Zum Inhalt springen
Startseite » Abenteuer Blog » Malta Sehenswürdigkeiten und die besten Aktivitäten

Malta Sehenswürdigkeiten und die besten Aktivitäten

4.5
(4)

Du suchst nach den besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für Malta? Dann ist dieser Beitrag für dich! Ein Urlaub auf Malta ist garantiert vielseitig: von antiken Stätten, einzigartigen Buchten und sehenswerten Orten ist alles dabei. In Malta gibt es einfach sehr viel zu unternehmen und ist daher ein perfektes Reiseziel für diejenigen, die sich entspannen möchten und auch ein Abenteuer erleben wollen. Entdecke in diesem Beitrag, welche Aktivitäten du auf Malta unternehmen kannst sowie welche Sehenswürdigkeiten es zu besichtigen gibt.

[Dieser Beitrag kann Werbe-Links/Affiliate enthalten – diese sind mit Sternchen* gekennzeichnet]

Gozo Insel
Gozo Insel

Verschaffe dir einen Überblick bei einer Hop-on-Hop-off Tour.

Die Hauptinsel ist gerade mal 316m² groß und zählt zu den kleinsten Ländern in Europa. Daher fahren die Hop on Hop off Busse nicht nur in der Hauptstadt Valletta, sondern auf der ganzen Insel. Es gibt zwei Routen, die Nordroute und eine Südroute. Eine Inselrundfahrt mit einem Hop on Hop off Bus* hilft dir, dich auf Malta zurechtzufinden. So kannst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Überblick auf Malta in relativ kurzer Zeit sehen und sogar schon den einen oder anderen Ort besichtigen. 

Bustour Malta
Bustour Malta

Lese dazu: Malta Hop on Hop off Bus Erfahrung mit Infos und Tipps

Verbringe einen Tag in Valletta.

Valletta ist nicht nur die Hauptstadt von Malta, sondern auch eine der schönsten Städte in Europa. Dort findest du architektonische Juwelen, von barocken Palästen und Kirchen bis hin zu traditionellen Kalksteinhäusern mit farbenfrohen Türen und Balkonen. Zudem verfügt Valletta über eine lebendige Kunst- und Kulturszene. Darüber hinaus gibt es viele historische Sehenswürdigkeiten. Besuche unbedingt die St. John’s Co-Kathedrale, in der mehrere Meisterwerke zu finden sind, darunter Die Enthauptung Johannes des Täufers von Caravaggio. Wenn du mehr über die maltesische Geschichte erfahren möchtest, besuche das Archäologische Museum sowie den Großmeisterpalast. Abends zeigen die Straßen von Valletta ein anderes Gesicht, da zahlreiche Weinbars und Gastropubs ihre Türen für Einheimische und Besucher öffnen. In den stimmungsvollen Straßen kannst du ein schmackhaftes Getränk genießen und dabei Livemusik hören. Valletta weist als Hauptstadt sehr viele Sehenswürdigkeiten auf Malta auf, daher solltest du mindestens einen Tag dort verbringen.

Valletta Malta
Valletta

Alles zur maltesischen Hauptstadt: Valletta Sehenswürdigkeiten,Tipps und alles was du wissen musst!

Unternehme die große Hafenrundfahrt ab Sliema.

Die große Hafenrundfahrt dauert 90 Minuten und zeigt dir Sliema, Valletta und die 3 Städte vom Wasser aus. Beim Kauf des 48h-Stunden Hop-on-Hop-off Bustickets ist diese Fahrt sogar inkludiert. Aber auch wenn du dich gegen den Bus entscheidest, lohnt sich die große Hafenrundfahrt, um die Aussicht auf die Häfen und Städte zu genießen.

Sliema
Blick auf Sliema

Schlendere durch die Straßen von Mdina.

Mdina ist eine der beliebtesten Orte von Malta für einen Tagesausflug. Diese alte Stadt ist für ihr Labyrinth aus malerischen Straßen bekannt, die von befestigten Mauern umgeben sind. Mdina liegt auf einem Hügel und bietet daher eine wunderschöne Aussicht über die Insel. Außerdem gibt es hier mehrere interessante Sehenswürdigkeiten, darunter die St. Pauls-Kathedrale und das National Museum of Natural History von Malta, das in einem wunderschönen französischen Barockpalast untergebracht ist. Mdina kann jedoch tagsüber ziemlich überfüllt sein. Wenn du lieber den Menschenmassen aus dem Weg gehen möchtest, dann besuche Mdina am Abend, wenn die Straßen viel ruhiger sind.

Mdina Gasse Malta
Mdina Gasse

Hier liest du mehr: Mdina: Tipps und Infos für den Tagesausflug auf Malta

Erkunde den Vorort Rabat.

Der Name Rabat bedeutet wörtlich „Vorort“. Der Name stammt daher, dass es früher ein Vorort von Mdina (der alten Hauptstadt) war. Heute ist es ein kleines Dorf im Südwesten Maltas, das oberhalb der Stadt Mdina liegt und wunderschöne Ausblicke bietet. Du kannst Mdina und Rabat auf einer Tagestour mit mehreren Stopps durch diese historischen Städte erkunden. Absolut sehenswert sind die Katakomben: ein unterirdischer Friedhof, der das älteste Zeichen des Christentums auf Malta darstellt. 

Besichtige die Altstadt von Birgu.

Die Hafenstadt Birgu hat einiges zu bieten, wird jedoch von Touristen oft übersehen. Wenn du also eine nicht-touristische Alternative zu Valletta und Mdina suchst oder tiefer in die Geschichte Maltas eintauchen möchtest, verbringe einen Tag die alten Straßen von Birgu zu erkunden. Birgu liegt an der Südseite des Grand Harbour. Die Stadt spielte während der Großen Belagerung Maltas im Jahr 1565 und im Zweiten Weltkrieg eine wichtige Rolle. Zu den interessanten Sehenswürdigkeiten in Birgu zählen der Inquisitorenpalast, das Fort St. Angelo sowie das Malta Maritime Museum.

3 Städte Malta
3 Städte

Entspanne in St. Paul’s Bay (Bugibba).

St. Paul’s Bay (auch Bugibba genannt) liegt auf einer Halbinsel und ist eine der größten Städte Maltas. Es ist auch ein Touristengebiet mit vielen Hotels, Bars sowie Restaurants. St. Paul’s Bay ist einer der besten Orte für einen Aufenthalt auf Malta, wenn du am Meer entspannen möchtest und von dort gern Besichtigungstouren unternehmen möchtest. Am Abend kannst du einen Spaziergang entlang der Promenade machen, in den Bars am Bugibba-Platz abhängen sowie ein schönes Getränk oder eine Mahlzeit am Meer genießen.

Besichtige das Fischerdorf Marsaxlokk.

Dieses kleine Dorf bietet fantastische Fischrestaurants sowie ruhige Spaziergänge rund um den Hafen. Unternehme einen Ausflug nach Marsaxlokk oder plane es als Stop mit dem Touristenbus ein. Die Bucht ist sehr schön durch die vielen bunten Fischerboote im Hafen. Auf den Bug vieler Boote sind Augen aufgemalt, die angeblich dem Schutz der Fischer dienen sollen. Viel zu unternehmen gibt es in diesem Fischerdorf zwar nicht, aber dort gibt es gute Restaurants und einen Markt mit traditionellen Souvenirs.

Vom Hafen fahren auch kleine Boote hinüber zum nahegelegenen St. Peter’s Pool. Dieser Ort ist bekannt für das Klippenspringen und macht einen Ausflug schließlich richtig abenteuerlich. Eine einstündige Bootstour zum St. Peter’s Pool findest du hier* und zählt zu den besten Aktivitäten auf Malta.

Mache eine Bootstour durch die Blaue Grotte.

Die Blaue Grotte befindet sich an der Südküste von Malta. Das Fischerdorf Wied iż-Żurrieq liegt ganz in der Nähe. Dort fahren kleine Boote zu den Meereshöhlen, die von unglaublich kristallklarem, blauem Wasser umgeben sind. Für die Bootsfahrt werden traditionelle Holzboote namens Luzzu verwendet. Diese sind recht farbenfroh und werden von lokalen Fischern gefahren, die sich mit der Navigation durch das System der Meereshöhlen auskennen. Die Bootsfahrt zur Blauen Grotte dauert nur 20- bis 25 Minuten und ist lang genug, um alles zu sehen und eine angenehme Fahrt zu haben.

Der Ticketpreis beträgt 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder. Die Tickets bekommst du vor Ort direkt über der schmalen Hafeneinfahrt. Auf Google Maps wird es als Blue Grotto Boat Service bezeichnet. Die Boote fahren von November bis März von 9:30 Uhr bis 15:30 Uhr und von April bis Oktober von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Blaue Grotte

Die Blaue Grotte ist gut erreichbar durch die öffentlichen Bussen, aber auch der Hop-on-hop-off Bus hält hier. Vor Ort gibt es einen kostenlosen Parkplatz, falls du mit dem Mietauto dorthin fahren möchtest.

Alles zu diesem Ort: Blaue Grotte Malta – Tipps und Infos für die Besichtigung 2024

Entspanne an Maltas Stränden.

Malta hat tolle Strände zum Sonnenbaden, Abkühlen und Verbringen des Nachmittags. Die Strände der Insel bestehen hauptsächlich aus Felsen (einige mit kleinen Pools) und wenigen Sandstränden. Die beliebtesten Strände sind Mellieha Bay und Golden Bay. Dies sind die Top 10 Strände Maltas:

  • Mellieha Bay
  • Goldene Bucht
  • Riviera Beach (Għajn Tuffieħa)
  • Fond Għadir – Felsstrand in Sliema
  • St. Peters Pool
  • Die blaue Lagune
  • Paradise Bay
  • Ġnejna-Bucht
  • Armier Bay
  • Ta‘ Fra Ben (Qawra Point)
Golden Bay
Golden Bay

Verbringe Zeit im Popeye Dorf. 

Das Popeye Dorf auf Malta wurde für den Film von 1980 Popeye der Seemann mit dem harten Schlag erbaut und war einer der Hauptdrehort. Nun ist das Dorf ein beliebter Themenpark mit Holzhäusern und liegt zudem an einer richtig schönen Bucht, die zum Baden einlädt. Wir haben hier tatsächlich einen ganzen Tag verbracht. Das Entertainment richtet sich jedoch überwiegend an Familien und ist sehr kinderfreundlich gestaltet. In der Anchor Bay auf Malta gelegen, ist das Dorf nur etwa 3 Kilometer von dem Ort Mellieha entfernt und bietet dort tolle Aktivitäten.

Das Popeye Village ist gut mit den öffentlichen Bussen aus Valletta, Sliema und Bugibba zu erreichen mit einem Umstieg in zur Buslinie 101 am Mellieha Centre / Mellieha Bay. Die Abfahrtszeiten und Verbindungen findest du auf der Webseite von Maltas öffentliche Verkehrsmitteln. Alternativ kannst du auch ein Taxi (Uber/Bolt) nehmen, die sind nämlich recht günstig auf der Insel. So kannst du dich zum Popeye Dorf fahren lassen (auch spontan). Alternativ gibt es ein Kombiticket mit Hin-und Zurück-Transfer und Eintritt zum Park* aus allen Teilen der Insel (ausgenommen von: Marsaskala, Birżebbuġa, Marsaxlokk, und der Insel Gozo).

Popeye Dorf Malta
Popeye Dorf und Bucht

Alle Details sowie meine Erfahrung kannst du im Beitrag Popeye Dorf Malta: Lohnt es sich? Tipps & Infos zum Themenpark nachlesen.

Unternehme einen Ausflug nach Gozo.

Die Insel Gozo ist die zweitgrößte Insel des maltesischen Archipels. Dort gibt es so einige sehenswerte Orte. Wer also Urlaub auf Malta macht, sollte unbedingt mindestens einen Tagesausflug nach Gozo planen. Bade am schönen Ramla Strand, besichtige den Ġgantija Tempel, die Xwejni Salzpfannen, die Basilika Ta‘ Pinu, Ta’ Klippen, Dwjera Blue Hole und die Zitadelle Victoria. Du kannst Gozo auf eigene Faust erkunden oder aber an einer Tour teilnehmen, die dich zu allen Highlights bringt und zudem erhältst du vom Guide wissenswerte Informationen. 

Dies sind die besten Touren, um Gozo zu erkunden:

Salzpfannen Gozo
Salzpfannen Gozo

Machen Sie eine Bootsfahrt nach Comino.

Die maltesischen Inseln verfügen über eine zerklüftete Küste mit wunderschönen Sandstränden und versteckten Grotten. Die winzige Insel Comino liegt zwischen Malta und Gozo. Sie ist fast unbewohnt und bekannt für das kristallklare Wasser der Blauen Lagune. 

Du kannst Comino mit einem Boot besuchen. Die meisten Boote legen in den Touristenstädten Sliema und Bugibba ab. Eine Bootsfahrt nach Comino ist eine der beliebtesten Aktivitäten auf Malta. Tatsächlich kann die Blaue Lagune im Sommer sehr voll werden, da ständig Boote voller Touristen in die Bucht einlaufen. Daher empfehle ich, dass du nur nach Comino fährst, wenn dir Menschenmassen nichts ausmachen.

Einige Fähren fahren von Malta nach Comino. Das beliebteste Boot fährt vom Hafen in Marfa Bay ab. Es dauert nur 10 Minuten und kostet 15 Euro für eine Hin- und Rückfahrt.

Comino
Comino

Alternativ kannst du an einer Bootstour zur Blauen Lagune teilnehmen. Diese ist zwar etwas teurer, bietet aber den Vorteil, dass du direkt vom Boot ins Wasser springen kannst und meist auch Getränke und Snacks inklusive sind. Hier meine Vorschläge für Bootsfahrten, die dich nach Comino bringen:

Wandere an den Dingli Klippen.

Das malerische Dorf Dingli an der Westküste der Insel beherbergt den höchsten Punkt Maltas. Die Dingli Cliffs erheben sich bis zu 253 Meter über dem Meeresspiegel und bieten eine atemberaubende Aussicht auf die zerklüftete Küste und das Meer. Dingli Cliffs ist ein großartiger Ort für einen schönen Spaziergang an der Küste. Es gibt eine Straße, die an den Klippen entlang führt, mit einem großartigen Aussichtspunkt neben der St. Mary Magdalene Chapel.

Besuche die Tempel Hagar Qim und Mnajdra.

Die prähistorischen Tempel der maltesischen Inseln wurden zwischen 3600 und 3000 v. Chr. erbaut. Sie gehören zu den ältesten noch existierenden Bauwerken der Welt. Der megalithische Tempelkomplex von Hagar Qim und Mnajdra ist faszinierend. Einige der Steine ​​sind über 5 Meter hoch und wiegen rund 20 Tonnen. Um mehr zu diesen Tempeln zu erfahren, unternehme am besten diese geführte Halbtagestour* zu den megalithischen Tempel von Hagar Qim und Mnajdra und die Höhle Ghar Dalam und Museum.

Fazit Malta Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Die Insel Malta hat also so einiges an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zu bieten, um einen erlebnisreichen Urlaub zu garantieren. Auf der Karte sieht Malta ja recht klein aus, dennoch bietet dieses kleine Land viele historische Stätten, schöne Landschaften sowie einige erstaunliche Orte. Ich empfehle, mindestens eine ganze Woche in Malta zu verbringen, wenn nicht sogar 2 Wochen. Wie du sehen kannst, wird es auf Malta nicht langweilig.

Weitere interessante Beiträge:

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 5 Sterne für sehr hilfreich! Nicht so hilfreich? Dann schreibe mir einen Kommentar unter den Beitrag was ich ergänzen sollte!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HOLE DIR DIE BESTEN REISETIPPS IN DEIN EMAILFACH!
Zum Newsletter anmelden und das praktische
E-Book für 0,- Euro erhalten.
Fernweh?

Buche Deinen Urlaub noch heute!