Startseite » Abenteuer Blog » Gletscherwanderung in Island – Skaftafell Nationalpark [Tipps, Infos]

Gletscherwanderung in Island – Skaftafell Nationalpark [Tipps, Infos]

Eine Gletscherwanderung in Island ist ein faszinierendes Naturerlebnis. Wenn Du diesen Beitrag liest, weißt Du sicher schon, dass es in Island verschiedene Touren für Gletscherwanderungen gibt um den beeindruckenden Eismassen nahe zu kommen. 

Gletscher
Gletscher

In diesem Beitrag berichte ich von meiner Gletschertour am Skaftafell, und gebe praktische Tipps zum Gletscherwandern. Finde heraus, wann und wo Du eine Gletscherwanderung unternehmen kannst, was Dich dabei erwartet sowie was Du dabei anziehen solltest.

♥ Ehrlichkeit und Vertrauen sind mir wichtig: In diesem Beitrag verwende ich Affiliate-Links zur Empfehlung von Produkten. Diese sind mit einem Sternchen(*) gekennzeichnet. Solltest Du über einen solchen Link etwas kaufen/buchen, erhalte ich eine mini-kleine Provision ohne Mehrkosten für Dich natürlich. Lieben Dank für Deine Unterstützung. ♥

Gletscherwanderung in Island – meine Erfahrung

Während meiner Island Rundreise steht natürlich auch eine Gletscherwanderung auf dem Plan. Daher buchten wir die 3-stündige Skaftafell-Gletscherwanderung*. Der Treffpunkt für diese Tour ist am Skaftafell Terminal. Dort gab es zunächste die Ausrüstung: Helm, Steigeisen, Eispickel sowie ein Harness. Unsere Gruppe besteht aus 10 Personen. Vom Terminal fährt dann ein Bus für etwa 15 Minuten in Richtung Gletscher. Dort laufen wir zunächst bis zu einer abenteuerlichen Brücke.

Weg zum Gletscher
Wanderung zum Gletscher

Diese überqueren wir wagemutig und gelangen schließlich nach einer weiteren kurzen Wanderung zum Eis. Dort erhalten wir eine Einweisung in die Ausrüstung und ziehen die Steigeisen an. Das Laufen auf dem Eis ist durchaus etwas anstrengend, aber dennoch mit einer normalen Fitness zu bewältigen. Wir sehen Eisspalten sowie Risse, Eislöcher mit Gletscherwasser und sogar eine Eishöhle. Unser Guide versorgt uns mit vielen interessanten Informationen zur Bildung vom Gletscher.

Gletscherwandeurng in Island
Eisloch

Viele Teile vom Eis sind allerdings mit schwarzer Asche bedeckt. Diese stammt von vergangenen Vulkanausbrüchen. Beim laufen folgen wir strikt unserem Guide, um ein Einbrechen oder auch Abrutschen zu vermeiden. Das Harness kommt an einer Gletscherspalte zum Einsatz. Der Guide sichert uns, damit wir hinunter sehen können ohne dabei hinein zufallen.

Gletscherwanderung in Island
Gletscherwanderung

Insgesamt verbringen wir etwa 90 Minuten auf dem Gletscher, bevor wir wieder hinunter steigen. Auf dem Rückweg überqueren wir noch einmal diese Wackelbrücke, diesmal bei Wind mit Regen. Schließlich fahren wir mit einem Bus zurück zum Terminal um die Ausrüstung abzugeben. Für mich ist diese Gletscherwanderung in Island ist ein unvergessliches Erlebnis.

Info: Eine Gletscherwanderung sollte nur mit spezieller Ausrüstung und einem erfahrenen Guide durchgeführt werden.

Praktische Informationen zur Gletscherwanderung in Island

Du möchtest eine Gletscherwanderung in Island unternehmen? Hier findest Du noch ein paar hilfreiche sowie praktische Tipps dazu:

Wer kann eine Gletscherwanderung machen?

Eine normale Gletscherwanderung ist familienfreundlich und mit einer normalen Fitness zu bewältigen. Der Guide richtet seine Tour über den Gletscher auch nach den Teilnehmern. Die 3-stündige Tour beinhaltet kein Eisklettern. Das Mindestalter für diese Wanderung ist bei 8 Jahren für Kinder. 

Gletscherwanderung in Island
Gletscherwanderung in der Gruppe

Wann ist die beste Zeit für eine Gletscherwanderung in Island?

Tatsächlich ist das Gletscherwandern eine ganzjährige Aktivität. Es werden verschiedene Touren sowohl im Sommer als auch im Winter angeboten. Hier ist eine Auswahl an Touren:

Der Solheimajokull-Gletscher ist ein Auslassgletscher des Mýrdalsjökull-Gletschers. Dieser Gletscher ist mit am beliebtesten durch seine Nähe zu Reykjavik. Touren finden hier ganzjährig statt.

Der Svinafellsjokull-Gletscher im Skaftafell-Nationalpark ist ebenfalls das ganze Jahr über zugänglich. 

Gletscherwanderung in Island
auf dem Gletscher wandern

An der Jökulsárlón Gletscherlagune starten viele Eishöhlen Touren, obwohl die eigentliche Eishöhle meist im Skaftafell-Nationalpark liegt. Die Eishöhlen im Inneren des Gletschers können allerdings nur im Winter (~ Ende Oktober bis März) besucht werden. 

Am Katla ist die einzige natürliche Eishöhlen-Tour verfügbar, die das ganze Jahr über besucht werden kann. Touren starten entweder ab Vik oder auch ab Reykjavik. 

Was anziehen für eine Gletscherwanderung in Island?

Es muss keine spezielle Ausrüstung für eine Gletscherwanderung in Island mitgebracht werden. Helm, Steigeisen, Eispickel sowie alle anderen notwendigen Ausrüstungsgegenstände werden von den Tourveranstaltern zur Verfügung gestellt.

Gletscher Island
wasserfeste, sowie warme Kleidung

Sowohl im Sommer als auch im Winter solltest Du warme Kleidung tragen. Achte unbedingt auf wasserdichte Wanderschuhe, denn Steigeisen lassen sich nur schwer in Turnschuhen oder anderen leichten Schuhen tragen. Auch Handschuhe sind ein Muss beim Gletscherwandern, aber auch eine wasserdichte Jacke, sowie eine wasserfeste, bequeme Wanderhose. Im Winter empfiehlt sich durchaus eine gute Thermo-Unterwäsche.

Hier noch einmal zusammengefasst:

  • wasserdichte Wanderschuhe
  • Handschuhe
  • wasserfeste Jacke
  • bequeme, wasserfeste Wanderhose
  • verschiedene Lagen aus Langarmshirts und Pullover/Jacken
  • (im Winter) Thermo-Unterwäsche
  • Mütze und Schal bei Bedarf, im Winter unbedingt
Gletscher Island
ein einzigartiges Erlebnis

Je nach Jahreszeit werden mehr oder weniger Kleidungsschichten für die Gletscherwanderung benötigt. Bei der Wanderung wird einem dann auch schnell warm, daher eben am besten in Lagen kleiden, dann kann man notfalls auch später noch einen Pulli ausziehen.

Auswahl an Touren für Gletscherwanderungen:

Da die Preise für Gletscherwanderung überall gleich sind, empfehle ich die Touren über GetYourGuide zu buchen, auf Grund der flexiblen Stornierungsbedingungen:

Lesetipp: Auf dem Blog Reisewut berichtet Andreas von seiner Gletscherwanderung sowie dem Besuch von zwei Eishöhlen. Dort findest Du übrigens auch noch jede Menge weitere nützliche Island Tipps.

Fazit zum Gletscherwandern in Island

Auch eine Gletscherwanderung ist ein einzigartiges Erlebnis in Island. Da es in Europa nur sehr wenige Gelegenheiten zum Gletscherwandern gibt, sollte diese Aktivität bei einer Islandreise mit unternommen werden. Also, worauf wartest Du noch?

Gletscher
Faszination Gletscher

Entdecke noch mehr von Island hier auf dem Blog:

Island Rundreise in 2 Wochen – mehr als nur die Ringstraße erleben

2 Gedanken zu „Gletscherwanderung in Island – Skaftafell Nationalpark [Tipps, Infos]“

  1. Pingback: Island Rundreise in 2 Wochen - mehr als nur die Ringstraße erleben

  2. Pingback: Wo übernachten in Island? Tipps für Unterkünfte und die Planung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.