großartige Aussicht vom Glockenturm Berlin

Der Glockenturm Berlin bietet eine großartige Aussicht über das umliegendene Olympiagelände aber auch über die gesamte Hauptstadt. Jedoch ist nicht nur die Aussicht unglaublich schön, sondern auch das Bauwerk an sich ist ebenfalls ausgesprochen interessant. Schon seit einiger Zeit möchte ich den Glockenturm Berlin besichtigen, aber erst dieses Wochenende hat sich zufällig die Gelegenheit dazu ergeben.

Glockenturm Berlin
Eingang zum Glockenturm Berlin

Anfahrt zum Glockenturm Berlin

Am besten ist es die Anfahrt zum Glockenturm mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Denn die U-Bahnstation und auch die S-Bahnstation Olympiastadion sind sehr gut angebunden und werden regelmäßig angefahren. Schließlich sind es von den Stationen dann nur noch ungefähr 500 Meter zu Fuß bis zum Glockenturm der sich direkt neben der Waldbühne befindet. Natürlich ist die Anfahrt auch mit dem Auto möglich, denn es stehen aussreichend kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Anschrift: Am Glockenturm, 14053 Berlin

Öffnungszeiten und Eintritt zum Glockenturm Berlin

Der Glockenturm ist vom 30. März bis 3. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt von 5 Euro pro Person beinhaltet die Ausstellung auf der ersten Etage sowie die Auffahrt mit dem Expressaufzug zur Aussichtsplattform.

Olympiastadion
Olympiastadion Berlin

Blick über Berlin von der ersten Aussichtsplattform

Wir betreten neugierig das Gebäude, obwohl es nun wirklich nicht einladend wirkt von außen. Es ist dunkel im Erdgeschoss und nur wenige weitere Besucher haben den Weg hierher gefunden. Schnell und ohne Wartezeit kaufen wir unsere Eintrittskarten und nehmen schließlich den Fahrstuhl zur vierten Etage. Innerhalb von 25 Sekunden sind wir auf der ersten Aussichtsplattform angekommen. Es stehen kleine Hocker zum Aufsteigen zur Verfügung, denn die Mauer ist sehr hoch um durch die Gitter zu schauen. Der Blick zum Olympiastadion ist wirklich außergewöhnlich. Wobei natürlich die Glocke doch auch hier die Hauptattraktion sein sollte.

Gußtafel Glockenturm Berlin
eiserne Gußtafeln zeigen an was es zu sehen gibt

Rundumblick von der oberen Aussichtsplattform

Zur oberen Aussichtsplattform führen ausschließlich Treppen. Auch hier oben ist das Gitter aus Sicherheitsgründen sehr hoch angebracht. Der Unterschied zur unteren Aussichtsplattform ist, dass wir hier zu allen vier Seiten über Berlin blicken können. Von Spandau, zum Teufelsberg im Grunewald, Kreuzberg und den Fernsehturm am Alexanderplatz, sowie viele weitere Teil Berlins.Tatsächlich ergibt sich von hier oben dem Glockenturm Berlin einer der besten Aussichten über ganz Berlin.

Blick vom Glockenturm
Blick über den Grunewald und zum Teufelsberg

Ausstellung auf der ersten Etage

Nach dieser grandiosen Aussicht fahren wir mit dem Fahrstuhl wieder runter. Allerdings nicht in das Erdgeschoss sondern auf die erste Etage. Hier befindet sich in der Langemarckhalle eine interessante Ausstellung zum Glockenturm, wobei die Halle hat eine enorme Deckenhöhe hat. Diese schnörkellose Architektur versetzt mich wirklich ins Staunen.

Glockenturm erste Etage
hohe Decken und grandlinige Architektur

Fakten zum Glockenturm Berlin

Der Aussichtsturm ist insgesamt 77,17 Meter hoch, und somit einen Meter höher als das Original von 1936. Die Olympiaglocke wiegt 4,5 Tonnen und ist mit dem Bundesadler verziert und erzeugt den Ton fis.

Glocke im Glockenturm
riesige Glocke

Architektur des Olympiageländes

Tatsächlich ist nicht nur der Glockenturm sehenswert, sondern das ganz Olympiagelände. Schon vor den Olympischen Spielen 1936 wurde die Anlage nach den Plänen des Architekten Werner March errichtet, wobei er sich an dem Baustil der Antike orientierte. Er erhielt jedoch auch klare Anweisungen von Hitler. Somit ist der gesamte Olympiapark im Nationalsozialisten Baustil gehalten. Somit prägen klare geometrische Grundformen nun noch heute das Olympiagelände.

Glockenturm Architektur
auf der ersten Etage

Tipp: der Glockenturm als Aussichtspunkt über Berlin

Der Glockenturm Berlin ist wahrlich einer der besten Aussichtspunkte über Berlin. Denn bei klarer Sicht ist von hier ein Rundumblick über ganz Berlin und Umland möglich. Da der Glockenturm nicht im Stadtzentrum liegt, kommen nur wenige Besucher. Somit kann die Aussicht ganz in Ruhe genossen werden. Das umliegende Gelände lädt ebenfalls zur Erkundung ein.

Waldbühne
Blick zur Waldbühne

Einen weiteren großartigen Aussichtspunkt bietet aber auch der Teufelsberg. Wo genießt Du so die besten Ausblicke über Berlin?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.