Altes Fischerdorf Rahnsdorf – idyllischer Ausflug in Berlin

aktualisiert am

Kennst Du das alte Fischerdorf Rahnsdorf in Berlin eigentlich schon? Entfliehe dem Großstadtflair und mache doch mal einen Ausflug zum alten Fischerdorf Rahnsdorf Berlin!

Fischerdorf Rahnsdorf Dorfkirche
Dorfkirche Rahnsdorf

Wo ist das Fischerdorf Rahnsdorf?

Der Ortsteil Rahnsdorf ist östlich von der Hauptstadt und gehört seit 1920 zum Berliner Stadtbezirk Köpenick. Das Dorf Rahnsdorf liegt direkt an der Müggelsee.

Müggelspree Fischerdorf Rahnsdorf
an der Müggelspree gelegen

Abenteuerliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Anfahrt zum Fischerdorf Rahnsdorf Berlin mit öffentlichen Verkehrsmitteln gestaltet sich recht abenteuerlich.

Option 1: Es fährt für gewöhnlich (wenn nicht mal wieder Bauarbeiten sind) die S-Bahnlinie S3 zum S-Bahnhof Rahnsdorf. Von dort fährt alle 20 Minuten die Buslinie 161 bis zur Waldschänke/Rahnsdorf. Ab dort sind es dann 2 Kilometer zu Fuß bis zum Fischerdorf Rahnsdorf.

Option 2: Mit der Tramlinie 61 ab S-Bahnhof Adlershof oder auch S-Bahnhof Friedrichshagen bis zur Haltestelle Rahnsdorf/Waldschänke. Sowie 2 Kilometer zu Fuß zum Fischerdorf Rahnsdorf.

Option 3: Eine der beiden oben genannten Option, allerdings statt zu Fuß kannst Du ab Müggelwerderweg die Fähre 23 zur Haltestelle Kruggasse nehmen. Die Fähre fährt allerdings nur in der Saison (ca. April bis Oktober) und wird von der BVG betrieben. Die genauen Zeiten findest Du auf der BVG Webseite.

>>> TIPP: Am besten kommst Du mit dem Fahrrad nach Rahnsdorf. Einfach in der S-Bahn mitnehmen (mit Fahrschein natürlich) und ab S-Bahnhof Rahnsdorf los radeln.

!!! Die Anfahrt mit dem Auto ist ungünstig, da es im Dorf keine Parkmöglichkeiten gibt !!!

Spaziergang durch das alte Fischerdorf Rahnsdorf Berlin

Auf dem Kopfsteinpflaster fährt es sich mit dem Rad nicht besonders gut, daher einfach absteigen und laufen. Außerdem entgeht Dir so auch garantiert nichts:

Hofladen und die eindrucksvolle Flatter-Ulme

Wir laufen auf dem Kopfsteinpflaster Richtung Dorfkirche. Auf der rechten Straßenseite entdecke ich einen Hofladen. Zur Zeit gibt es unter anderem Wildleberwurst zum Verkauf.

Hofladen Fischerdorf Rahnsdorf
Der kleine Hofladen im Fischerdorf Rahnsdorf

Nur wenige Meter weiter erblicke ich einen ziemlich imposanten Baum. Er ist sogar unter Naturschutz gestellt. Es handelt sich um eine Flatter-Ulme, die wahrscheinlich schon über 500 Jahre alt ist. Somit ist diese Ulme einer der ältesten Bäume in Berlin. Aber auch einige der Eichen am Straßenrand beeindrucken mit ihrer Größe.

Flatter-Ulme in Rahnsdorf
unter Denkmalschutz die Flatter-Ulme

Tipp: Schau Dir die Flatter-Ulme in Rahnsdorf an.

Denkmalschutz

Schließlich erreichen wir einen kleinen Park. Ich entdecke eine Tafel mit der Aufschrift „Denkmalgeschützer Bereich“. Die Dorfstraße sowie der Dorfanger stehen unter Denkmalschutz. Bevor ich nun zur Kirche weiterlaufe, schaue ich mir erst einmal die Ehrendenkmäler genauer an.

Gendektafeln in Rahnsdorf
Gedenktafelnzu Ehren der Fischermeister im Dorf

Eine Tafel ist dem Fischermeister August Herrmann gewidmet. Denn er hat zahlreiche Menschen vor dem Ertrinken im Müggelsee bewahrt. Im Jahre 1894 erhielt er sogar die „Rettungsmedaille mit dem Bande“. Auch Fischermeister Karl Lupe dem 138-fache Lebensretter wurde hier ein Gedenkstein platziert.

Dorfkirche und Friedhof

Den Mittelpunkt vom Fischerdorf Rahnsdorf bildet die Dorfkirche mit der ehemaligen Schule sowie dem kleinen Friedhof. Drum herum führt die kopfsteingepflasterte Dorfstraße, denn das Fischerdorf Rahnsdorf ist hufeisenförmig angelegt. Das Dorf ist eine Sackgasse, daher ist die Dorfstraße die selbe Straße die auch wieder hinausführt aus dem Fischerdorf.

Dorfkiche Rahnsdorf
Dorfkiche Rahnsdorf

Die Kirche gehört der evangelischen Gemeinde an. Der Bau ist im romanisch-gotischem Stil mit rundbogigen geschlossenen Fenstern. Besonders eindrucksvoll jedoch ist der quadratische Kirchturm mit der Wetterfahne auf der Spitze. Die Fahne ist mit einem Fisch (wahrscheinlich ein Zander) und der Jahreszahl 1887 verziert. Sowohl die Orgel als auch die Stahlglocken stammen aus dem Jahr 1888.

Innenraumkirche Rahnsdorf
Die Kirche von Innen

Der Innenraum und auch Altar sind schlicht, dennoch lohnt sich ein Blick hinein. Hinter der Kirche befindet sich ein kleiner Friedhof mit einem Eisenkreuz sowie drei Gräbern.

einzige Fischerei beim Müggelsee

Nahe der Kirche befindet sich die Fischerei direkt neben dem Fähranleger. Bei Fischer Thamm, dem einzigen Fischer am Müggelsee, gibt es frischen Fang aus dem Müggelsee und Umgebung. Für Fischliebhaber ist ein Stopp hier definitiv ein Muss.

Schild Müggelsee Fischerei
Kaufe geräuerten Fisch in der einzigen Fischerei.

Kleinste Fähre von Berlin

Um die Müggelspree zu überqueren, ist ein Paddelboot im Einsatz. Diese Fähre F24 ist somit die kleinste Fähre in Berlin. Nach Bedarf rudert der Fährmann von einer Seite zur anderen. Und dies sogar zum BVG Tarif.

kleinste Fähre Berlin
Die kleinste Fähre von Berlin

Ausflugsziel Fischerdorf Rahnsdorf mit Neu Venedig

Durch die Lage sowie auch den Fähranleger ist das alte Fischerdorf Rahnsdorf ein beliebtes­ Ausflugsziel in Berlin-Köpenick. Ganz in der Nähe befindet sich Neu Venedig. Am besten zu erkunden jedoch mit einem Kanu oder auch Kajak. Am Küstergarten (nahe von der Dorfstraße) befindet sich der Kanuverleih 13Kanus. Paddle auf ruhigen Kanälen durch Brücken. Zwar sind die Brücken nicht so sehenswert wie in Venedig, aber dennoch lohnt sich ein Kanufahrt durch die Kanäle.

Lese auch: Neu Venedig – entspannte Paddeltour durch malerische Kanäle

Kajak in Neu Venedig
Kajak paddeln in Neu Venedig

>>>Inspiration für mehr Ausflugsgziele in Berlin: alle Berlin Beiträge. <<<

Die ultimative Bootsfahrt von Treptow nach Rüdersdorf* führt über verschiedene Seen.

Dieser Text kann Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen(*) gekennzeichnet. Klickst Du auf einen dieser Links sowie buchst/kaufst darüber, erhalte ich eine mini-kleine Provision für die Empfehlung. Selbstverständlich verlinke ich nur Produkte von denen ich überzeugt bin. Für Dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für Dich natürlich keine Mehrkosten. Lieben Dank für Deine Unterstützung.

1 Gedanke zu „Altes Fischerdorf Rahnsdorf – idyllischer Ausflug in Berlin“

  1. Pingback: Berlin Weißensee - der unauffällige aber sehenswerte Ortsteil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.