Ausflugsziel bei Berlin: Sommerrodelbahn Scharmützelbob

[Gastbeitrag] Mit zum Abenteuer Sommerrodelbahn Scharmützelbob nimmt uns heute Ariane. Mit ihr war ich schon zusammen in Athen und Budapest unterwegs. An den Wochenenden erkundet Ariane gern mit ihrer Tochter Berlin und das Umland. Da darf es auch mal rasanter zugehen, wie beim Rodeln. Was gibt es zu beachten, und vor allem lohnt sich der Ausflug dorthin? Bitte setzen und anschnallen für diesen mitreißenden Beitrag:

Ankunft

Heute – zum Muttertag – will ich mit meiner 7-jährigen Tochter mal wieder etwas Neues in der Umgebung von Berlin erleben. Wir fahren von Berlin-Lübars circa 70 Minuten mit dem Auto zur Sommerrodelbahn Scharmützelbob. Ich bin schon als Kind super gerne im Urlaub Sommerrodelbahn gefahren (meist in den Bergen) jedoch habe ich erst vor kurzem durch ein Werbeschild in der Nähe zufällig erfahren, dass es dies hier gibt. Wir kommen um 9:50 Uhr an, um 10 Uhr öffnet die Bahn und so haben wir noch kurz Zeit uns umzuschauen.

Sommerrodelbahn Scharmützelbob

Eingangsbereich der Sommerrodelbahn Scharmützelbob

Die Metallschienen und die gelben Bobwagen sind im Eingangsbereich durch ein schönes Holzgestell mit dem Kassenbereich verbunden. Auf den ersten Blick sieht die Anlage sehr klein aus, aber später finden wir heraus, dass sich viele Schienen hinter den dichten Waldbäumen verbergen. Außer uns stehen noch zwei weitere Familien davor. Es lohnt sich also früh herzufahren, denn von Freunden habe ich gehört, dass es oft sehr voll ist und man bis zu eine Stunde anstehen muss. Diese Erfahrung machen wir heute zum Glück nicht, obwohl es ein sonniger warmer Tag ist. Wir entscheiden uns für eine 6er-Karte (Erwachsene 14 Euro/Kinder 10 Euro , Einzelfahrten kosten 2 bis 3 Euro), denn eine Tageskarte für Erwachsene 35 Euro / Kinder 25 Euro finde ich dann doch übertrieben teuer. Kinder ab 3 Jahre und bis 8 Jahre dürfen nur in Begleitung von Erwachsenen fahren. Dies finde ich vernünftig, da ich später feststelle, dass die Wagen eine ausreichende Größe haben und die Fahrt ziemlich schnell wird.

Scharmützelbob

rasante Fahrt mit der Sommerrodelbahn Scharmützelbob

Zu Beginn der Fahrt wird jeder gefragt, ob es die erste Fahrt ist, denn dann wird die einfache Bedienung erklärt und ein Bremstest durchgeführt. Anschnallen ist auch Pflicht und so fühlen wir uns super sicher aufgehoben als wir automatisch im Bobwagen den ersten Berg hinauf gezogen werden. Es ist ein herrliches Gefühl im grünen, denn die Bahn führt direkt durch ein Waldstück. Oben angekommen muss ich nun nur noch einen Hebel betätigen und los geht die rasante Fahrt. Meine Tochter – die doch oft ein eher ängstlicher Typ ist – jauchzt vor Freude vor mir. Das ermutigt mich noch etwas schneller die Kurven zu nehmen, doch da kommt das erste Hinweisschild zum Abbremsen. Nun sehen wir auch unseren Vordermann, welcher über eine kurze Strecke langsam wieder automatisch gezogen wird. Somit wird der Abstand zwischen den Wagen eingehalten. Nun werden wir einen zweiten hohen Berg hinauf gezogen. Es folgt eine weitere – etwas kürzere – Abfahrt mit dem „typischen“ automatischen Erlebnisfoto. Am Ende der Fahrt steigen wir zügig aus, da die Wagen wieder an den Anfang gezogen werden.

Sommerrodelbahn Scharmützelbob

erstaunlich günstiges Erinnerungsfoto

Als ich die wenigen Stufen, die uns nun vom Kassenbereich trennen, herunter komme und unser „Erlebnisfoto“ ansehe, bin ich von dem günstigen Preis von nur 3€ sehr überrascht. Normalerweise hatte ich mit mindestens 5 bis 10 Euro für ein Foto gerechnet. So nehmen wir später auch ein hochqualitatives Bild mit nach Hause. Doch erst mal machen wir unsere fünf weiteren Fahrten, denn die Warteschlange wird von Minute zu Minute länger. Mit Wartezeit und Toilettenpause haben wir unsere 6 Fahrten dann in einer Stunde fertig und gucken uns nun die restliche Anlage an.

Imbiss und Indoorbereich

Es gibt einen ordentlich wirkenden Imbiss und auch an der Kasse kann man Essen und Trinken zum kleinen Preis erstehen. Wir entscheiden uns bei den mittlerweile 25 Grad für ein Slushi und eine Eisschokolade für insgesamt 4,50 Euro. Nun kann ich auch den Vermerk am Eingang verstehen, dass es untersagt ist, eigene Speisen und Getränke mitzubringen. Bei den kleinen Preisen kann man echt nicht meckern. Da kenne ich ganz andere Orte, wo eine Familie ein kleines Vermögen für etwas Essbares ausgeben muss. Neben dem Imbiss gibt es auch einen Indoorbereich mit verschiedenen Spielgeräten. Bei diesem tollen Wetter besuchen wir ihn allerdings nicht, denn er kostet 5 Euro extra pro Person und darf nur mit Socken betreten werden.

Sommerrodelbahn Scharmützelbob

Spielplatz und Umgebung

Nun erkunden wir noch den kleinen Spielplatz. Die Seilbahn schwingt echt hoch und macht einen riesen Spaß. Ein Hinweisschild sagt uns, dass es in ca. 2,5km Fußweg durch den Wald eine Aussichtsplattform gibt. Bei einer Stunde Laufweg verzichte ich heute aber mit meiner 7-jährigen Tochter auch auf diese Erfahrung. Neben der Bobbahn liegt ein Gelände das aussieht wie eine „Kartbahn“, jedoch ist es geschlossen. Laut Öffnungszeiten müsste hier aber ab 11 Uhr geöffnet sein. Preise stehen leider auch nicht dran.

Spielplatz Sommerrodelbahn Scharmützelbob

Fazit zur Sommerrodelbahn Scharmützelbob

Wie entscheiden uns nach ungefähr zwei Stunden die Bobbahn wieder zu verlassen und hatten eine tolle Zeit hier. Für einen Vormittag wirklich sehr zu empfehlen, so etwas findet man sonst nicht so oft in der Umgebung. Es gibt sogar eine Wintersaison und bei Regen fährt die Bahn wohl auch wobei sogar dann Regencapes gestellt werden. Gerne kommen wir mit Freunden nochmal her, aber auf jeden Fall gleich morgens um lange Warteschlangen zu vermeiden. Den Nachmittag verbringen wir übrigens im 12-minütigen Autofahrt entfernten Heimattiergarten Fürstenwalde. Mehr dazu in meinem nächsten Beitrag.

Adresse: Sommerrodelbahn Scharmützelbob, Am Fuchsbau 7, 15526 Bad Saarow

TIPP: Die Sommerrodelbahn ist nicht nur was für Kinder, auch Erwachsene kommen hier auf ihre Kosten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.