Zum Inhalt springen
Startseite » Abenteuer Blog » Berlin im Winter: 21+ Tipps und lohnenswerte Aktivitäten

Berlin im Winter: 21+ Tipps und lohnenswerte Aktivitäten

Last Updated on 22. Januar 2023 by Mandy Mill

Berlin bietet viele Gründe, um die Stadt zu lieben. Naja, das Winterwetter gehört sicher nicht dazu. Dennoch lohnt es sich, Berlin im Winter zu besuchen. Denn es gibt Weltklasse Museen, historische Orte, gemütliche Cafés und vieles mehr, um sich dennoch eine schöne Zeit in der Hauptstadt zu machen und dem grauen Wetter zu entkommen. Lese in diesem Beitrag meine Empfehlungen für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für einen Städtetrip im Winter nach Berlin.

Berlin im Winter
Berlin im Winter lohnt sich!

[Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten – diese sind mit Sternchen* gekennzeichnet]

Wetter in Berlin im Winter

Die typischen Wintermonate sind zwischen November und März, wobei der Januar mit durchschnittlich 2 Grad am kältesten ist. Allgemein sind die Wintermonate ziemlich nasskalt und grau (Entschuldige, aber die Wahrheit lässt sich hier wirklich nicht beschönigen!). Zudem wird es schon zwischen 16 und 17 Uhr dunkel. Die genauen Sonnenaufgangs- und Untergangszeiten findest Du hier

Tipp: Starte den Tag frühzeitig während eines Städtetrips in Berlin im Winter, um das Tageslicht bestmöglich zu nutzen.

Berlin im Winter Alexanderplatz
Berlin im Winter

Wie am besten Berlin im Winter besichtigen?

Wahrscheinlich wirst Du nur wenig Zeit draußen verbringen wollen. Natürlich gibt es auch mal sonnige Tage, aber verlass dich besser nicht drauf! Daher kannst Du entweder einen sogenannten Touristenbus Hop-on-Hop-off nutzen, um Berlin zu erkunden, oder aber die öffentlichen Verkehrsmittel wie Tram, Bus, U-Bahn und S-Bahn.

Bist Du das erste Mal in der Hauptstadt unterwegs, ist der Hop-on-Hop-off Bus* eine gute Möglichkeit, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu sehen und dir einen ersten Überblick zu verschaffen. Zudem ist eine Fahrt am Abend in der Vorweihnachtszeit besonders schön, da es überall leuchtet. Die Busunternehmen nennen die Abendfahrten “Lichterfahrt”. Genieße die bunten Lichter aus einem warmen Bus heraus, statt im kalten umherzulaufen.

Berlin im Winter
Berlin im Winter S-Bahn Schienen

Wenn Du dich schon in Berlin auskennst, dann sind öffentliche Verkehrsmittel die beste Wahl, um trocken und warm von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten zu kommen.

Je nachdem wieviel Zeit Du eingeplant hast, gibt es verschiedene Ticketoptionen:

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Berlin im Winter Übersicht

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Berlin wie das Brandenburger Tor, Siegessäule oder die East Side Gallery befinden sich draußen, und wenn Du diese besichtigen möchtest, wirst Du nicht drum rum kommen eventuell in der Kälte zu stehen. Hier findest Du eine Übersicht meiner Empfehlungen für Sehenswürdigkeiten sowie Aktivitäten im Winter in Berlin:

Stadtrundfahrt im Hop-on-Hop-off Bus

Einfach einsteigen und Berlin aus einem warmen Doppelstockbus aus vorbeiziehen lassen. Verschaffe Dir einen Überblick über die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Berlin während einer 2.5-stündigen Rundfahrt. Je nach Interesse kannst Du aber auch an der einen oder anderen Stationen aussteigen und dann später weiterfahren. Berlin ist tatsächlich einer der Städte, in der sich eine Hop-on-Hop-off Bustour* schließlich lohnt.

1-stündige Bootsfahrt 

Die Spree verläuft direkt durch Berlin, teils an einigen wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbei. Steige auf eines der Boote und genieße eine Rundfahrt auf dem Wasser*. An Bord werden auch warme Getränke angeboten, nicht nur an kalten Tagen.

Lichterfahrt durch das winterliche Berlin

Ab Mitte November erleuchtet die Hauptstadt mit vielen bunten Lichtern. Erlebe den Berliner Winterzauber doch auf einer 1.5 stündigen Lichterfahrt durch das winterliche Berlin in einer Trabi Limousine*. Sicher ein besonderes Erlebnis, dass Du so schnell nicht vergessen wirst.

Trabi-Safari

Ebenfalls ein besonderes Erlebnis ist es, Berlin in einem Trabant zu besichtigen. Der Trabi war das Auto in der DDR und ist mittlerweile ein Kult-Auto. Wenn Du also noch nie einem Trabi gefahren bist, dann buche gleich diese Trabi-Safari  „The Wall Ride“* in Berlin.

Museumsinsel 

Winterzeit ist Museumszeit! Die Museen auf der Museumsinsel sind ohne Zweifel die bedeutendsten Museen in der Hauptstadt. Je nachdem wieviel Zeit Du hast, besichtige unbedingt das Alte Museum, das Neue Museum, die Alte Nationalgalerie, das Bode Museum, Pergamonmuseum sowie die James Simon Galerie. Alle Museen beherbergen umfangreiche Sammlungen. 

Pergamonmuseum
Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin

Mein Tipp: Fokussiere dich auf maximal drei Museen pro Tag. Erfahre mehr im Beitrag Museumsinsel Berlin – Tipps und Infos zu den Top Museen

Reichstag mit Reichstagsskuppel

Der Reichstag  ist eines der Wahrzeichen von Berlin und ein Muss für alle Touristen, die sich für die deutsche Geschichte und Politik interessieren. Eine Besichtigung ist zwar kostenfrei, dennoch ist eine Voranmeldung unbedingt erforderlich. Über dieses Onlineformular gibt es verschiedene Optionen zur Auswahl, wie Plenarsitzung mit anschließendem Besuch der Reichstagskuppel oder auch 90-minütige Führungen. Solltest Du keinen freien Termin mehr buchen können, kannst Du noch eine Tour buchen, die einen Besuch der Kuppel* beinhaltet. Allerdings sind diese dann nicht kostenfrei. Eine weitere Möglichkeit, die Reichstagskuppel zu besichtigen, ist durch eine Tischreservierung im Käfer-Restaurant*.

Reichstagskuppel Berlin im Winter
Reichstagskuppel Berlin

Lese mehr Details im Beitrag Reichstagskuppel Besichtigung und Käfer Restaurant  – Tipps und Infos

Schloss Charlottenburg

Eine Besichtigung vom Schloss Charlottenburg in Berlin lohnt sich auch im Winter, obwohl die zugehörigen Gebäude im Park von Oktober bis April geschlossen sind. Die Säle und Räume im Alten Schloss und im Neuen Flügel sind äußerst beeindruckend und das ganze Jahr über geöffnet. Im Dezember findet vor dem Schloss zudem ein Weihnachtsmarkt statt.

Lese mehr im Beitrag Schloss Charlottenburg Besichtigung: Infos – Tipp Berlin

Flughafen Tempelhof Tour

Der Flughafen Tempelhof ist einerseits Zeitzeuge des Nationalsozialismus, symbolisiert andererseits aber auch die Freiheit auf Grund des historischen Ereignisses der Berliner Luftbrücke von 1948/49. Eine Besichtigung ist nur im Rahmen einer Tour möglich. Während einer 2-stündigen Führung siehst du unter anderem die Kellerräume, aber auch die Quartiere der Westalliierten aus der Nachkriegszeit.  Es gibt zwei Touren zur Auswahl:  Mythos Tempelhof und verborgene Orte. Beide Touren sind empfehlenswert.

Flughafen Tempelhof
Flughafen Tempelhof
  • Adresse: Platz der Luftbrücke 5, C2, (links neben dem Haupteingang), 12101 Berlin 
  • Webseite: Flughafen Tempelhof

Tipp: Buche eine Führung unbedingt im Voraus, Tickets gibt es nur über diese Flughafen Tempelhof Seite.

Gedenkstätte Hohenschönhausen – Gefängnis

Begebe Dich auf die Spur der DDR-Zeit und nehme an einer Führung in der Gedenkstätte Hohenschönhausen teil. Erfahre von Zeitzeugen, von deren Inhaftierung, von den ungeschönten Gegebenheiten und den Machenschaften der Stasi.

Lese dazu auch meinen Beitrag Stasi Gefängnis Berlin – Führung durch die Gedenkstätte Hohenschönhausen

Gedenkstätte Hohenschönhausen
Gedenkstätte Hohenschönhausen

DDR Museum

Die DDR-Zeit ist ein prägender Teil der Berliner Geschichte. Menschen, die diese Zeit selbst nicht erlebt haben, finden die Gegebenheiten vielleicht etwas befremdlich, andere wiederum faszinierend. Im DDR Museum in Berlin Mitte, direkt an der Spree, zeigt diese Ausstellung, wie die Menschen in der DDR gelebt haben, welche Produkte es gab. In der interaktiven Ausstellung kannst du eine nachgebaute Plattenbauwohnung besichtigen, sowie weitere nachempfundene Räumlichkeiten.

DDR Museum Berlin
Wohnung im DDR Museum

DIE MAUER – asisi Panorama Berlin

Wenn Du am Checkpoint Charlie unterwegs bist, wirst Du das asisi Panorama nicht übersehen können. Es ist eine beeindruckende 360-Grad-Installation einer Mauer Szene, die einen Herbsttag in den 1980er Jahren zeigt.

asisi Panorama Berlin
asisi Panorama Berliner Mauer

Unterwelten e.V. – Touren

Ein weiterer Tipp, um Berlin im Winter zu erkunden: Mache eine Unterwelten Tour. Es gibt insgesamt sogar 9 verschiedene Touren, wobei Tour 1 Dunkle Welten ein guter Einstieg in die Unterwelt von Berlin ist. Eine weitere spannende Tour ist auch Tour M Unterirdisch in die Freiheit. Dort erfährst Du so einiges über Tunnelfluchten von Ost nach West-Berlin an der Bernauerstraße. 

Spionagemuseum

Ins Schwitzen könnte Dich dieses interaktive Museum in der Nähe vom Potsdamer Platz bringen. Im Spionage Museum wirst Du zum Geheimagenten, dechiffriere Codes und erfahre welche Objekte für die Spionagearbeit eingesetzt werden. 

Berlin Dungeon

Die düstere Vergangenheit der Hauptstadt kannst Du im Dungeon Berlin erleben. Dort werden Dir in 11 Liveshows die spannende Geschichte der Stadt gezeigt. Sicher wird Dich der Indoor-Freifallturm auch im Winter zum Schwitzen bringen!

Weihnachtsmärkte in Berlin

Wenn Du zwischen Mitte November und Ende Dezember in Berlin bist, wirst Du garantiert einen der über 60 Weihnachtsmärkte in Berlin besuchen. Der Besuch eines Weihnachtsmarktes gehört einfach zu Berlin im Winter dazu. Genieße einen traditionellen Glühwein oder ein anderes Heißgetränke und schlendere an Buden vorbei. Eine komplette Übersicht der aktuellen Märkte mit Öffnungszeiten findest Du hier

Weihnachtsmarkt Berlin
Weihnachtsmarkt Berlin am Roten Rathaus

Lasse Dir die Highlights und Weihnachtsmärkte auf einer Segway Tour* zeigen oder buche eine private Tour mit dem Auto*.

Winterzauber im Botanischen Garten – Christmas Garden

Ein Wintererlebnis wird Dir auch im Botanischen Garten geboten. Nur von Mitte November bis Januar findet dort der Christmas Garden statt. In der Außenanlage sowie auch in den Gewächshäusern erwarten dich Lichtinstallationen. Zudem gibt es auch dort ein paar Buden mit Glühwein und typischen Speisen. Dein Ticket für den Winterzauber ab 20.50 Euro bekommst Du auf der Christmas Garden Webseite oder auch auf GetYourGuide*.

Christmas Garden Berlin
Christmas Garden Berlin

Lichterglanz im Tierpark Berlin im Winter

Weihnachten im Tierpark ist eine Veranstaltung vom selben Veranstalter des Christmas Garden. Auf einem Rundweg durch den Tierpark gibt es tolle Lichtinstallationen, die den Tierpark in einen Lichterzauber verwandeln. Am Schloss befindet sich ein kleiner Weihnachtsmarkt, um den Abend ausklingen zu lassen. Eintrittskarten gibt es ab 19.50 Euro, diese bekommst Du direkt auf der Webseite Weihnachten im Tierpark oder auch auf GetYourGuide*.

Lese dazu hier auf dem Blog: Weihnachten im Tierpark Berlin – magischer Spaziergang im Lichterglanz

Weihnachten im Tierpark Berlin
Weihnachten im Tierpark Berlin

Alternative Touren in Berlin im Winter

Es gibt eine Vielzahl an Touren durch Berlin, die weniger bekannte Orte oder auch Berlin unter einem spezifischen Aspekt zeigen. Daher ziehe Dich warm an, um an einer Berlin Führung im Winter teilzunehmen. Hier sind meine Empfehlungen für außergewöhnliche Touren:

Hackesche Höfe Berlin
Hinterhof Hackesche Höfe

Weitere Touren und Führungen findest Du auf GetYourGuide* – sicher findest Du eine Tour, die Dir Berlin von einer ganz anderen Seite im Winter zeigt.

Winter Shopping in Berlin

Das Kaufhaus des Westens (KADEWE) ist wohl das bekannteste Kaufhaus und eine Attraktion in Berlin. Sicher findest du hier das eine oder andere Weihnachtsgeschenk für die Liebsten zu Hause. Eine weitere Shoppingmöglichkeit ist die Mall of Berlin, ein Einkaufscenter in der Nähe vom Potsdamer Platz. Dort findest du zahlreiche Boutiquen und Läden zum Stöbern.

Tagesausflug im Winter ab Berlin

Hast du Lust auf einen Tagesausflug ab Berlin? Auch im Winter ist ein Tagesausflug in das nahe gelegene Potsdam sehr zu empfehlen. Besichtige die historische Innenstadt sowie die herrschaftlichen Schlösser. 

Marmorpalais Potsdam
Potsdam Marmorpalais

Wenn Du die Welcome Card Berlin+Potsdam* nimmst, hast du nicht nur die Verkehrsmittel inkludiert, sondern auch zahlreiche Rabatte für Sehenswürdigkeiten in Berlin und Potsdam.

Winter in Berlin am Abend – Veranstaltungstipps

Im Winter in Berlin wird es schon sehr früh dunkel. Dennoch kannst Du noch so einiges erleben. Wie wäre es mit einer Show im ikonischen Friedrichstadtpalast? Eine weitere grandiose Show gibt es aber auch im Wintergarten-Varieté. Eine Erfolgsshow ist auch die Blue Man Group am Potsdamer Platz. 

Berlin im Winter – ein Städtetrip lohnt sich!

Berlin im Winter hat dennoch so einiges zu bieten. Ich hoffe, dieser Beitrag konnte dich überzeugen, dass sich ein Städtetrip in die Hauptstadt auch im Winter lohnt. Weitere Sehenswürdigkeiten sowie Museen für kalte Tage findest du auch in meinem Beitrag Ausflugsziele Berlin bei schlechtem Wetter – 49 Ausflugstipps

Frostiges Erlebnis in der Hauptstadt: Icebar Berlin: Wie ist es und lohnt es sich? Mehr Tipps findest Du auf meinem Berlin Blog >>

Ein Gedanke zu „Berlin im Winter: 21+ Tipps und lohnenswerte Aktivitäten“

  1. Pingback: Weihnachten im Tierpark Berlin - magischer Spaziergang im Lichterglanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert