Zum Inhalt springen
Startseite » Abenteuer Blog » Samurai Museum Berlin – Lohnt sich ein Besuch? Tipps & Infos

Samurai Museum Berlin – Lohnt sich ein Besuch? Tipps & Infos

5
(1)

Ein Samurai Museum in Berlin? Genau diese Kuriositäten sind der Grund, warum ich die Hauptstadt so liebe. Der Sammelleidenschaft von Peter Janssen haben wir dieses außergewöhnliche Museum zu verdanken. Lese in diesem Beitrag, ob und für wen sich eine Besichtigung des Samurai Museum Berlin lohnt, nützliche Informationen und Tipps sowie meine persönliche Erfahrung.

[Dieser Beitrag kann Werbe-Links/Affiliate enthalten – diese sind mit Sternchen* gekennzeichnet]

Samurai Museum Berlin - Eingang
Samurai Museum Eingang

Hinweis: Da die Veröffentlichung der eigenen Fotos nicht gestattet ist, musste ich in diesem Beitrag leider die offiziellen Pressebilder verwenden statt meiner eigenen Fotos. Dennoch zeigen die Bilder das Museum wie es dort wirklich ist.

Ausstellung – was gibt es zu sehen

Die Ausstellung ist eine Sammlung von Rüstungen und Waffen, dekorativen Schwertschmuck, fantasievolle Masken, Holzschnittdrucke, Skulpturen sowie Teeutensilien. Jedoch werden diese Gegenstände auf eine einzigartige Weise auf zwei Etagen präsentiert. Die Besucher können einige Objekte in den Vitrinen drehen und somit die Exponate von allen Seite begutachten. Manche Vitrinen verfügen über einen Touch-Screen, wenn du auf ein Objekt in der Vitrine tippst, erscheint auf dem verbunden Bildschirm eine Informationstafel dazu. 

Weitere multimediale Elemente machen die Besichtigung zu einem Erlebnis. Du kannst zum Beispiel an einer Wand Bilder berühren, die sich von schwarz-weiss in bunte Farben färben, oder du kannst dich an einer interaktiven Karte auf die Spur der Samurai begeben. 

© Samurai Museum Berlin – Alexander Schippel

In einem separaten Raum kannst du ein interaktives Spiel spielen und alle sogenannten Yokai (Figuren des japanischen Volksglauben) einsammeln. 

Die Hauptbühne im Museum ist ein traditionelles Noh Theater. Dort wird dir eine japanische Form des Theater gezeigt, die seit dem 14. Jahrhundert in Japan aufgeführt wird. Diese Hologramm-Aufführung wirkt doch ziemlich lebendig und allein dafür lohnt sich die Besichtigung im Samurai Museum Berlin. Zudem gibt es noch viel mehr zu entdecken!

Eintrittspreise

Die Eintrittspreise für das Samurai Berlin variieren je nach Alter und Art des Besuches. Es gibt ermäßigte Preise für Kinder, Studenten und Senioren. Das Museum bietet dynamische Preise an. Das heißt, für weniger beliebte Zeiten sind die Tickets günstiger und schon ab 7 Euro pro Person zu haben. Während der beliebtesten Zeiten kostet ein Ticket bis zu 17 Euro für Erwachsene.  Ich empfehle, schau auf der offiziellen Website* des Museums, um die aktuellen Eintrittspreise zu erfahren. Plane deinen Besuch und kaufe dein Ticket im Voraus. 

Gut zu wissen: Vor Ort gibt es zwar eine Kasse, jedoch sind dort die Eintrittspreise etwas höher als online.

Für wen lohnt sich das Samurai Museum in Berlin?

Das Samurai Museum bringt einen essentiellen Teil der japanischen Geschichte nach Berlin und ist eine Muss für alle Japan-Fans und für alle, die sich generell für Japan und die Traditionen interessieren. Du hast gerade Japan-Fernweh, kannst aber gerade nicht dorthin reisen? Dann besichtige das Samurai Museum in Berlin, um die Zeit bis zur nächsten Reise zu überbrücken!

Diese interaktive Ausstellung weckt sogar das Interesse von Menschen, die sonst nicht gern ins Museum gehen. Daher denke ich, dass sich der Besuch auch lohnt, wenn du noch kein Japan-Fan bist. Spätestens nach der Besichtigung wirst du mehr über die japanischen Traditionen wissen und fasziniert davon sein. 

Noh Theater Bühne samurai Museum
© Samurai Museum Berlin – Alexander Schippel

Zudem eignet sich das Samurai Museum auch hervorragend für eine Besichtigung mit Kindern, durch die vielen interaktiven Elemente. Entdecke doch die Ausstellung mit der ganzen Familie und lernt gemeinsam mehr über diese Kultur. Und wer weiss, vielleicht geht es im nächsten Urlaub dann nach Japan, dass übrigens ein sehr familienfreundliches Reiseziel ist. 

Lese mehr zu einem Japan Urlaub hier auf dem Blog im Beitrag: 2 Wochen Japan Reiseroute – Tipps und Highlights

Öffnungszeiten

Das Museum ist in der Regel von Montag bis Sonntag von 10 -19 Uhr geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten findest du ebenfalls auf der offiziellen Website des Samurai Museum* Berlin.

Wie viel Zeit für das Samurai Museum einplanen?

Die Ausstellung erstreckt sich auf etwa 1500qm über zwei Etagen. Durch die vielen interaktiven Elemente zum Ausprobieren benötigst du etwa eine Stunde, vielleicht sogar etwas mehr. 

Adresse: Auguststraße 68 in 10117 Berlin-Mitte

Tipps für den Besuch im Samurai Museum Berlin

  1. Plane den Besuch für den Morgen ein. Dann ist es noch recht leer und du kannst dir die Ausstellung ganz in Ruhe ansehen und auch die interaktiven Elemente ausprobieren.
  2. Buche dein Ticket am besten online im Voraus, denn je früher du buchst, umso günstiger ist das Ticket.
  3. Plane mindestens eine Stunde für die Besichtigung ein, damit du dir die Ausstellung im Detail ansehen kannst und auch teils ausprobieren kannst.
  4. Schließe deine Jacke sowie Tasche in einem der Schließfächer ein. Die Räume sind angenehm temperiert und ohne Tasche ist es entspannter im Museum.
  5. Wichtig, du darfst Fotos machen ohne Blitzlicht. Jedoch dürfen diese nicht auf Social Media gepostet werden. 
  6. Gehe doch vor oder nach dem Museumsbesuch ins nahegelegene House of Small Wonder und genieße ein leckeres Brunch Gericht mit japanischem Twist. Eine Tischreservierung ist unbedingt erforderlich. Auch lecker ist ein japanisches Ramen im Iimori Ramen. Diese japanische Diner ist auch nur 10 Gehminuten entfernt.
Fotoecke Samurai Museum
Fotoecke im Samurai Museum

Interessante Fakten zum Samurai Museum Berlin

  • Es ist eine private Sammlung von Peter Janssen, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.
  • Schon seit über 30 Jahren widmet sich Peter Janssen seiner Leidenschaft und Faszination über die Samurai-Geschichte und hat sein Netzwerk aufgebaut, um an Exponate für die Ausstellung zu gelangen.
  • Die Ausstellung zeigt die tief verwurzelte Geschichte Japans auf eindrucksvolle Weise.
  • Dieses Museum beherbergt die größte Sammlung an authentischen Samurai Objekten außerhalb von Japan.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Das Samurai Museum Berlin befindet sich in der Mitte in der Auguststraße nahe dem S-Bahnhof Oranienburger Straße. Weitere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in der Nähe des Museums sind:

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 5 Sterne für sehr hilfreich! Nicht so hilfreich? Dann schreibe mir einen Kommentar unter den Beitrag was ich ergänzen sollte!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HOLE DIR DIE BESTEN REISETIPPS IN DEIN EMAILFACH!
Zum Newsletter anmelden und das praktische
E-Book für 0,- Euro erhalten.
Fernweh?

Buche Deinen Urlaub noch heute!