Zum Inhalt springen
Startseite » Abenteuer Blog » Louvre Tipps und Tricks – vom Ticketkauf bis zur Besichtigung [Museum Paris]

Louvre Tipps und Tricks – vom Ticketkauf bis zur Besichtigung [Museum Paris]

Du suchst nach ein paar nützlichen Tipps und Tricks für die Besichtigung vom Louvre Museum in Paris? Dann ist dies der richtige Beitrag für Dich! Das Louvre Museum in Paris ist eines der größten Museen der Welt und ein absoluter Muss während einer Paris Reise. Allerdings ist der Louvre auch eines der meistbesuchten Museen von Paris. Eine spontane Besichtigung ist daher nicht möglich. Die Eintrittskarten werden ausschließlich im Voraus online verkauft. Also, lese in diesem Beitrag, warum Du in den Louvre solltest, meine Tipps und Tricks für eine gelungene Besichtigung sowie jede Menge nützliche Hinweise zum Ticketkauf und zur Planung.

Louvre Museum Paris Tipps
Louvre Pyramide

[Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten – diese sind mit Sternchen* gekennzeichnet]

Was macht das Louvre Museum in Paris so besonders?

Das Louvre Museum ist eine außergewöhnliche Kunstgalerie mit der größten  Kunst- und Archäologie Sammlung der Welt.  Die Sammlung umfasst über 380.000 Stücke, von denen mehr als 35.000 Kunstwerke ausgestellt sind. Darunter befindet sich auch das berühmte Gemälde der Mona Lisa. 

Wann ist im Louvre Museum weniger los?

Über 9 Millionen Besucher pro Jahr hat das Louvre Museum.Wäre das Museum jeden Tag geöffnet (was nicht der Fall ist – mehr dazu weiter unten), entspricht dies einer durchschnittlichen Besucherzahl von etwa 26.300 pro Tag. Das ganze Jahr über zieht das Louvre Besucher an, daher gibt es keine Zeit, wann im Louvre Museum weniger los ist. Seit 2020 wurde ein neuer Buchungsprozess eingeführt, der Eintrittskarten mit einem Zeitfenster reguliert. Somit ist eine Online-Buchung im Voraus unbedingt erforderlich. Dieser Prozess vermeidet aber auch lange Warteschlangen vor dem Museum. Wenn möglich, buche ein Zeitfenster in den Morgenstunden, da sich der Louvre über den Tag sehr gut füllt. So kannst du zumindest für die erste Stunde oder zwei ganz in Ruhe durch die Ausstellungen laufen.

Einlass Louvre Museum
Einlass Louvre Museum

Louvre Tipps: Kaufe das Eintrittsticket unbedingt im Voraus online hier*, am besten ein Zeitfenster für die Morgenstunden.

Welche Tickets gibt es für das Louvre Museum?

Mit dem regulären Ticket kannst Du soviel Zeit wie Du möchtest im Museum verbringen. Nur für den Einlass bist Du an ein Zeitfenster gebunden. Diese Ticketoption beinhaltet keinen Guide oder einen Audioguide und somit keine Informationen zu Gemälden, Kunstwerken und dem Gebäude. Allerdings ist ein Audioguide zubuchbar. Bei einer geführten Tour durch den Louvre musst Du dir keine Gedanken über die Route machen und erhältst alles Wissenswerte von einem Guide. Lese weiter, um weitere Tipps zum Ticketkauf zum Louvre zu erfahren.

Eine Auswahl der besten Führungen durch den Louvre findest du auf GetYourGuide*.

Möglichkeiten und Tipps für den Ticketkauf zum Louvre Museum Paris

Es gibt verschiedene  Möglichkeiten, Tickets für dieses unglaubliche Museum zu bekommen. Finde heraus, welches Ticket die beste Wahl fürDich ist, je nach Interesse und Budget.

Eintrittskarten Tipps für den Louvre auf der offiziellen Website

Auf der offiziellen Website des Louvre kannst Du die Eintrittskarten bis zu drei Monate im Voraus kaufen. Die offizielle Webseite ist in französisch, englisch, spanisch und chinesisch verfügbar.  Die Buchung der Tickets ist recht einfach: Wähle einen Tag und ein Zeitfenster aus, zahle 17 Euro pro Besucher und drucke das Ticket aus. Einen Audioguide kannst Du vor dem Checkout für 5 Euro dazubuchen.

Für den Einlass benötigst Du das ausgedruckte Ticket sowie deinen Ausweis, das die Tickets personengebunden sind.  Diese Tickets sind keine Skip-the-line-Tickets, aber  garantieren Zutritt  innerhalb von 30 Minuten nach der auf dem Ticket angegebenen Zeit zur Pyramide.

Louvre Paris
Louvre Paris

Wichtiger Hinweis: Sei unbedingt pünktlich! Wenn Du in dem gebuchten Zeitfenster nicht erscheinst, musst Du ein neues Ticket kaufen. Eine Rückerstattung der verpassten Zeit ist nicht garantiert.

Eintrittskarten Tipps für den Louvre über eine Drittanbieter-Website

Eine weitere Möglichkeit, Eintrittskarten online zu kaufen, ist durch Buchungsseiten von Drittanbietern wie GetYourGuide. Die Tickets kosten genauso viel wie auf der offiziellen Website, allerdings fällt eine kleine Buchungsgebühr von 3 Euro an. Wie auf der offiziellen Webseite kannst du die Tickets bis zu 90 Tage im Voraus buchen, und je nach Tag des Besuchs gibt es sogar einen speziellen Rabatt. Ein weiterer Vorteil: Auf GetYourGuide* kannst Du deine Wunsch-Sprache einstellen und erhältst somit alle Informationen in deiner Sprache. Ein weiterer Drittanbieter mit Louvretickets ist Viator*.

Das reguläre Ticket kannst Du hier* kaufen, oder buche gleich ein Ticket mit Audioguide hier*.

Nehme an einer geführten Tour teil.

Dies ist wahrscheinlich die beste Möglichkeit, den Louvre zu besuchen. Verschiedene Unternehmen bieten Führungen durch den Louvre an. Die Guides kennen sich in der Regel gut mit dem Museum aus und zeigen Dir die Highlights und geben Dir zudem weitere interessante Informationen zu einzelnen Kunstwerken. 

Auch eine Führung kannst Du ganz einfach buchen, indem Du ein Datum und eine Uhrzeit auswählst und buchst. Der Tourenanbieter regelt alles Weitere mit dem Museum und besorgt die Eintrittskarten. Du brauchst dann nur noch am Treffpunkt vor dem Louvre rechtzeitig erscheinen. Nach der Führung kannst du dann noch im Museum bleiben, um selbst auf Erkundungstour zu gehen. Die Führungen dauern meist zwischen 1,5 und 3 Stunden. 

Ausstellung
Ausstellung

Das Angebot der Führungen reicht von Gruppen bis zu 20 Personen bis hin zu privaten Führungen. Einige Anbieter haben sich sogar auf familienfreundliche Touren spezialisiert. Die Preise für Führungen durch das Louvre Museum liegen zwischen 50 Euro und etwa 70 Euro. Eine private Tour kostet etwa 100 bis 200 Euro pro Gruppe.

Hier findest Du eine Auswahl: 

Louvre Einlass mit dem Paris Museum Pass

Der Paris Museums Pass* beinhaltet Eintrittskarten für den Louvre und viele andere Museen in Paris. Je nachdem also, wie viele Museen Du während Deines Aufenthalts besichtigen möchtest, lohnt sich der Paris Pass* eventuell für dich. Sobald Du den Pass gekauft hast, solltest du die individuellen Zeitfensterbuchungen für die Museen vornehmen, besonders die für den Louvre. Als Paris Pass Inhaber machst du die Buchung auf der offiziellen Webseite.

Der Preis vom Paris Pass variiert je nach Dauer. Der günstigste Pass kostet etwa 57 Euro. Hier kannst Du den Pass kaufen*.

Wichtiger Hinweis: Der Paris-Pass beinhaltet keinen Zugang zum Eiffelturm.

Kombiticket Tipps für den Louvre und eine Schiffsfahrt auf der Seine

Eine Schiffsfahrt auf der Seine bietet Dir einen anderen Blickwinkel auf Paris und seine Sehenswürdigkeiten. Buchst Du das  Kombiticket, erhältst Du ein gebuchtes Zeitfenster für den Louvre und kannst dann im Anschluss oder auch wahlweise an einem anderen Tag eine einstündige Schiffsfahrt auf der Seine unternehmen.

Bootsfahrt Seine
Bootsfahrt auf der Seine

Hier findest Du dieses Angebot:

Kurzer Abriss zur Geschichte des Louvre

Die Galerie ist in einer ehemaligen Festung aus dem 12. Jahrhundert untergebracht. Im Laufe der Zeit hat das Gebäude zahlreiche Veränderungen und Erweiterungen erfahren. Der Kunstliebhaber Franz I., König von Frankreich von 1515 bis 1547 ordnete 1546 an, das ursprüngliche Gebäude abzureißen und darauf seine königliche Residenz zu errichten. So wurde der Teil, der heute dem südwestlichen Teil der Cour Carrée entspricht, vom Architekten Pierre Lescot errichtet.

Nachfolgende französische Könige wie Ludwig XIII. und Ludwig XIV. fügten dem Bauwerk und der Sammlung weitere Werke hinzu., sowie auch Kardinal Richelieu, Premierminister während der Herrschaft Ludwigs XIII. König Ludwig XIV. verlegte 1682 den Hof und seine Residenz nach Schloss Versailles, und der Louvre war somit keine königliche Residenz mehr. Aber erst im 18. Jahrhundert wurde das Gebäude  in ein Museum umgewandelt.

Bauwerk Louvre
Bauwerk Louvre

Im Jahr 1793 eröffnete die Revolutionsregierung das Louvre-Museum für die Öffentlichkeit, allerdings unter dem Namen Musée Central des Arts und war in der Grande Galerie untergebracht, die vom Grafen d’Angiviller erbaut worden war. Napoleon Bonaparte ordnete den Bau des restlichen Cour Carrée und eines weiteren Flügels im Norden entlang der Rue de Rivoli an. Im 19. Jahrhundert wurden zwei weitere Flügel fertiggestellt und unter Napoleon III. eingeweiht.

In den 1980er und 1990er Jahren wurde ein unterirdischer Komplex mit Geschäften, Toiletten und Restaurants eingerichtet, um den Besuch des Museums noch angenehmer zu gestalten.

Die berühmte Glaspyramide, heute ein Wahrzeichen von Paris, wurde vom chinesischen Architekt Pei Cobb auf Wunsch des damaligen französischen Präsidenten Mitterand 1989 entworfen. Diese moderne Glaspyramide zwischen den klassischen Gebäuden sorgte für einiges an Kritik. Mittlerweile haben sich aber sowohl die Pariser als auch die Touristen an die Pyramide gewöhnt. So dient sie als Symbol des Louvre Museums und ist eines der Wahrzeichen von Paris. Zudem wird die Pyramide oft als Hintergrund für unglaubliche Fotos verwendet.

Anreise Tipps zum Louvre

Das Louvre-Museum befindet sich in der Rue de Rivoli, am Ende des Tuileriengartens. Das Arc de Triomphe du Carrousel liegt direkt vor dem Louvre. Um dorthin zu gelangen, gibt es schließlich mehrere Möglichkeiten.

  • Mit der Metro: Verschiedene Metrolinien halten direkt am Louvre oder auch in der Nähe. Die Linien 1 und 7 halten am Palais-Royal Musée du Louvre sowie die Linie 14 an der Haltestelle Pyramides.
  • Mit dem Bus: Die Busse der Linien 21, 24, 27, 39, 48, 68, 69, 72, 81 und 95 halten direkt  am Louvre.
  • Mit dem Hop-on-Hop-off-Bus: Solltest Du eine Stadtrundfahrt mit dem Hop-on Hop-off Bus planen, haben alle Busanbieter eine Haltestelle am Louvre. Dieses Busticket kannst Du hier kaufen*. 
  • Mit dem Batobus: Der Batobus ist ein Bootsanbieter auf der Seine, der verschiedene Haltestellen anfährt, ähnlich dem Hop-on Hop-off Bus. Der Halt vom Batobus ist am Quai François Mitterrand, nahe dem Louvre. Dein Batobus-Ticket kannst Du hier kaufen*.
Hop on Hop off Paris
Hop on Hop off Bus Paris

Zum Beitrag > Stadtrundfahrt Paris – Lohnt sich Hop on Hop off Bus und Boot?

Öffnungszeiten und Preise

Der Louvre ist mittwochs bis montags von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, freitags sogar bis 21.45 Uhr. An jedem Dienstag sowie am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember ist der Louvre geschlossen.

Die offizielle Eintrittskarte für den Louvre kostet 17 Euro pro Person. Besucher unter 18 Jahren oder unter 26 Jahren, die in der EU leben, sowie für Menschen mit Behinderungen und ihre Begleitpersonen ist der Zutritt kostenlos, jedoch muss ein Zeitfenster unbedingt online gebucht werden. Am Eingang ist der Personalausweis zusammen mit dem Ticket vorzulegen. Am Tag der Bastille (14. Juli) ist der Eintritt für alle Besucher frei.

Eingänge vom Louvre Museum

Schaue schließlich auf Dein Ticket, welcher Eingang vom Louvre für dein gekauftes Ticket gilt. Denn es gibt insgesamt vier Eingänge zum Louvre: 

  • Pyramide – für Einzelbesucher;
  • Port des Lions -für geführte Gruppen; 
  • Louvre Carrousel – für alle Besucher, die direkt von der Metrolinie 1 aus kommen;
  • Passage Richelieu – nur für Gruppen
Blick vom Louvre
Blick vom Louvre

Louvre Tipp: Nicht sicher, welcher Eingang? Dann schaue unbedingt auf dieser Karte nach.

Sicherheitskontrollen Louvre Tipps

Um den Louvre besichtigen zu können, müssen alle Besucher zunächst eine Sicherheitskontrolle passieren. Vermeide die Mitnahme von sperrigen Taschen oder verbotenen Gegenständen wie brennbarem Material oder jede Art von Waffen.

Pro-Tipp: Vergiss Deine Kamera nicht! Das Gebäude ist wunderschön. Beachte aber, das Du nur ohne Blitz fotografierst.

Verpflegung im Louvre Museum

Es gibt 16 verschiedene Cafés auf dem Gelände des Louvre. Von der Snackbar bis zum Restaurant findet sicher jeder Besucher das Richtige.

Toiletten im Louvre

Am Haupteingang des Louvre sowie auf jeder Etage befinden sich zahlreiche Toiletten.

Louvre am Abend
Louvre am Abend

Wie viel Zeit für das Louvre Museum Paris einplanen?

Tatsächlich reicht ein Tag nicht, um die gesamte Sammlung zu besichtigen. Je nach Interesse könntest Du also locker 8 Stunden dort verbringen. Eine Führung durch den Louvre dauert etwa 2 Stunden und im Anschluss kannst Du den Louvre noch auf eigene Faust erkunden oder belässt es bei den Highlights der Führung. Es liegt also ganz an Dir, wie viel Zeit Du im Louvre verbringen möchtst bzw. kannst.

So, nun solltest Du gut vorbereitet sein mit den Tipps in diesem Beitrag für Deine Louvre Besichtigung. Du hast noch Fragen? Dann schreibe mir gern einen Kommentar unter diesen Beitrag!

Louvre Eingang
Louvre

Lese auch meine anderen Beiträge mit Tipps zu Paris und Frankreich:

  • Hilfreiche Resourcen für Deine Paris Reise:
    • Großartige Pauschalangebot mit Flug/Zug und Hotel findest du auf Check24*
    • Individuelle Unterkünfte für Paris findest du auf Booking.com*
    • Eintrittskarten zu Attraktionen sowie die besten Touren buchst Du auf GetYourGuide*

2 Gedanken zu „Louvre Tipps und Tricks – vom Ticketkauf bis zur Besichtigung [Museum Paris]“

  1. Pingback: Stadtrundfahrt Paris - Lohnt sich Hop on Hop off Bus und Boot?

  2. Pingback: Paris im Winter: 19 Tipps und die besten Aktivitäten [lohnt sich!]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert