Zum Inhalt springen
Startseite » Abenteuer Blog » Palazzo Vecchio: Alles was du wissen musst [Tipps & Infos]

Palazzo Vecchio: Alles was du wissen musst [Tipps & Infos]

5
(1)

Du überlegst den Palazzo Vecchio in Florenz zu besichtigen? Dieser prunkvolle Palast diente jahrhundertelang als Rathaus der Stadt und ist eines der Wahrzeichen Italiens. Lese in diesem Beitrag alles was du für eine Besichtigung wissen musst, sowie meine Tipps für einen unvergesslichen Aufenthalt.

Palazzo Vecchio
Palazzo Vecchio

[Dieser Beitrag kann Werbe-Links/Affiliate enthalten – diese sind mit Sternchen* gekennzeichnet]

Warum du den Palazzo Vecchio in Florenz unbedingt besuchen musst.

Der Palazzo Vecchio diente jahrhundertelang als Rathaus der Stadt und ist eines der Wahrzeichen Italiens. Das Äußere des Palastes ist mit Statuen von Michelangelo, Giorgio Vasari und Donatello versehen. Der Palazzo Vecchio liegt an der südöstlichen Ecke der Piazza della Signoria und sieht eher aus wie eine Festung als ein Palast. Bei der Erbauung im Jahr 1299 bedachte man zunächst die Sicherheit statt der Ästhetik. Allerdings ist das Innere des Palastes alles andere als rau.

Denn die Innenräume sind sehr beeindruckend ausgestattet und bergen so einige Überraschungen. Im Inneren des Palazzo Vecchio wandelst du an Renaissance-Gemälden vorbei, von denen einige Geheimgänge verbergen, die sich durch das gesamte Gebäude ziehen. Es wird sogar eine Geheimgang-Tour im Palast angeboten, die die privaten Ateliers von Francesco I. de‘ Medici beinhaltet. Eine Besichtigung vom Palazzo Vecchio lohnt sich für alle, die sich für Kunst und Geschichte interessieren. Zudem lohnt sich die Besichtigung, um mehr über die Medici Familie zu erfahren.

Audienzsaal
Audienzsaal

Fakten zum Palazzo Vecchio

  • 1299 wurde der Palast als Palazzo dei Priori erbaut
  • später wurde er als Palazzo della Signoria bezeichnet
  • Der Palast erlebte sein goldenes Zeitalter im Jahr 1540, als  Cosimo I. de Medici  seinen offiziellen Sitz hierher verlegte. 
  • Die Medici bewohnten den Palazzo Vecchio nur neun Jahre lang. Diese Zeit ist bekannt als glorreiche Zeit.

Tipps zur Anreise zum Palazzo Vecchio

Der Palazzo Vecchio befindet sich auf der Piazza della Signoria und am besten kommst du zu Fuß dorthin. Allerdings ist es auch möglich mit einem Taxi zum Palazzo Vecchio zu fahren oder auch eine der Buslinien C1, C2 oder D zu nehmen. Der Ausstieg ist direkt an der Piazza della Signoria. 

Öffnungszeiten

Der Palazzo Vecchio ist montags bis mittwochs und freitags bis sonntags von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Donnerstags ist der Palast nur von 9 Uhr bis 14 Uhr geöffnet.

Tickets für den Palazzo Vecchio: Tipps und verschiedene Möglichkeiten 

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Palazzo Vecchio zu besichtigen. Du kannst den Palast auf eigene Faust besichtigen, indem du einfach deine Eintrittskarte kaufst und die Räume in eigenem Tempo erkundest. Es gibt aber auch einen Videoguide zum Ausleihen oder verschiedene geführte Touren. Im folgenden habe ich dir die verschiedenen Optionen zusammengetragen.

Offizielle Webseite

Die offizielle Buchungsseite für Eintrittskarten für den Palazzo Vecchio ist die Webseite der Stadtmuseen in Florenz. Die Buchungsseite ist leider nicht sehr übersichtlich. Zudem ist die gesamte Webseite nur in englisch und italienisch verfügbar. Das elektronische Ticket muss dennoch am Ticketschalter des Palastes gegen ein Papierticket umgetauscht werden.  

Leider ist es nicht möglich auf der Webseite der Stadtmuseen die Eintrittskarten für den Turm des Palazzo Vecchio, dem Torre di Arnolfo zu kaufen. Einige Drittanbieter bieten jedoch kombinierte zeitgebundene Eintrittskarten für den Palast und den Turm sowie einen Videoguide an. Dazu mehr Details im nächsten Abschnitt.

Tickets über eine Drittanbieter-Website kaufen

Es gibt ein paar Drittanbieter, die zeitgebundene Tickets für den Palazzo Vecchio inklusive Videoguide anbieten. Diese Tickets musst du nicht ausdrucken, sondern nur am Ticketschalter vorzeigen und eintauschen. Zudem sind diese Tickets meistens noch bis zu 24 Stunden vorher kostenfrei stornierbar.

Videioguide Palazzo Vecchio
Besichtigung mit Videoguide

Geführte Touren

Im Palast gibt es viel zu sehen, besonders wenn du dich für die Geschichte der Medici-Familie interessierst. Eine geführte Tour ermöglicht es dir, die Geschichten hinter einigen Sälen und berühmten Kunstwerken im Kontext der Geschichte zu entdecken. 

Wenn du also wissen möchtest, wo sich Vasaris geheimes Zeichen Cerca Trova auf seinem riesigen Fresko befindet, welches durch Dan Browns Inferno-Film berühmt wurde? Ohne Guide wird es schwierig, es zu sehen. Aber auch andere Details kann dir ein Guide in den historischen Kontext setzen. Folgende geführte Touren sind empfehlenswert:

  • Auf dieser limitierten Geheimgang-Tour* wirst du Räume sehen, die bei einem individuellen Rundgang verborgen bleiben und erfährst etwas über das Bauwerk und seine Kunstschätze. Es wird vom Museumspersonal kuratiert und nur zweimal täglich angeboten. Von Anfang an führt die Tour durch einen Geheimgang und lässt die Besucher das mittelalterliche Florenz eintauchen. Wandele in den Mauern verborgener Gänge und gelange in geheime Winkel das Bauwerks, die von Mitgliedern der Medici-Familie als Zufluchtsstätten errichtet wurden.
Powered by GetYourGuide*

Gut zu wissen: Der Eintritt zum Vecchio Palast ist in der FirenzeCard* inkludiert. 

Praktische Hinweise und Tipps zum Palazzo Vecchio

  1. Kaufe dein zeitgebundenes Ticket schon im Voraus, um Wartezeiten zu vermeiden.
  2. Buche dein Ticket am besten inklusive dem Videoguide, so ist die Besichtigung wesentlich interaktiver und auch informativer.
  3. Plane für den Rundgang durch den Palast und den Turm etwa 90 Minuten ein.
  4. Buche am besten gleich morgens an der Tageskasse Tickets für den Turmaufstieg, denn diese Tickets sind begrenzt.
  5. Die beste Zeit für eine Besichtigung ist am frühen Morgen oder am späten Nachmittag, da weniger Besucher dort unterwegs sind.
  6. Im Museum gibt es kein Café, daher esse und trinke vorab ausreichend.
  7. Taschen müssen in den kostenfreien Schließfächern eingeschlossen werden. Diese befinden sich nahe der Kasse.
  8. Nahe der Kasse befinden sich die einzigen Toiletten im Museum, daher nutze sie unbedingt vor deinem Rundgang.
  9. Das Fotografieren ist ohne Blitzlicht erlaubt, mache also ein paar Fotos als Erinnerung für später.

Highlights im Palazzo Vecchio

Die meisten Räume im Palazzo Vecchio sind mit Themen der griechischen und römischen Mythologie dekoriert. 

Innenhof

Der erste Innenhof ist mit einer Arkade aus kunstvoll geschnitzten Säulen ausgestattet. Dort befindet sich in der Mitte ein Verrocchio-Brunnen mit der Nachbildung eines Putto und einem Delphin (1476). Das Original steht im Palast im Raum der Elemente. Der Hof wurde 1470 von Michelozzo gestaltet. Der Hof wurde 1565 von Vasari anlässlich der Hochzeit von Francesco I. und Johanna von Österreich erhöht. Um Francescos Frau willkommen zu heißen, wurde der Innenhof mit Szenen österreichischer Städte bemalt und die Decke im fantasievollen  grotesken Stil dekoriert.

Innenhof Palazzo Vecchio
Innenhof

Der Saal der Fünfhundert

Der Saal ist ein Highlight im Palazzo Vecchio und verfügt über eine Deckenhöhe von 18 Metern, die mit einer  künstlerischen Karte der Toskana geschmückt ist. Die Mitteltafeln stellen die Geschichte von Florenz dar. Auf der rechten Seite sind Szenen aus dem Krieg mit Siena zu sehen, auf der linken Seite der Krieg mit Pisa.

Saal der Fünfhundert
Saal der Fünfhundert

Atelier von Francesco I.

Auf der rechten Seite des großen Saals befindet sich das Atelier von Francesco I., Cosimos Sohn, der nach dem Tod seines Vaters der zweite Herzog von Florenz wurde. Das Studio war Francescos Arbeitszimmer, das als sicheres Versteck für Gegenstände, die vor neugierigen Blicken geschützt werden mussten, diente.

Hinter jeder Gemälde Tafel in Francescos Arbeitszimmer verbirgt sich ein Schrank. Wenn man genau hinschaut, kann man Schlüssellöcher in den Paneelen erkennen. Francesco interessierte sich mehr für Alchemie als für Politik, und dieser Raum spiegelt seine Leidenschaft für antikes Wissen und Glauben wider. Eines der Paneele führt zu einer versteckten schmalen Treppe, die nach oben zu Cosimos Arbeitszimmer führt. Diese geheime Treppe und die verborgenen Schätze kannst du allerdings nur im Rahmen der Geheimgang-Tour* sehen. 

Arbeitszimmer
Arbeitszimmer mit Geheimnissen

Leo X Apartments

Auf der linken Seite des Saals der Fünfhundert führt eine Tür zu den Gästeapartments, den Leo X Apartments. An erster Stelle steht das Zimmer von Cosimo il Vecchio, dem ersten Medici, der die Familie praktisch als Herrscher von Florenz etablierte. Dieses Zimmer ist im Gegensatz zur Frührenaissance von da Vinci und Botticelli in einem grotesken Stil dekoriert. 

Der Nebenraum von Lorenzo di Magnifico zeigt ein interessantes Fresko an der Decke. In diesem Fresko ist Lorenzo umgeben von ausländischen Botschaftern dargestellt, begleitet von exotischen Menschen und Tieren, darunter Löwen, Kamele und eine Giraffe. Die hinteren Gemächer gehörten Leo X., dem ersten Medici-Papst. Diese Räume zeigen mythologische Götter und Wesen, um die Verbindung zwischen den Göttern oben und den Göttern auf der Erde, den Medici widerspiegeln.

Die monumentale Treppe

Die monumentale Treppe verbindet die Apartments von Leo X. im ersten Stock mit den Apartments der Elemente im zweiten Stock. Es ist mit surrealistischen Mustern aus Grotesken und Ghiribizzi verziert. Die Decke des ersten Treppenabsatzes ist bemalt, um die Illusion eines hellen Himmels zu erzeugen, der durch das mit Ranken bewachsene Holzgitter lugt. Die Decke über dem zweiten Treppenabsatz behält das gleiche Thema bei, wirkt jedoch eher geometrisch und zeigt allerlei fantastische Wesen.

monumentale Treppe Vecchio Palast
monumentale Treppe

Wohnungen der Elemente

Auf der zweiten Etage befinden sich die Apartments der Elemente. Jedes Zimmer ist einer mythologischen Gottheit gewidmet und entspricht einem Zimmer auf der Etage darunter, das einem Mitglied der Medici-Familie gewidmet ist.

Der auffälligste Raum der Wohnung ist der Saal der Elemente. Die monumentalen Fresken in diesem Raum stellen die Geburt des aus vier Elementen bestehenden Kosmos dar. Die Decke ist Luft mit dem Himmel und all seinen Kreaturen. Eine der Wände ist Wasser, mit der Geburt der Venus, die von Meeresgottheiten und -geschöpfen gefeiert wird. Die gegenüberliegende Wand ist die Erde mit der Erdgöttin Ceres, die Saturn ihre Früchte schenkt. Und an der Wand des Kamins ist Feuer mit einem Vulkan, dem Gott des Feuers, zu sehen, der mit Hilfe seiner Frau Venus und den Engeln Amors Pfeile schmiedet.

Eleonoras Privatkapelle

Angrenzend an den Grünen Raum befindet sich Eleonoras Privatkapelle, die von ihrem Lieblingskünstler Agnolo Bronzino dekoriert wurde . Dieser atemberaubende Raum gilt als Meisterwerk des Renaissance-Manierismus.

Dantes Maske im Palazzo Vecchio

Im Audienzsaal ist Dantes Totenmaske in einer Glasvitrine ausgestellt. Die Maske im Palazzo Vecchio ist eine Gipskopie der ursprünglichen Grabmaske von Dante, die nach seinem Tod im Jahr 1321 aus seinem Gesicht geformt wurde. Ein Muss für alle Fans von Dan Brown’s Inferno Film. 

Vor seinem Exil diente Dante als Prior von Florenz. Dies könnte der Grund sein, warum er immer mit einem roten Umhang und einem roten Hut dargestellt wird. Die Gewänder der Prioren waren leuchtend rot.

Audienzsaal

Der Audienzsaal oder Gerichtssaal ist einer der prächtigsten Säle des Palastes. Es enthält einige der ältesten Dekorationen im Palast.Die Wände sind mit prächtigen Fresken von Francesco Salviati bedeckt, der die meiste Zeit seiner Arbeit in Rom verbrachte. Seine Fresken konzentrieren sich auf römische Themen, insbesondere auf das Leben des berühmten römischen Helden Marcus Furius Camillus. Die Fenster in diesem Raum sind mit exquisiten Fresken geschmückt, darunter Hekate (der Mond) von Francesco Salvini. 

Saal der Lilien

Der Liliensaal hat seinen Namen von der  Fleur-de-Lys  (der französischen Lilie), die die Decke und drei Wände schmückt und offenbar eine kurze Zeit der Freundschaft zwischen der französischen Krone und Florenz widerspiegelt. Die Fresken im römischen Stil an den Wänden sind ein Werk von  Domenico Ghirlandaio aus den 1480er Jahren. Sowohl der Vater als auch der Sohn Ghirlandaios arbeiteten zu unterschiedlichen Zeiten daran, den Palazzo Vecchio zum Meisterwerk der Renaissance Kunst zu machen.

Saal der Lilien
Saal der Lilien

Donatellos  Originalwerk „Judith und Holofernes“  ist das Herzstück des Liliensaals. Eine Kopie der Statue wird außerhalb des Palastes neben dem Neptunbrunnen auf der Piazza della Signoria ausgestellt.

Halle der Karten

Der Rundgang durch den Palast endet auf spektakuläre Weise im Saal der geografischen Karten. Der von Cosimo I. in Auftrag gegebene Raum ist eine Sammlung von 53 von Egnazio Danti gemalten Karten und repräsentiert die fortschrittlichsten Kenntnisse der Weltgeographie im 16. Jahrhundert. Auch hier bewahrten die Medici ihre wichtigsten Besitztümer hinter den Vertäfelungen auf. Die Wände sind mit zahlreichen großen, auf Leder gemalten Karten bedeckt, und in der Mitte des Raumes befindet sich der Globus “Mappa Mundi” aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. Die Weltkugel war mit fast zwei Metern Durchmesser, die größte rotierende Weltkarte jener Zeit.

Kartenzimmer
Kartenzimmer

Arnolfo Turm des Palazzo Vecchio

Der Glockenturm mit seiner quadratischen Form und der verbreiterten Brüstung an der Spitze ist ein bekanntes Symbol von Florenz. Es handelt sich um den frühesten Teil des Palastes, dessen Bau 1299 auf der Basis eines mittelalterlichen Turms begonnen wurde. Dort befindet sich eine Gefängniszelle, die als „kleines Hotel“ bekannt ist und in der Cosimo der Ältere 1433 festgehalten wurde, bevor er ins Exil geschickt wurde. Der Arnolfo Turm kann über 406 Stufen erklommen werden. Oben erwartet die Besucher ein Panoramablick auf die Stadt.

Für den Aufstieg ist ein separates, zeitgebundenes Ticket erforderlich. Derzeit kann man jedoch keine Tickets im Voraus buchen, sondern nur an der Ticketkasse direkt erwerben. Da der Turmaufstieg unabhängig vom Museum ist, kannst du dies auch an einem anderen Tag unternehmen.

In der Nähe von Palazzo Vecchio übernachten

Wenn du eine Unterkunft nahe dem Palazzo Vecchio buchst, befindest du dich in der Nähe der Hauptattraktionen von Florenz. Die Uffizien, Ponte Vecchio, der Dom, das Baptisterium Santa Croce sowie das Academia-Museum erreichst du in nur wenigen Minuten zu Fuß. Sogar der Pitti-Palast und seine Gärten auf der anderen Flussseite sind von einem Hotel in der Nähe des Palazzo Vecchio aus bequem zu Fuß erreichbar.

Das familiengeführte Hotel Davanzati* im historischen Zentrum ist nur fünf Minuten von der Piazza della Signoria und der Kathedrale entfernt. Allerdings gibt es in diesem historischen Gebäude keinen Aufzug.

Das Mittelklassehotel Berchielli* bietet Zimmer auf dem Fluss Arno und die Ponte Vecchio, während es nur wenige Gehminuten zu den besten Sehenswürdigkeiten ist. Die Zimmer im Berchielli sind im klassischen Stil mit antiken Möbeln eingerichtet und mit historischen Details dekoriert.

Nur eine Straße von der Piazza della Signoria entfernt befindet sich das Hotel Bernini Palace*. Ursprünglich war das Gebäude ein Palazzo aus dem 15. Jahrhundert. Das Hotel hat jedoch seinen antiken Charakter in den luxuriösen Gästezimmern und öffentlichen Bereichen bewahrt.

Das San Firenze Suites & Spa* ist ebenfalls in einer Adelsresidenz aus dem 17. Jahrhundert untergebracht. Die stilvoll gestalteten Suiten in diesem Boutique-Hotel verfügen über viele Elemente aus der Renaissance.

Lese mehr zu Unterkünften für Florenz: Übernachten in Florenz: Die besten Viertel und Unterkünfte

Fazit zum Palazzo Vecchio

Die Besichtigung vom Palazzo Vecchio lohnt sich auf jeden Fall. Wenn du nur Zeit hast für eine Platzbesichtigung und dich zwischen Pitti und Vecchio entscheiden musst, empfehle ich den Besuch vom Palazzo Vecchio. Die Halle der Fünfhundert sowie die Räumlichkeiten sind wirklich sehenswert. Zudem birgt der Palazzo Vecchio einige Geheimnisse und Kuriositäten. Die Gemälde sind weniger religiös und somit in starkem Kontrast zu den Gemälden in den Uffizien und im Pitti Palast. Wann geht es für dich in den Palazzo Vecchio? Hast du noch Fragen? Dann schreibe mir gern einen Kommentar unter diesen Beitrag!

Powered by GetYourGuide*

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 5 Sterne für sehr hilfreich! Nicht so hilfreich? Dann schreibe mir einen Kommentar unter den Beitrag was ich ergänzen sollte!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ein Gedanke zu „Palazzo Vecchio: Alles was du wissen musst [Tipps & Infos]“

  1. Pingback: Florenz Tipps: 15+ nützliche Reisetipps und Empfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HOLE DIR DIE BESTEN REISETIPPS IN DEIN EMAILFACH!
Zum Newsletter anmelden und das praktische
E-Book für 0,- Euro erhalten.
Fernweh?

Buche Deinen Urlaub noch heute!