Zum Inhalt springen
Startseite » Abenteuer Blog » Bologna Tipps: Praktische Reisetipps für den perfekten Städtetrip

Bologna Tipps: Praktische Reisetipps für den perfekten Städtetrip

5
(1)

Du planst eine Reise nach Bologna und suchst noch nach ein paar praktischen Tipps für die Vorbereitung und den Aufenthalt? Dann bist du in diesem Beitrag richtig! Lese in diesem Beitrag, wie du nach Bologna kommst, wie und wo du am besten die Unterkunft buchst, sowie viele weitere hilfreiche Tipps für einen fantastischen Aufenthalt.

[Dieser Beitrag kann Werbe-Links/Affiliate enthalten – diese sind mit Sternchen* gekennzeichnet]

Kanal in Bologna
Kanal in Bologna

Tipps zur Reiseplanung für einen Städtetrip nach Bologna

In diesem Abschnitt habe ich dir Tipps zur Reiseplanung zusammengestellt, von der Reisezeit bis zur Hotelbuchung:

Wann ist die beste Reisezeit für Bologna?

Die beste Zeit für eine Reise nach Bologna sind die Monate Mai, Juni oder September. Denn wie die meisten europäischen Städte sind die wärmeren Monate eben die beste Reisezeit für einen Städtetrip. Dann sind die Temperaturen angenehm und es gibt nur sehr wenig Niederschlag. Die Durchschnittstemperaturen im Juli und August liegen bei etwa 30 Grad, was ich als zu warm empfinde, um die Stadt zu erkunden. Allerdings kann man Bologna auch sehr gut im Regen besichtigen, durch die vielen überdachten Passagen in der ganzen Stadt.

Wie viele Tage reichen zum Besichtigen von Bologna?

An einem Tag kannst du die meisten Sehenswürdigkeiten sehen. An zwei Tagen hast du allerdings mehr Zeit und kannst auch das kulinarische Angebot voll auskosten. 3 Tage sind perfekt, um das Stadtzentrum ganz entspannt zu erkunden, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, lokale Speisen zu probieren sowie Museen zu besuchen.

Anreise – So kommst du nach Bologna

Bologna hat einen eigenen Flughafen. Der Flughafen Guglielmo Marconi ist sowohl national als auch international gut angebunden. Vom Flughafen kommst du schnell mit dem Marconi Express Zug in die Innenstadt. 

Aber auch mit dem Zug kannst du bequem und schnell anreisen. Bologna ist eine Knotenpunktstadt zwischen Nord- und Süditalien. Der Bahnhof Stazione Centrale ist eine Verbindung, über die die meisten Linien aus Florenz, Rom oder auch Mailand verkehren. Der Hauptbahnhof von Bologna liegt 20 Gehminuten nördlich des historischen Stadtzentrums.

Anreise mit Bahn Bologna
Anreise mit der Bahn

Tipps für die Unterkunft in Bologna

Die Altstadt (Centro Storico) ist perfekt zum Übernachten in Bologna. Die unmittelbare Nähe zu vielen der wichtigsten Touristenattraktionen der Stadt macht dies zu der besten Gegend für eine Unterkunft in Bologna. Hier sind es nur wenige Gehminuten zur Piazza Maggiore (dem Hauptplatz). Dort befinden sich die beeindruckende Basilika San Petronio und auch der Nettuno-Brunnen. Viele weitere Sehenswürdigkeiten wie die Asinelli Türme sind nur wenige Gehminuten entfernt. Meine Unterkunftsempfehlungen für Centro Storico Bologna:

Budget Unterkunft: Das Hotel Panorama Bologna Centro* befindet sich in ruhiger Lage, aber dennoch nahe der Piazza Maggiore. Die Zimmer sind sauber und gut eingerichtet.

Mittelklasse Unterkunft: Das Hotel Roma* liegt in einer Fußgängerzone mitten im Zentrum. Die großen Zimmer sind im klassischen Stil eingerichtet. Zudem gibt es ein tolles Frühstück inklusive.

luxuriös in Bologna übernachten

Luxus Unterkunft: Das Grand Hotel Majestic gia‘ Baglioni* bietet seinen Gästen einen VIP Weltklasse Service und eine hochwertige Ausstattung. Im Spa Bereich können sich die Gäste nach einem aufregenden Tag entspannen.

Tipps für einen fantastischen Aufenthalt in Bologna

In diesem Teil des Beitrags, findest Du praktische Tipps zum Aufenthalt in Bologna:

Tipps zur Sicherheit: Ist Bologna sicher?

Bologna ist generell eine sichere Stadt. Dies macht es zu einem großartigen Ziel auch für Alleinreisende. Dennoch gelten ide allgemeinen Sicherheitstipps, wie keine Wertsachen unbeaufsichtigt liegen lassen, nicht in einsamen Gassen im Dunkeln rumlaufen und so weiter. Einige Gegenden, die du in Bologna meiden solltest, sind Borgo Panigale, Savena sowie Pilastro. 

Wie am besten verständigen in Bologna?

Die Einheimischen sprechen italienisch. An den Sehenswürdigkeiten kommst du gut mit englisch weiter, deutsch ist nur eine Ausnahme bei speziell gebuchten Touren. Daher ist es zu empfehlen, ein paar einfache Sätze auf italienisch zu lernen. 

Tipp: Lade dir eine Sprachübersetzungs-App auf dein Handy die du auch offline nutzen kannst.

Piazza Maggiore
Piazza Maggiore

Budget und Geldspar-Tipps: Ist Bologna günstig?

Auch mit einem recht kleinen Budget kannst Du eine gute Zeit in Bologna verbringen. Es ist zwar kein allgemeines budget-freundliches Reiseziel, aber dennoch würde ich sagen, dass viele Sehenswürdigkeiten günstig sind. Zudem gibt es auch preiswerte Restaurants und Cafés.

Coperto- Gebühr: In den meisten Restaurants in Italien musst du eine Gebühr namens Coperto zahlen. Ursprünglich reicht dies bis ins Mittelalter zurück, als Reisende in „Gasthäusern“ einkehrten, aber ihr eigenes Essen mitbrachten, um Geld zu sparen. Da den Gastwirten die Einnahmen aus dem Lebensmittelverkauf entgingen, beschlossen sie, von den Gästen eine Gebühr für den von ihnen belegten Platz und für Dinge wie Besteck und Teller zu erheben. In ganz Italien gibt es diesen Brauch immer noch, und in Bologna ist das nicht anders. Rechne mit einer Coperto-Gebühr zwischen 2 und 3 Euro, die unabhängig davon bezahlt werden muss, ob du das Brot isst oder nicht. Also esse es am besten.

Die meisten Banken in Italien erheben Gebühren für das Abheben von Bargeld. Du kannst diese Gebühr vermeiden, indem Du weitgehend mit der Kreditkarte in den Restaurants und Geschäften zahlst (dies hängt aber auch natürlich von deiner Bank ab, am besten überprüfst Du dies vor Abreise!). 

Es gibt so einige kostenlose Sehenswürdigkeiten wie das Finestrella, die kilometerlangen Säulengänge, die Basilika San Petronio und viele weitere. Die meisten der 7 Geheimnisse von Bologna sind kostenfrei zugänglich.

Blick vom Uhrenturm
Blick vom Uhrenturm

Tipps für Transport Optionen in Bologna

Bologna eine recht kompakte und gut zu Fuß erreichbare Stadt. Daher nehme dir Zeit durch die hübschen, farbenfrohen Straßen und historischen Säulenhallen zu schlendern. So wirst du mehr von dieser bezaubernden Stadt sehen, und auch paar Kalorien abbauen, die du in dieser gastronomischen Hauptstadt zweifellos zunehmen wirst.

Der Ausgangspunkt für eine Spaziergang sollte die Piazza Maggiore sein. Von hier aus folgst du den gewundenen Gassen nach Osten in Richtung Quadrilatero und den Asinelli-Türmen, nach Norden in Richtung Ghetto Ebraico und den geheimen Kanälen oder nach Süden in Richtung Piazza Cavour sowie dem Park Giardina Margherita.  Nach San Luca kannst du entweder laufen oder auch den kostenpflichtigen San Luca Express* nutzen.

Wenn du nicht gerne zu Fuß gehen willst, ist das Busnetz von Bologna effizient und gut bedient und eine gute Alternative, um die besten Sehenswürdigkeiten Bolognas zu erkunden. 

San Luca
San Luca

Tipps zu Sehenswürdigkeiten in Bologna

Bitte denke daran, wenn du die Basilika oder auch andere Kirchen besichtigen möchtest, die die Kleiderordnung zu beachten. Auch wenn es heiß ist, die Schultern müssen bedeckt sein, bei Frauen die Knie und Männer haben keinen Zutritt mit kurzen Hosen. 

Für eine fantastische Aussicht empfehle ich den Aufstieg vom Uhrenturm. Die Eintrittskarten für den Turm gibt es ausschließlich online auf Welcome Bologna und kosten 10 Euro pro Person. Bei Tiqets gibt es Tickets für den Uhrturm von Bologna und Kunstsammlungen mit Verkostung* ab 25 Euro.

Tipps für Essen und Trinken in Bologna

Bologna ist die gastronomische Hauptstadt von Italien. Hier zu essen ist ganz einfach eines der besten Dinge, die du in Bologna unternehmen kannst.

Die Stadt ist der Geburtsort von Bolognese oder Tagliatelle al Ragù (köstliche, flache Nudeln mit dezenter Fleischsoße). Die Region Emilia Romagna ist weltberühmt für Parmigiano Reggiano oder Parmesan, Tortellini, Tortelloni, Mortadella, Parmaschinken, Balsamico-Essig und viele andere Köstlichkeiten.  All dies findest du in den Straßen und Gassen von Quadrilatero, direkt an der Piazza Maggiore.  

Während deines Aufenthalts in Bologna empfehle ich, diese Mahlzeiten zu probieren:

  • Tagliatelle al ragù
  • Tortellini in Brühe
  • Kürbis-Tortelli mit Parmesan
  • Tortelloni mit Butter und Salbei

Mein Restaurant Tipp: Sfoglia Rina – dort gibt es hausgemachte Pasta und alle Spezialitäten zum günstigen Preis.

Natürlich gibt es in Bologna auch richtig gute Gelato, dass du unbedingt probieren musst.

Glücklicherweise sind diese Speisen wirklich erschwinglich, sodass du preiswert viele leckere Speisen essen kannst. 

Probiere auf dieser kulinarischen Tour durch Bologna* die besten Speisen und erfahre mehr zur Esskultur durch einen ortskundigen Reiseführer. 

Reisetipps für Bologna – Fazit

Dies sind meine praktischen Tipps für Bologna und ich hoffe, diese helfen dir für deine Planung. Solltest du jedoch noch Fragen haben, schreibe mir gern einen Kommentar unter diesen Beitrag. Ich werde diesen so schnell wie möglich beantworten. Hab eine fantastische Reise nach Bologna!

Weiter Beiträge zu Bologna:

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 5 Sterne für sehr hilfreich! Nicht so hilfreich? Dann schreibe mir einen Kommentar unter den Beitrag was ich ergänzen sollte!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HOLE DIR DIE BESTEN REISETIPPS IN DEIN EMAILFACH!
Zum Newsletter anmelden und das praktische
E-Book für 0,- Euro erhalten.
Fernweh?

Buche Deinen Urlaub noch heute!