um sie schließlich für den Bau der Basilika San Lorenzo zu nutzen. Das Stadttor Ticinese war Teil der mittelalterlichen Stadtmauer.

Porta Ticinese
Porta Ticinese

Adresse: Corso di Porta Ticinese, 20123 Milano

Naviglio Viertel am Abend

An unserem ersten Tag in Mailand haben wir sowohl ungewöhnliche als auch kulturelle Sehenswürdigkeiten entdeckt. Den Abend verbringen wir schließlich im südlichen Stadtteil Naviglio. Hier an den Wasserkanälen sind verschiedene Bars und Restaurants. Wir haben uns schließlich eine Pizzeria für unser Abendessen ausgesucht. Das Essen ist wirklich gut und auch der Service hat uns gefallen.

Naviglio
Naviglio bei Nacht

Mein Restaurant Tipp: Solopizza Café, Alzaia Naviglio Pavese, 6, 20143 Milano

ein weiterer Tag in Mailand

An unserem zweiten Tag in Mailand haben wir uns für einen Tagesausflug außerhalb der Stadt entschieden. Wir nehmen schließlich den Zug nach Como. Jedoch verbringen wir unseren dritten Tag noch einmal in Mailand um noch weitere aufregende Mailand Sehenswürdigkeiten zu sehen:

Basilika Sant Ambrogio

Tatsächlich entdecken wir die Basilika zufällig auf unserem Weg zum Park. Es stellt sich heraus, dass die Basilika Sant Ambrogio die wichtigste Kirche Mailands ist nach dem Dom. Sie wurde zwischen 379 und 386 auf den Wunsch des Bischofs und Schutzheiligen von Mailand, Sant Ambrogio, erbaut. Der Eintritt ist sogar kostenfrei.

Basilika Sant Ambrogio
Basilika Sant Ambrogio

Adresse: Piazza Sant’Ambrogio, 15, 20123 Milano MI, Italien

Mailand Sehenswürdigkeiten im Simplonpark

Der Park Simplon ist die größte Grünanlage in Mailand und somit auch eine der Top Mailand Sehenswürdigkeiten. Außer Wiesen und Bäume gibt es sogar noch so einige weitere interessante Bauwerke im Park zu entdecken:

Simplonpark
Simplonpark

Sforzesco Burg

Die Burg Mailands befindet sich im Sempione Park. In den Räumlichkeiten befinden sich verschiedene Sammlungen. Allerdings ist der Innenhof frei zugänglich. So laufen wir nur durch den Innenhof durch und gewinnen so einen guten Eindruck bevor wir weiter durch den schönen Park laufen.

Sforzesco Burg
Sforzesco Burg

Adresse: Piazza Castello, 20121 Milano – Burg 7-19.30Uhr, 10Euro pro Person

Aquarium – Acqario Civico

Das Aquarium wurde anlässlich Der Weltausstellung 1906 im Simplonpark eröffnet. Noch heute beherbergt das Gebäude etwa 100 verschiedene Arten von Unterwasserlebewesen. Das kleine aber durchaus sehenswerte Aquarium ist mit 5 Euro Eintritt einen Besuch wert.

Aquarium Mailand
historisches Aquarium

Adresse: Viale Gadio, 2, 20121 Milano, 5 Euro pro Ticket / 9-16.30 Uhr geöffnet / Montags geschlossen

Arena Civica

Die Mehrzwecksportanlage wurde im Auftrag von Napoleon Bonaparte errichtet. Als wir vom Aquarium auf die Arena zulaufen, stellen wir zunächst enttäuscht fest dass gerade gebaut wird. Beim historischen Gebäudeteil jedoch können wir eintreten. Eine nette Dame von der Organisation FAI zeigt uns schließlich den Ballsaal und auch die Terrasse. Somit können wir doch noch die Arena Civica besichtigen.

Arena Civica
Arena Civica

Die Führung ist kostenlos, natürlich freut sich die Organisation aber über Spenden. Ich finde die Arena durchaus sehr sehenswert. Besonders interessant ist allerdings auch die Arena-Geschichte. So wurde die Arena zum Beispiel mit Wasser geflutet um Schiffskämpfe auszutragen.

Arena Civica
im Umbau: Arena Civica

Tipp: Lasse Dir die Arena von einem FAI Mitarbeiter zeigen. Sie sind täglich vor Ort.

Torre Branca – Aussichtsturm in Mailand

Der Aussichtsturm ist mit seinen 108 Metern der höchste Punkt im Simplonpark. Da ich sehr gerne eine Stadt von oben sehen, musste ich auch hier hinauf. Der Eingang ist nicht direkt vom Park zugänglich, sondern von der Seite. Mit 6 Euro Eintritt für die Auf- und Abfahrt ist das Vergnügen jedoch nicht ganz günstig. Wir haben Glück und müssen weder anstehen noch auf den Fahrstuhl warten.

Torre Branca
Fahrt mit dem Fahrstuhl vom Torre Branca

Die Fahrt mit dem Lift dauert schließlich nur wenige Sekunden. Die Aussichtsplattform ist jedoch komplett verglast. Nach etwa 5 Minuten ertönt dann eine Klingel. Das Zeichen für uns wieder nach unten zu fahren. Die Zeit auf der Plattform ist sehr limitiert, gibt aber einen tollen Überblick auf Mailand. Daher zählt der Torre Branca zu den noch geheimen Mailand Sehenswürdigkeiten.

Torre Branca - Mailand Sehenswürdigkeiten
Torre Branca

Friedensbogen – Arco della Pace

Der Triumphbogen im Simplonpark sollte ursprünglich an den Ruhm von Napoleon erinnern. Auf dem Bogen thront schließlich die Friedensgöttin mit einem Sechsgespann. Der Platz ist bei unserem Besuch nicht sehr voll, somit genießen wir hier noch etwas die Ruhe vom Stadttrubel.

Friedensbogen
Friedensbogen

Adresse: Arco della Pace, Piazza Sempione, 20154 Milano – Stadttor

La Triennale di Milano – Design Museum

Ein weiteres Bauwerk im Simplonpark ist das Design Museum. Zwar sieht der Garten interessant aus, aber wir entscheiden uns stattdessen für einen weiteren Tagesausflug. Mit dem Zug vom Hauptbahnhof fahren wir nach Bergamo, um dort den Rest des Tages zu verbringen.

Design Museum Mailand
Design Museum Mailand

Weitere Mailand Sehenswürdigkeiten

Für Opernliebhaber ist eine Vorstellung in der Scala ein absoluter Muss. Aber auch das Gebäude selbst ist sehenswert. Daher lohnt sich sicher auch der Museumsbesuch vom Teatro della Scala.

Teatro alla Scala, Via Filodrammatici, 2, 20121 Milano – Museumsbesuch möglich (9-17Uhr, 9,75 Euro pro Ticket)

Santa Maria delle Grazie

In dieser Dominikanerkirche mit angeschlossenem Kloster befindet sich das berühmte letzte Abendmahl von Leonardo Da Vinci. Tickets für die Besichtigung gibt es jedoch meist nur in Kombination mit einer Tour. Daher habe ich darauf verzichtet.

Adresse: Via Giuseppe Antonio Sassi, 3 20123 Milano

Pinacoteca di Brera – Kunstakademie

Kunstinteressiert kommen im Pinacoteca die Brera dann voll auf ihre Kosten. Schwerpunkt der Sammlung ist die barocke Malerei, aber auch Skulpturen sind hier ausgestellt. Besonders schön ist schließlich auch der Innenhof vom Palast.

Pinacoteca di Brera
Pinacoteca di Brera

Adresse: Pinacoteca di Brera, Via Brera, 28, 20121 Milano

Ambrosiana Bibliothek

Zu gern hätte ich mir auch noch die berühmteste und wichtigste Bibliothek in Mailand angesehen. Der Leseraum ist jedoch nur von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Aber vielleicht war dies ja nicht mein letzter Städtetrip nach Mailand.

Adresse: Piazza Pio XI, 2, 20123 Milano

Übernachten in Mailand

Mailand bietet schließlich eine Vielzahl an Unterkünften an. Dennoch sind die Übernachtungspreise doch recht hoch. Die günstigsten Angebote sind jedoch meist Ferienwohnungen oder Studios. Hier meine Empfehlungen für verschiedene Preisklassen:

Mailänder Dom - Mailand Sehenswürdigkeiten
Mailänder Dom bei Nacht

Dieser Text enthält Affiliate Links, sogenannte Werbelinks. Selbstverständlich verlinke ich nur Produkte von denen ich überzeugt bin. Klickst Du auf einen dieser Links und buchst/kaufst darüber, erhalte ich eine kleine Provision für die Empfehlung. Für Dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für Dich keine Mehrkosten oder Nachteile.

günstige Übernachtungen

Welcome to my house Milano*: Diese Pension verfügt über Zimmer im italienischem Stil allerdings mit Gemeinschaftsbad. Von dieser Unterkunft sind es allerdings etwa 20 Minuten zu Fuß zum Dom. Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier jedoch sehr gut für alle die eine saubere und günstige Unterkunft möchten.

H24 Apartment Inn*: Eine moderne Unterkunft zum erschwinglichen Preis. Die Zimmer verfügen sogar über ein eigenes Bad und befinden sich in ruhiger Innenhof Lage.

Concoct Milano*: Ein Apartment zum Wohlfühlen bietet diese Pension im Chinatown von Mailand an. Vom Apartment sind es sogar nur 8 Gehminuten zum Simplonpark.

Streetart in Mailand
Streetart in Mailand

Mittelklasse Unterkünfte

Piazza Duomo Apartment*: Eine gemütliche Ferienwohnung im Herzen von Mailand. Der Dom befindet sich sogar in unmittelbarer Nähe.

Hotel Romana Residence*: Das 4-Sterne Hotel liegt mitten im Stadtzentrum. Antike Möbel verleihen diesem Domizil ein besonderes Flair.

Sollten alle schon ausgebucht sein, bin ich mir sicher auf Booking.com* wirst Du die richtige Unterkunft für Dich finden.

Ausflugsziele ab Mailand

Mailand verfügt über ein ausgezeichnetes Zugnetz. Regelmäßig fahren Züge in andere Teile Italiens aber auch in die Schweiz. Für einen Tagesausflug von Mailand aus empfehle ich Como am Comer See. Bergamo ist schließlich ebenfalls in unter einer Stunde zu erreichen.

Comer See
Comer See

Mailand – mehr als eine Modemetropole

Für Einkaufen und „Shoppen“ hatte ich keine Zeit. Besser gesagt ich wollte mir auch gar keine Zeit nehmen. Mailand ist sehr vielseitig. Daher also nicht nur für Modejunkies ein tolles Reiseziel. Besonders haben mir der Friedhof und der Simplonpark gefallen, aber auch der vertikale Wald ist für mich ein Highlight. Geht Dein nächster Städtetrip nun nach Mailand?

Aussicht vom Dom - Mailand Sehenswürdigkeiten
Aussicht vom Dom

Du möchtest noch mehr Bella Italia? Lese auch die Beiträge über Neapel sowie über Rom.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.