Madrid Stadion Tour Bernabeu

Eine Tour im Madrid Stadion Bernabéu gehört einfach zu einem Besuch von Madrid dazu, auch für Nicht-Fußball Fans wie ich finde. Schließlich ist Real Madrid der größte Fußballverein der Welt. Dieses Jahr (2018) hat Real Madrid zum dritten Mal in Folge die Champions League gewonnen. Nun nehme ich Dich virtuell mit in das Madrid Stadion Bernabeu der erfolgreichen Mannschaft von Real Madrid.

Madrid Stadion Bernabeu

Estadio Santiago Bernabeu

Von Außen scheint das Stadion ja fast glanzlos mit wenig schick. Umgeben von Plattenbauten wirkt das Stadion etwas trostlos. Mein erster Eindruck ist nicht gerade gut, daher bin ich nun wirklich auf das „Innenleben“ gespannt. Der Eintrittspreis von 25,00 Euro lässt doch Großartiges erwarten.

Madrid Stadion Bernabeu

die Tour beginnt mit einem Blick vom höchsten Punkt im Stadion

Ich habe mein Ticket online bei GetYourGuide gekauft. Mein Onlineticket tausche ich zunächst am Ticketschalter Gate 10 ein. Nun kann die Tour beginnen. Zu nächst geht es über viele viele (wirklich sehr viele) Treppen nach ganz oben. Von hier habe ich einen ausgezeichneten Panoramablick in das Madrid Stadion Bernabeu, so hat sich der Aufstieg doch gelohnt. (Hier finden gerade noch die Aufräumarbeiten der Championsleague-Finalefeier statt.)

Madrid Stadion Bernabeu Panorama-Sicht

die Geschichte und Trophäen

Nach diesem spektakulärem Ausblick geht es nun wieder einige Etagen nach unten. Hier beginnt die Ausstellung. Audiovisuell werde ich hier durch die Geschichte von Real Madrid geführt. Die Vitrinen mit Trophäen scheinen kein Ende zu nehmen. Es glänzt und glitzert hier voller Ruhm.

Trophäen im Real Madrid Stadion

Die Geschichte des Real Madrid Logos

Der Fußballclub Madrid wurde 1902 gegründet. Seitdem hat sich das Clublogo mehrmals verändert und wurde angepasst. Die Markenfarbe Weiß jedoch besteht schon von Beginn an. M, F und C stehen für Madrid Football Club. Im Jahre 1908 wurde das Logo dann etwas aufgepeppt mit einem Ring um die Buchstaben. Der König Alfonso XIII ernannte den Club 1920 „royal“, also „Real“. So wurde der Club nun Real Madrid Football Club genannt und bekam eine Krone im Logo. Mit dem Beginn der Republik wurde das Zeichen der Monarchie abgeschafft und durch ein lila Band (der Farbe der Region Kastilien) ersetzt. Im Jahre 1941 wurde dann die Krone wieder im Logo aufgenommen und der Name in Real Madrid Club de Futbol geändert. Das Real Madrid Logo wie wir es heute kennen, wurde 1997 neu designed: eine neue Krone mit blauem Band. Allerdings wurde das Logo 2001 noch einmal nachgebessert und ist nun eines der bekanntesten Fußballclubsymbole der Welt.

Logo Real Madrid

der Sensationsraum und Fotomontage

Hier sehe ich die besten Spieler des Clubs aus der Vergangenheit und Gegenwart auf Leinwänden. Nach dieser Präsentation werden nun Fotos gemacht. Ich kann mir einen Spieler aussuchen. Daraus wird eine Fotomontage gebastelt. Später kann ich das Foto für 7,00 Euro kaufen. Ich habe mir Toni Kroos ausgesucht, fand aber mein Foto nicht so gut, dass ich es kaufen wollte. Dennoch ist diese Fotomontage extrem gut gemacht und sicher ein super Souvenir für jeden (verrückten) Fan.

dem Spielfeld und den Spielern so nahe

Die selbst-geführte Tour geht nun in das Madrid Station Bernabeu rein. Ich kann direkt am Spielfeldrand stehen. Die Sitze der Spieler kann ich nun besetzten und sehe das Madrid Stadion Bernabeu aus einem anderem Blickwinkel. Schließlich geht es in den Tunnel zu den Umkleidekabinen der Spieler. Hier hängen über jedem Schrank die jeweiligen Trikots der Spieler und darunter ist ein Bild. Besonders spektakulär ist die Umkleide allerdings nicht und auch die Duschen/ Waschräume entsprechen dem Standard. Die Umkleidekabine der Gastmannschaft ähnelt der Kabine der Real-Spieler. Das überrascht mich doch etwas. In Manchester United sind die Kabinen der Manschaft extrem komfortabel und die Kabine der Gastmannschaft sehr einfach gehalten. Die Gastmannschaft soll sich ja auch nicht zu wohl fühlen. Das macht für mich auch echt Sinn, schließlich möchte die Heimmannschaft doch gewinnen.

Umkleidekabine Real Madrid Stadion

der Mannschaftsbus im Real Madrid Stadion

Die Tour neigt sich dem Ende. Doch bevor es zum Ausgang geht, steige ich in den „Teambus“. Hier wird die Anreise zum Stadion Bernabeu simuliert. Ich fühle mich wie ein umjubelter Star. Schon eine witzig Idee, die bei den Besuchern gut ankommt.

Presseraum und Shop

Der Presseraum ist einfach gehalten, ist jedoch ein äußerst wichtiger Raum im Madrid Stadion. Nach jedem Spiel müssen sich hier der Trainer, Manager und einige Spieler noch ein weiteres Match mit den Journalisten liefern. Die Tour endet selbstverständlich im Fanshop, der sich über drei Etagen erstreckt. Schon eine Herausforderung da den Ausgang zu finden.

Ticket Real Madrid

Fazit der Tour im Madrid Stadion Bernabeu

Der Club wird in den Ausstellungen sehr gut in Szene gesetzt und präsentiert. Modernste Technik wird zur Visualisierung benutzt, somit fühlen sich alle Besucher als Teil der Real-Familie. Die vielen Trophäen sind sehr beeindruckend, jedoch ist das Stadion selbst nichts Besonderes. Real Madrid ist einer der reichsten Fußballclubs der Welt. Vielleicht nicht zu Letzt weil die Besucher einen hurenden Eintritt für den Besuch des Stadions bezahlen? Dennoch hat sich für mich der zweistündige Besuch des Stadions gelohnt, auch als Nicht-Fan. Das Stadion Bernabeu gehört für mich zu einem Städtetrip nach Madrid einfach dazu. Oder was denkst Du?

Stadion Real Madrid

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.