1 Woche Nordspanien – meine abwechslungsreiche Reiseroute

Nordspanien ist der grüne Teil des Landes, den ich auf meiner Reiseroute 1 Woche Nordspanien mit dem Campervan erkundet habe. In diesem Teil Spaniens herrscht ein atlantisches Klima und ist somit wesentlich kühler als die beliebteren Urlaubsregionen Andalusien oder die spanischen Inseln. Dies sollte Dich aber natürlich nicht abschrecken die einzigartige Landschaft und die traumhafte Küste Nordspaniens zu entdecken. Auf meiner Reise durch Nordspanien habe ich nur einen Bruchteil dieser vielseitigen Region sehen können.

Picos de Europa - Nordspanien
Picos de Europa

Ein erster Eindruck, der aber Lust auf mehr Nordspanien macht: Nationalparks mit wundervollen Wanderwegen, mittelalterliche Kleinstädte und Dörfer, traumhafte Strände und kontrastreiche Städte. Also ist Nordspanien auch für längere Rundreisen sehr gut geeignet. Dieses Mal geht meine Reise mit dem Campervan in Madrid los. Spontan entwickelte sich eine abwechslungsreiche Reiseroute durch Nordspanien und später 3 Wochen Portugal.

1 Woche Nordspanien – meine Reiseroute

Hier nun meine Reiseroute für 1 Woche Nordspanien zur Inspiration und Planungshilfe für Dich. Bei Fragen kannst Du mich natürlich jederzeit kontaktieren. Nun viel Spaß beim virtuellen “mitreisen” in Nordspanien. In Madrid holen wir am Nachmittag unseren Campervan ab, und fahren Richtung Norden zum Nationalpark Rascafria.

Tag 1 – Nationalpark Rascafria & Kloster Paular

Nach einer ruhigen Nacht im Park beginnen wir den Tag mit einer kleinen Wanderung im Nationalpark. Am Nachmittag besuchen wir das lohnenswerte Kloster Paular und fahren Richtung Lerma. Am ersten Tag sehen wir schon eine abwechslungsreiche Landschaft mit der wir so gar nicht gerechnet haben.

Nationalpark Rascafria - 1 Woche Nordspanien
Nationalpark Rascafria

 Tag 2 – Nationalpark Varojero mit Wanderung

Lalastra ist unser Ausgangspunkt für den Nationalpark Varojero, denn von hier starten verschiedene Wanderrouten. Wir entscheiden uns für eine dreistündige Wanderung mittleren Grades und werden mit einer wunderbaren Aussicht belohnt.

Nationalpark Varojero - 1 Woche Nordspanien
Nationalpark Varojero

Tag 3 – Bilbao

Es ist nur eine kurze Fahrt nach Bilbao im Baskenland. Kunst, Kultur, Alt und Modern treffen in Bilbao aufeinander und Verschmelzen zu einer lebendigen Stadt. Bilbao ist absolut eine Reise wert.

Bilbao - 1 Woche Nordspanien
Aussicht über Bilbao

Tag 4 – Loredo, Santander und Anreise in Posada de Yaldeon im NP Picos de Europa

Ein Surfspot an der Küste Nordspaniens ist Loredo. Bei recht niedrigen Temperaturen verzichten wir auf das Surfen und machen lieber eine Strandwanderung. Santanders Halbinsel La Magdalena überrascht uns mit ein paar Seelöwen und Pinguinen. Am späten Nachmittag machen wir uns auf dem Weg zum Picos de Europa. Die Fahrt in den Nationalpark ist recht langsam auf den engen Straßen. Dennoch bekommen wir einen ersten Blick auf die Schönheit des Nationalparks. Der Ort Posada de Yaldeon ist unser Ausgangspunkt für Ausflüge im Nationalpark.

Loredo Strand
Strand von Loredo

Tag 5 – Posada de Yaldeon & Cain mit Wanderung

Die Wanderung am Rio Cara ist unser Highlight der Woche. Gern möchten wir noch weitere Wanderwege im Park erkunden, aber das Wetter spielt einfach nicht mit. Dennoch sind wir sehr beeindruckt von der Schönheit der Natur im Nationalpark. Wir haben ja schon fantastische Nationalparks gesehen, aber der Picos de Europa ist wahrhaftig einfach unglaublich!

Picos de Europa - 1 Woche Nordspanien
wandern im Picos de Europa

 Tag 6 – Podada de Yaldeon via Leon nach Puebla de Sanabria

Tag 6 ist fast ein reiner Fahrttag mit kleinen Zwischenstops um die Landschaft zu sehen. So wie die Fahrt in den Nationalpark gewesen ist, genauso spektakulär ist die Fahrt aus dem Park raus. Nur langsam kommen wir vorwärts. Es isr Vorsicht geboten: enge Straßen am Berghang bei teilweise schlechten Sichtverhältnissen. Daher kommen wir erst am Abend in La Puebla de Sanabria an.

1 Woche Nordspanien
Landschaft in Nordspanien

Tag 7 – Puebla de Sanabria und Braganca

Der Ort Puebla de Sanabria ist ein gut-erhaltener Ort aus dem Mittelalter. Die Burganlage ist noch sehr gut erhalten und wir verbringen hier einen gemütlichen Vormittag. Auf einsamen Straßen fahren wir über die Landesgrenze nach Braganca in Portugal, um von hier unser Abenteuer 3 Wochen Portugal zu starten.

La Puebla de Sanabria
La Puebla de Sanabria

abschließenden Gedanken zu 1 Woche Nordspanien

Die bergige Landschaft in Nordspanien ist unfasstbar schön, besonders der Nationalpark Picos de Europa. Aber auch die Küstenregion mit den langen Stränden ist wunderschön. In einer Woche in dieser Region konnte ich mir nur einen Bruchteil ansehen, aber was ich gesehen habe gefällt mir absolut. Ich plane nun weitere Reisen in diese Region. Ursprünglich wollte ich ja vier Wochen in Portugal verbringen. Kurzfristig habe ich mich entschlossen etwas von Nordspanien zu erkunden. Ich habe es sicher nicht bereut. Gern wäre ich sogar noch länger dort geblieben, aber Portugal hat auf mich gewartet und ein Plan ist schließlich ein Plan. Diese eine Woche in Nordspanien ist wie ein Appetithäppchen, nun möchte ich unbedingt noch einmal hin. Bei Nicole von Nics Reisewelt habe ich einen schönen Bericht über Galazien gelesen und ihre Fotos sehen wirklich viel versprechend aus.

 

5 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.