Mandys Abenteuerwelt

1 Woche Andalusien – meine Reiseroute

Hier stelle ich meine Reiseroute für eine Woche Andalusien vor. Der Start-und Endpunkt meiner Andalusien – Rundreise ist in Malaga. Da es eine Rundreise ist, kannst Du Deinen Startpunkt natürlich individuell dann anpassen. Ich hoffe, meine Route inspiriert Dich und hilft Dir bei Deiner Planung. Die Ankunft in Malaga ist am Abend, sodass es gleich am nächsten Morgen mit der Erkundung los gehen kann.Andalusien

Tag 1 – Malaga

Zeit die Altstadt von Malaga zu erkunden, denn die kann sich wirklich sehen lassen. Das gibt es in Malaga zu sehen: Kathedrale Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación, Muelle Uno (Hafen), Stierkampfarena, römisches Theater, Festung Castillo del Gibralfaro, Botanische Garten und viele Museen (z.Bsp. Picasso Museum). Was für ein schöner Start der Andalusien – Rundreise. In meinem Beitrag Sardinen und Fussball in Malaga gibt es mehr Details.Sicht über Malaga

Tag 2 – Malaga und Küste entlang nach Granada

Am ersten Tag haben wir nicht alles gesehen, daher haben wir uns noch den Morgen für Malaga eingeplant. Den Nachmittag verbrachten wir an der Küste auf dem Weg nach Granada. An der Küste gibt es schöne Fischrestaurants. Im schönen Nerja hielten wir auch für eine kleine Entdeckungstour an. Am Abend kamen wir in Granada an.Nerja

Tag 3 – Alhambra und Granada Stadt erkunden

In Granada muss das Alhambra natürlich besucht werden, gleich am Morgen. Die Aussicht vom Alhambra runter auf die Stadt ist ausgesprochen schön. Die kleinen Gassen und schönen Plätze in Granada sind ebensfalls sehr sehenswert. Vielleicht ist abends noch Zeit für ein arabisches Bad? Meine Granada-Erlebnisse kannst Du im Beitrag  Alhambra und arabische Bäder in Granada nachlesen.Granada

Tag 4 – Hauptstadt von Andalusien

Der Weg nach Sevilla ist nicht sehr spektakulär. Schon am frühen Nachmittag kann die Sightseeingtour in Sevilla starten kann. Die Kathedrale ist riesig und absolut sehenswert.Sevilla

Tag 5 – Sevilla

Am besten gleich morgens zur Bullringarena und danach Sevilla zu Fuß erkunden: Palast, Plaza de Espana und Santa Cruz sind nur einige Highlights dieser fantastischen Stadt. Was ich in Sevilla erlebt habe gibt es im Beitrag Kultur Pur und Stierkampfarena olé in Sevilla.

Tag 6 – Berge und Ronda

Früh losfahren und die Berglandschaft im Nationalpark Sierra de las Nieves genießen und einfach in einem oder zwei Dörfern anhalten. Unsere Wahl fiel auf Zahara und Garzalema. Am frühen Nachmittag dann Ankunft in Ronda, genug Zeit die Ponte zu besichtigen. Sieh Dir auch meinen Beitrag Ronda, verträumte Bergdörfer & Strand an.Nationalpark

Tag 7 – Küste entlang, Marbella zurück nach Malaga

Weiter durch die Berge zum Schlumpfendorf und zurück ans Meer. Den letzten Tag mit Sonne am Meer verbringen bevor es wieder per Heimflug nach Deutschland geht.

Du hast mehr Zeit? Cordoba, Cadiz und/oder Gibraltar sind sicher auch sehr schön. Schau doch einfach mal bei Sara und Marco von Love & Compass vorbei. Dort gibt es eine schöne Route für 2 Wochen auf ihrem Blog.

Gefällt Dir diese einwöchige Rundreise? Würdest Du etwas anders machen? Ich freue mich auf Anregungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: