Wildpark Schorfheide – tierisch guter Ausflug in Brandenburg

aktualisiert am

Immer wieder gerne fahren wir in den Wildpark Schorfheide um heimische Wildtierarten auf 105 ha zu entdecken während einer kleinen Wanderung. Was gibt es dort zu sehen und warum lohnt sich ein Besuch? Lass uns doch den Wildpark Schorfheide gemeinsam erkunden!

Wildpark Schorfheide
Rinder im Wildpark Schorfheide im Frühling

>>> Der Wildpark Schorfheide ist einer von 55 tollen Ausflugstipps in Brandenburg <<<

Anfahrt zum Wildpark Schorfheide

Mit dem Auto sind es sogar weniger als eine Stunde ab Berlin über die A11. Am Wildpark stehen zahlreiche kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Aber auch mit der Regionalbahn RB27 ab Berlin Karow ist eine zügige Anfahrt möglich. Vom Bahnhof Groß Schönebeck fährt die Buslinie 904 in nur 5 Minuten zum Wildpark, alternativ führt eine 3 Kilometer lange Wanderung durch den Wald ebenfalls zum Park.

Anschrift: Prenzlauer Straße 16, 16244 Schorfheide – Ortsteil Groß Schönebeck

Wegweiser Wildpark Schorfheide
Entdecke heimische Tiere im Wildpark!

>>> Erkunde mit dem Brandenburg-Berlin Ticket* die Region preiswert und umweltbewußt.<<<

Eintritt und Öffnungszeiten

Der Eintritt kostet für Erwachsene 9 Euro sowie für Kinder je 6,50 Euro (Stand 5/2020) wobei Kinder unter 4 Jahre kostenfreien Eintritt haben. Hunde dürfen an der Leine im Park mitgeführt werden. Geöffnet ist der Wildpark schließlich täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr. Gut zu wissen: Im Park ist nur Barzahlung möglich!

Pfau
Ein hübscher Bewohner im Wildpark Schorfheide.

Besucherhaus

Direkt neben dem Eingang befindet sich das Besucherhaus vom Park. Hier befinden sich die einzigen Toiletten auf dem Gelände, daher ist es sicher eine gute Idee zunächst dort einen ersten Stop einzulegen, bevor es auf Wildtierentdeckungstour geht. Für Hungrige gibt es hier schließlich die Gaststätte Kräuterküche mit überwiegend deutschen Gerichten.

Streichelgehege

Das Streichelgehege ist für uns immer das erste Highlight im Park. Ein paar niedliche Ziegen streicheln sowie manchmal auch füttern. Besonders Kinder lieben es, den Ziegen so nahe sein zu dürfen.

Ziege im Streichelgehege
Ziege im Streichelgehege

Wollschweine, englische Parkrinder und Wisent

Nun geht es auf einer der Wanderwege, um auf dem weitläufigen Gelände noch weitere Tiere zu beobachten. Wir beginnen bei den Mangalitza-Wollschweinen sowie Schwalbenbauch-Wollschweinen. Diese liegen heute faul im dreck und lassen es sich einfach gut gehen. Wie groß diese aber auch sind! Schon beeindruckend diese Schweine. Unsere Tour führt uns nun zu den englischen Parkrindern, diese sind vor dem Aussterben bedroht und werden daher im Park sogar gezüchtet.

Wisent im Wildpark Schorfheide
Wisent beim Grasen

Wirklich majestätische finde ich jedoch die Wisent. Dieses Mal haben wir aber Glück und sie sind relativ nahe vom Zaun entfernt. Bevor wir uns auf die Suche nach den Wölfen begeben, schauen wir noch bei den Wildschweinen vorbei.

Den Wölfen so nahe

Die Wölfe sind meist im dichten Wald versteckt. Von der Aussichtsplattform erspähen wir einen Wolf. Etwas enttäuscht laufen wir weiter am Gehege vorbei. Schließlich entdecken wir noch weitere Wölfe nahe vom Zaun. So nahe habe ich noch keine Wölfe gesehen. Was für ein einzigartiger Moment. Ich bin wirklich froh das sich ein Zaun zwischen uns befindet, denn etwas angst-einflößend sehen die Wölfe schon aus.

Wolf liegend
Wolf erblickt von der Aussichtsplattform

Exmoor Pony, Konik Pferde und Damwild

Unser Weg führt nun zu den Exmoore Ponies, sowie schließlich auch den Konik Pferden. Auch die verschiedenen Pferde und Ponyarten sind immer wieder einen Besuch wert. Diese Tiere leben das ganz Jahr im Freien und sind sehr widerstandsfähig. Immer wieder gerne beobachten wir aber auch das Damwild.

Damwild Wildpark Schorfheide
Damwild beim Trinken

Wo sind die Fischotter?

Wir kommen schließlich zum feuchten Teil des Parks. Hier leben die Fischotter. So zumindest verrät es uns ein Schild. Denn gesehen haben wir sie bisher noch bei keinem unserer Besuche. Wir kommen einfach nochmal wieder!

Teich
Teich im Wildpark Schorfheide – Lebensraum der Fischotter?

Elch in Sicht

Dafür entdecken wir dieses Mal einen Elch, den größten lebenden Hirsch. Dieser beeindruckt uns mit seiner stattlichen Größe. Beim Rotwild und auch beim Luchs haben wir dieses Mal dann leider kein Glück. Diese haben sich in ihren weitläufigen Gehegen zurückgezogen. Aber die Pommerschen Landschafe verstecken sich nicht vor uns. So sehen wir doch noch ein paar Tiere bevor unsere Tour durch den Wildpark Schorfheide nun fast endet.

Elch am Zaun
Einem Elch so nah!

Das Dörfchen und Abenteuerspielplatz

Hinter dem Besucherhaus befindet sich das Dörfchen. Je nach Saison gibt es hier manchmal Lagerfeuer oder auch saisonale Feste. Ganz in der Nähe befindet sich auch noch ein toller Abenteuerspielplatz für die kleinen Besucher.

Warum zum Wildpark Schorfheide fahren?

Hier im Wildpark Schorfheide kannst Du auf angenehmen Wanderwegen ganz entspannt ein paar heimische Tiere beobachten. Es ist ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie bei (fast) jedem Wetter sowie zu jeder Jahreszeit. Wann treffen wir Dich also im Wildpark Schorfheide?

Ponys
Ponys im Wildpark Schorfheide

>>> Du planst einen Urlaub in der Schorfheide? Mein Übernachtungstipps: Reiterhof Lillge*. <<

Dieser Text kann Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen(*) gekennzeichnet. Klickst Du auf einen dieser Links sowie buchst/kaufst darüber, erhalte ich eine mini-kleine Provision für die Empfehlung. Selbstverständlich verlinke ich nur Produkte von denen ich überzeugt bin. Für Dich verändert sich der Preis jedoch nicht und es entstehen für Dich natürlich keine Mehrkosten. Lieben Dank für Deine Unterstützung.

Ein Gedanke zu „Wildpark Schorfheide – tierisch guter Ausflug in Brandenburg“

  1. Pingback: Ausflugstipps Brandenburg – 55 tolle Ausflugsziele ins Berliner Umland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.