Wildkatzenzentrum Barnim – Raubkatzenführung in Brandenburg

Da wir mal wieder etwas mit Tieren in Brandenburg erleben möchten, geht es schließlich in das Wildkatzenzentrum Barnim. Bisher habe ich von dem Wildkatzenzentrum Felidae noch gar nicht gewusst. Erst durch ein Angebot auf Groupon* werde ich darauf aufmerksam. Schließlich buche ich eine Führung für meine Familie. Denn wann gibt es schon mal die Gelegenheit Raubkatzen nahe zu kommen?

Dies ist ein Gastbeitrag von Ariane Plage. Mit ihrer Familie unternimmt sie oft Ausflüge in Berlin sowie auch Brandenburg.

Wildkatzenzentrum Barnim
Führung im Wildkatzenzentrum Felide

Anfahrt und Eintritt zum Wildkatzenzentrum Felidae

Von Berlin aus fahren wir etwa 50 Minuten hin. Als ich dann die Autobahnstrecke hinter mir lasse, genießen wir die ruhigen Landstraßen um uns herum. Das Wildkatzenzentrum liegt doch sehr abgelegen. Schließlich frage ich mich mehrmals ob ich hier überhaupt richtig bin. Ein paar mehr Wegweiser wären schon wünschenswert. Mein Navi lotst mich jedoch sicher zu dem kleinen Parkplatz direkt vor dem Eingang vom Wildkatzenzentrum Barnim. Ich wundere mich schon sehr, dass trotz der abgelegenen Lage eine Gruppe von 15 Leuten zusammen gekommen ist. In fast jeder Hand entdecke ich einen Groupon Gutschein. Aber auch der reguläre Eintritt von 12 Euro pro Person bzw. 8 euro für Kinder ist total gerechtfertigt ist, wie ich dann später feststelle.

Anschrift: Wildkatzenzentrum Felidae, Adresse: Siedlung 3, 16230 Sydower Fließ

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit der S2 bis Bahnhof Bernau und dann mit dem Bus 907 (Biesenthal via Grüntal-Sydow) bis Tempelfelde, Ausbau. Von der Bushaltestelle sind es nur noch 3 Minuten zu Fuß biszum Wildkatzenzentrum Felidae.

Die Führung durch das Wildkatzenzentrum Barnim

Nun kann die Führung beginnen. Der Tierpfleger erzählt uns viele interessante Dinge. Zum Beispiel dass sich das Zentrum für den Artenschutz einsetzt und hier auch verletzte oder verstoßene Wildkatzen wieder aufgepäppelt werden. Das Wildkatzenzentrum finanziert sich fast ausschließlich durch Spenden. Somit habe ich nun ein schlechtes Gewissen, dass ich durch Groupon nicht den vollen Preis gezahlt habe.

Der Star: Tiger Diego

Als erstes stehen wir also vor dem Tigergehege. Der Tierpfleger lockt den Tiger Diego an, welcher als Baby vor einer Tierarztpraxis in Bernau ausgesetzt wurde. Dies stand wohl auch in den Medien, daher kommen viele Besucher tatsächlich nur wegen Diego hierher. An mir ist diese Geschichte jedoch leider vorbei gegangen. Er kommt direkt an das Gitter, sodass wir ihn trotz respektvollem Abstand doch ganz nah sehen können. Die Gehege werden stetig ausgebaut, jedoch sind die finanziellen Mittel knapp. Trotzdem war das Wildkatzenzentrum Barnim die letzte Rettung für Diego. Denn kein Zoo wollte ihn wegen der strengen Quarantänevorschriften aufnehmen.

Tiger im Wildkatzenzentrum Barnim
Tiger Diego

Respektvoller Abstand und dennoch so nahe

Aber auch andere ehemals kranke, verletzte oder vom Aussterben bedrohte Tiere haben hier einen schönen ruhigen Platz gefunden. Unsere Führung geht vorbei an Panther, Luchs und Leoparden. Sogar Schneeleoparden sind dabei. Der Pfleger lockert die informative Führung mit lustigen Späßen auf. Dennoch weist er mehrmals darauf hin, den Gittern bitte nicht zu nah zu kommen. Bei den hübschen Tieren kann man wirklich schnell vergessen, dass es sich um Raubkatzen handelt. Auch Arten welche mir noch nicht bekannt waren, sehe ich hier wie zum Beispiel einen Binturong. Das Gelände selbst ist aber auch schön mit vielen Pflanzen bestückt. Somit sehen wir nicht nur die Käfige, sondern es fügt sich alles gut ins Gesamtbild vom Wildkatzenzentrum Barnim ein.

Gehege Wildkatzenzentrum
bstand halten zu den Gehegen.

Highlight Gepardin Sami

Das nächste Highlight erwartet uns beim Gehege der Gepardin Sami. Wir sollen uns alle mit genügend Abstand zum Käfig in einer Reihe aufstellen. Der Tierpfleger lässt nun Sami ins Gehege. Ich glaube, sie sollte an uns vorbei rennen. Denn schließlich lernen wir, dass Geparden ca. bis zu 90km/h schnell werden können. Die Gepardendame scheint jedoch die Ruhe selbst zu sein und präsentiert sich uns stolz voranschreitend der ganzen Reihe entlang.

Ungewöhnliche Lehrmethode

Zum Abschluss wird es dann noch etwas skurril. Der Tierpfleger zeigt uns hautnah aus einem riesigen Kühlschrank das Futter der Tiere. Er präsentiert gefrorene Hühner, Hasen sowie auch Küken. Dann bringt er eine Überraschungsbox mit Kakerlaken. Wer möchte, darf eine Kakerlake – diese natürlich lebend – auf die Hand nehmen. Die meisten Kinder trauen sich auch, nur die Erwachsenen sind bei dieser Präsentation geteilter Meinung. Der Pfleger erklärt, es ist wichtig dass auch Kinder verstehen, dass ihr Steak auf dem Teller mal ein lebendiges Tier war.

Lohnt sich der Besuch im Wildkatzenzentrum Barnim?

Solch gepflegte Tiere habe ich selten gesehen. Ich merke, dass die Tierpfleger hier alle ihren Beruf mit viel Liebe sowie auch Leidenschaft ausüben. Meine Erwartungen werden hier auf jeden Fall übertroffen. Trotz der Gitter können wir tolle Erinnerungsfotos machen und haben während der 75-minütigen Tour genügend Zeit alle unsere Fragen zu stellen. Meine Empfehlung jedoch ist es, erst mit Kindern ab dem Grundschulalter das Zentrum zu besuchen. Denn bei den Kleinen könnte doch schnell mal ein Finger im Käfiggitter stecken.

Raubkatzenzentrum Barnim
Den Raubkatzen so nahe…

Ich komme auf jeden Fall nochmal wieder und gönne mir dann die VIP-Führung mit tierischen Kontakt sowie auch Fütterung für 90 Euro pro Person. Somit kann ich den Tieren dann noch näher sein. Zum Schluss habe ich schließlich mein geringes Eintrittsgeld (durch den Groupon-Gutschein) noch durch eine Spende aufgestockt. Denn ich möchte mithelfen, dass solche guten Organisationen uns erhalten bleiben.

Du möchtest das Wildkatzenzentrum Felidae auch unterstützen? Auf der Webseite Wildkatzen Barnim findest Du alle Informationen dazu.

Unser Wildkatzenzentrum FELIDAE ist jedoch viel mehr als eine Zuchtstation. Es ist eine Lebensaufgabe und unsere Leidenschaft. Wir machen Ihnen unser Wildkatzenzentrum öffentlich zugänglich, um Dich für den Artenschutz zu sensibilisieren. Denn nur was wir kennen, können wir auch wirklich schützen.

Zitat von der Webseite des Wildkatzenzentrums Felidae

Weitere interessante Beiträge von Ariane:

Entdecke noch mehr Ausflugstipps für Brandenburg im Beitrag 55 tolle Ausflugsziele im Berliner Umland.

Dieser Text kann Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen(*) gekennzeichnet. Klickst Du auf einen dieser Links sowie buchst/kaufst darüber, erhalte ich eine mini-kleine Provision für die Empfehlung. Selbstverständlich empfehle ich nur Produkte von denen ich überzeugt bin. Für Dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für Dich natürlich keine Mehrkosten. Lieben Dank für Deine Unterstützung.

1 Gedanke zu „Wildkatzenzentrum Barnim – Raubkatzenführung in Brandenburg“

  1. Pingback: Ausflugstipps Brandenburg – 55 tolle Ausflugsziele ins Berliner Umland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.