Zum Inhalt springen
Startseite » Abenteuer Blog » 3 Tage Florenz Städtetrip: Tipps für die Tagesplanung

3 Tage Florenz Städtetrip: Tipps für die Tagesplanung

5
(1)

Florenz ist eine der schönsten Städte in ganz Italien. Bekannt ist die Stadt als Geburtsort der Renaissance und zeigt dies in der Kunst sowie Architektur. Während meines Städtetrips bin ich durch die charmanten Straßen der Altstadt geschlendert, habe Paläste sowie Museen erkundet und konnte schließlich 3 großartige Tage in Florenz verbringen. In diesem Beitrag gebe ich dir, basierend auf meiner Reise, hilfreiche Informationen für 3 Tage Florenz, Anregungen zur Tagesplanung sowie nützliche Tipps für deinen Städtetrip.

[Dieser Beitrag kann Werbe-Links/Affiliate enthalten – diese sind mit Sternchen* gekennzeichnet]

Ponte Vecchio Florenz
Ponte Vecchio

Anreise nach Florenz

Florenz verfügt über einen eigenen Flughafen, der aus anderen europäischen Städten gut verbunden ist. Alternativ befindet sich der Pisa Flughafen in der Region.

Vom Flughafen Firenze kommst du mit der Tramlinie T2 zum Hauptbahnhof Santa Maria Novella in 20 Minuten. Zudem ist das Ticket mit 1,70 Euro sehr kostengünstig. Von dort sind es wenige Gehminuten zur Altstadt.

Vom Flughafen Pisa kannst du auch direkt nach Florenz fahren. Der Flibco-Bus fährt fast jede Stunde. Allerdings solltest du dein Ticket schon im Voraus* reservieren. Tagsüber ist die Haltestelle nicht in der Innenstadt von Florenz, sondern nach Guidoni Terminal 2 (von dort nimmst du dann die Tram T2). Nur zu ausgewählten Zeiten hält der Bus auch am Bahnhof von Florenz – S.M. Novella Bahnhof.

Zug in Italien
Zug fahren in Italien

Alternativ, kannst du den Zug Pisa-Mover zum Hauptbahnhof nehmen. Die Fahrt dauert gerade mal 5 Minuten. Die einfache Fahrt kostet 6,50 Euro pro Person. Fahrkarten kannst du vor Ort am Automaten kaufen oder auch schon vorab online hier*.  Zwischen Pisa und Florenz verkehren regelmäßig Züge. Die Fahrt dauert zwischen ein und zwei Stunden, je nach Linie. Finde hier die genauen Zeitpläne*.

Sind 3 Tage in Florenz genug?

Ich denke, 3 Tage geben einen guten Überblick über Florenz und bieten die Möglichkeit, einige der vielen bedeutenden Gemälde, Statuen sowie Bauwerke zu bewundern. Zudem gibt es dir die Möglichkeit mehr über die interessante Geschichte rund um die Medici-Familie, eine der berühmtesten Familien in der Geschichte von Florenz zu lernen sowie weitere Facetten der Stadt kennenzulernen. Jeder weitere Tag, den du allerdings zusätzlich planen kannst, wird dir zusätzliche Eindrücke und Erlebnisse bieten. 

Meine 3 Tage Städtetrip in Florenz und Tipps 

Im März geht es für einen Tag nach Pisa sowie 3 Tage nach Florenz. Dieser Städtetrip in die Toskana ist eine Reise in die bedeutende Geschichte der Renaissance und der berühmten Medici-Familie. Schließlich war der Einfluß der Medici im 15. bis 18.Jahrhundert nicht nur für Florenz und Italien, sondern für ganz Europa von Bedeutung. 

Gut zu wissen: Ich denke, Florenz ist kein gutes Reiseziel mit Kindern. Es sei denn, die Kinder sind sehr an historischer Kunst interessiert. Und mal ehrlich, das sind die wenigsten Kinder.

Domkomplex 3 Tage Florenz
Domkomplex in Florenz

Wo in Florenz übernachten

Ich habe mich für eine Unterkunft mitten im Geschehen von Florenz entschieden, um nahe an den meisten Sehenswürdigkeiten zu sein. Die Zimmer des B&B Dimora Sassetti 6* sind sehr komfortabel und die Lage ist perfekt.

Hotel del Corso

Weitere empfehlenswerte Unterkünfte im Zentrum sind auch das Boutique Hotel del Corso* sowie das Hotel Davanzati*, jedoch nicht ganz preiswert durch die exzellente Lage.

Die Stadt Florenz ist recht klein, daher ist kein Stadtviertel wirklich ungeeignet für eine Unterkunft während einer Städtereise. Dennoch habe ich dir einen ausführlichen Beitrag über die verschiedenen Stadtteile und ihren jeweiligen Charme geschrieben, um dir die Entscheidung für eine Unterkunft zu erleichtern.

Lese dazu: Übernachten in Florenz – Die besten Viertel und Unterkünfte

Meine 3 Tage in Florenz

Im folgenden findest du, wie ich meine 3 Tage in Florenz verbracht habe und was ich dort besichtigt habe. Für die beliebtesten Sehenswürdigkeiten hatte ich meine Eintrittskarten bereits im Voraus gebucht, um keine Zeit zu verwenden und meine Zeit in Florenz optimal zu nutzen. Dies erforderte allerdings auch eine gute Planung. Zudem hatte ich ziemliches Glück, noch vor Ort spontan Tickets für den Campanile zu ergattern. Allerdings würde ich empfehlen, dies ebenfalls voraus zu planen und dementsprechend vorab zu buchen. Dazu aber mehr im Detail weiter unten in meinem Vorschlag zur Tagesplanung für 3 Tage in Florenz.

Gut zu wissen: Montags sind die Museen in Florenz geschlossen. 

Tag 1: Rundgang historisches Zentrum und Uffizien

Unsere Anreise ist am Vormittag in Florenz. Nach dem Check-in in der Unterkunft geht es auf den ersten Rundgang im Zentrum. Zunächst laufen wir zur Piazza della Repubblica und schließlich zur Piazza del Duomo und schauen uns die beeindruckenden Bauwerke von außen an. Für den Nachmittag haben wir Eintrittskarten für die Uffizien Galerie reserviert. Da noch etwas Zeit ist, sehen wir uns die nähere Umgebung an. 

Piazza della Signoria

Der Platz Piazza della Signoria befindet sich am Palazzo Vecchio. Dieser ist aber nicht die einzige Attraktion am Platz. Dort findest du eine Reiter-Statue von Cosimo I (Equestrian statue of Cosimo I) sowie ganz in der Nähe den Neptunbrunnen (La Fontana del Nettuno) mit der Skulptur von Bartolomeo Ammanati. Rechts vom Plazzo Vecchio die Loggia dei Lanzi, ein Arkadenbau mit beeindruckenden Statuen. Ursprünglich diente die Halle für Kundgebungen. Etwas abseits findest du dann noch die Bronzestatue eines Ebers von Pietro Tacca (Fontana del Porcellino). Man sagt, das Berühren der Nase des Schweins soll Glück bringen. Ich hab sie mal lieber auch angefasst, sicher ist sicher. Die Gasse neben dem Palazzo Vecchio führt zur Uffizien Galerie und dahinter fließt der Fluss Arno. Von hier kannst du ein ikonisches Foto der Ponte Vecchio machen.

Piazza della Signoria
Piazza della Signoria

Ponte Vecchio

Diese Brücke ist eines der Wahrzeichen von Florenz. Auf der Brücke befinden sich viele Schmuckgeschäfte, da dort einst die talentiertesten Goldschmiede ihre Kunst zeigten. Zwar verbindet diese Brücke die beiden Ufer, aber es gibt auch einen Korridor, über den Geschäften. Dieser Flur diente den Medici, um zwischen ihren Büros im Palazzo Vecchio und ihren Wohnungen im Pitti-Palast hin und her zulaufen. Der Architekt Vasari erbaute den Durchgang, der offiziell Percorso del Principe (Durchgang des Fürsten) genannt wird. 

Ponte Vecchio
Ponte Vecchio

Uffizien Galerie

Das Gebäude, von Giorgio Vasari zwischen 1560 und 1580 erbaut, war ebenfalls einer der Medici-Paläste. Jedoch beherbergte dieser Palast ihre Büros und auch die stetig wachsende Kunstsammlung. So befindet sich dort heute eine der wertvollsten Kunstsammlungen der Welt, insbesondere berühmte Meisterwerke der Renaissance von Leonardo da Vinci, Giotto, Michelangelo, Botticelli und vielen weiteren Künstlern. Die Uffizien-Galerie befindet sich im ersten und zweiten Stock. Die einzigartige Anordnung der Räume sowie die Korridore bieten einen fantastischen Blick auf die Ponte Vecchio und den Palazzo Vecchio. In 101 Räumen befinden sich besondere Gemälde und Skulpturen. 

Wir hatten unsere Tickets für den Nachmittag reserviert. An Tür 3 konnte ich die Karten 10 Minuten vor Einlass abholen und ohne Wartezeit den Eingang an Tür 1 nutzen. Die prachtvollen Räume und die vielen Gemälde sind überwältigend. Da ist es unmöglich, sich alles genau anzusehen, zumindest für mich. Daher haben zwei Stunden Besichtigung für mich ausgereicht.

📌 Alle Infos und Tipps zu den Uffizien im Beitrag: Uffizien Museum Florenz: Praktische Tipps für deinen Besuch

Uffizien Gebäude
Uffizien Galerie

Die Besichtigung der Uffizien ist quasi ein Muss für alle Florenz Besucher, auch für nicht so Kunstbegeisterte. Allerdings solltest du deine Eintrittskarten im Voraus mit einem Zeitfenster online buchen, da vor Ort oft eine lange Warteschlange ist und ein Einlass nicht garantiert ist. Alle meine Tipps zu den Uffizien kannst du in diesem Beitrag lesen: Uffizien Beitrag Link folgt hier.

Via dei Neri – Streetfood

Fast ums Eck von den Uffizien findest du die Straße Via dei Neri. Dort findest du einige Artisan Shops mit frischem Schinken und Wein. Wenn du eine günstige Mahlzeit suchst, findest du hier gute Sandwiches, die sogenannten „Schiacciata“. Wir haben diese Sandwiches an unserem dritten Tag zum Mittagessen probiert. Für mich ist so ein Sandwich viel zu groß. Eventuell möchtest du dir erst mal eins mit deiner Begleitung teilen.

Piazza Santa Croce

Am Platz Piazza Santa Croce befindet sich die gleichnamige Basilika. Das gotische Bauwerk ist bekannt für die Grabstätten berühmter Florentiner wie  Machiavelli, Michelangelo, Vasari und Galileo Galilei. Im Kreuzgang von Santa Croce findest du die Lederverarbeitungsschule Scuola di Cuoio, die feine handgefertigte Lederwaren herstellt. Zudem kannst du den Schülern dabei zusehen, wie sie Brieftaschen, Schachteln, Handtaschen und andere Lederwaren herstellen. 

Santa Croce 3 Tage Florenz
Santa Croce

Tag 2: Tagesausflug nach Cinque Terre

Da Montags die Museen geschlossen sind, haben wir uns für einen Tagesausflug nach Cinque Terre entschieden. Die fünf Dörfer an der Küste der italienischen Riviera mit den bunten Häusern in der malerischen Landschaft wollte ich unbedingt auch sehen. Ich habe diese vielseitige englisch-sprachige Tour* unternommen, jedoch war der Tourverlauf Anfang März ohne Pisa und zeigte uns nur die Cinque Terre Dörfer, was uns sehr gut gefallen hat. 

Alle Details zu meiner Tagestour sowie du eventuell auch auf eigene Faust nach Cinque Terre gelangst, kannst du im Beitrag lesen: Cinque Terre: Ein unvergesslicher Ausflug von Florenz [Tipps & Infos]

Cinque Terre
Cinque Terre

Tour-Empfehlungen für Cinque Terre:

  • Auf dieser fantastischen Tagestour* entdeckst du das Leben in den schönen historischen Dörfer in Cinque Terre und hast sogar die Gelegenheit, im Meer zu baden und auch ein lokales Mittagessen in Manarola zu genießen.
  • Wenn du alle 5 Dörfer sehen möchtest, empfehle ich diese Tagestour ab Florenz*, die zudem eine geführte Wanderung von Corniglia nach Vernazza enthält.

Tag 3: Kathedrale, Aussichten und Paläste

Wir starten den Tag am Piazza del Duomo. Einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden sich dort. Dazu zählen der Giotto Glockenturm, Baptisterium, Dom, die Brunelleschis Kuppel sowie das Dommuseum. 

Ich hatte bereits Eintrittskarten für den Palazzo Vecchio* gebucht, mit Einlass um 11.30 Uhr. Für eine frühere Zeit war ich wohl schon zu spät dran mit meiner Buchung. So ging es zunächst zum Ticketschalter für die Sehenswürdigkeiten an der Piazza del Duomo. Für die Brunelleschis Kuppel konnten wir keine Tickets mehr bekommen. Sodass wir uns für den Giotto Pass* entschieden haben. Dieser Pass enthält alle Attraktionen am Platz mit Glockenturm-Aufstieg aber ohne Kuppelbesteigung. 

Pro-Tipp: Buche den Brunelleschi-Pass* unbedingt weit im voraus, wenn du gern die Kuppel besteigen möchtest.

Santa Maria del Fiore Kathedrale

Die Santa Maria del Fiore ist eine der größten Kathedralen der Welt. Der Eintritt ist sogar kostenlos. Dementsprechend lang ist allerdings die Warteschlange für den Einlass. 

Pro Tipp: Schneller geht es in die Kathedrale, wenn du ein Ticket inklusive Santa Reparata hast. Der Eingang befindet sich auf der Südseite, nahe dem Campanile Turm. 

Baptisterium

Mit dem Giotto Pass besuchen wir zunächst das Baptisterium. Das achteckige Baptisterium aus dem 12. Jahrhundert ist ein vollendetes Kunstwerk. Die Marmorfassade, die aufwendigen Mosaike im Inneren sowie die darin aufbewahrten Kunstwerke lohnen eine Besichtigung.

Baptisterium
Baptisterium

Campanile – Giottos Glockenturm

Unser Zeitfenster für den Aufstieg ist für 10.30 Uhr gebucht. Ich denke, wir hatten wirklich Glück in der Nebensaison so spontan noch Tickets zu ergattern. Daher empfehle ich dir eine bessere Vorausplanung, damit du diese Aussicht nicht verpasst. Es geht insgesamt 414 Stufen nach oben. So haben wir direkt ein wenig Morgensport, der sich für diese Aussicht lohnt, findest du nicht? 

Für uns geht es danach erst einmal zum Palazzo Vecchio, bevor wir uns noch der Kathedrale und dem Museum widmen können. Details aber weiter unten.

Blick vom Glockenturm Florenz
Blick vom Glockenturm auf Florenz

Santa Reparata

Wie oben schon erwähnt, betreten wir die Kathedrale von der Südseite. Zunächst besichtigen wir diese, bevor wir die Treppen nach unten nehmen. Unter der heutigen Kathedrale befinden sich die archäologischen Überreste der antiken Basilika Santa Reparata. Ausgrabungen haben eine der ersten christlichen Tempel in der Geschichte von Florenz offenbart. Auf einem Rundweg besichtigen wir Mosaike, Fundamente und vieles mehr aus verschiedenen Epochen. 

Santa Reparata
Santa Reparata

Dommuseum – Opera del Duomo Museum

Von außen sieht das Museum recht unscheinbar aus, umso überraschter sind wir bei der Besichtigung. Das Museo dell’Opera del Duomo enthält Kunstwerke aus dem Kirchenkomplex der Kathedrale von Florenz, des Baptisterium sowie des Glockenturms Giotto.  Die gotischen und Renaissance-Statuen sind sehr gut in Szene gesetzt und auch der Paradiessaal hinterlässt bei uns einen Wow Moment.

Palazzo Vecchio

Einst tagte hier die Regierung von Florenz im Palazzo Vecchio und auch heute noch befindet sich der Stadtrat in diesem Gebäude. Allerdings ist es auch ein beliebtes Museum, durch die opulenten Räume und Galerien. Wie schon oben erwähnt, hatten wir die Eintrittskarten schon im Voraus gekauft. Dieses Ticket für den Palazzo Vecchio* beinhaltet ein Tablet mit Video Guide und gibt es ab 22 Euro pro Person.

Es gibt auch limitierte Tickets für die Geheimgang Tour im Palazzo Vecchio*, jedoch war diese leider schon ausverkauft, obwohl ich eine Woche vorher buchen wollte. Wenn du also auch die Geheimgänge der Medici sehen möchtest, sei schnell bei der Buchung!

Lese alles dazu im Beitrag: Palazzo Vecchio: Alles was du wissen musst [Tipps & Infos]

Palazzo Vecchio Florenz
Palazzo Vecchio

Auf Tiquet kannst du auch Kombitickets für den Schnelleinlass zum Palast mit Videoguide und Eintritt zum Arnolfo Turm* buchen.

Piazzale Michelangelo – Aussichtspunkt in Florenz

Vom Piazza della Signoria läufst du etwa 30 Minuten zur Piazzale Michelangelo. Dieser Platz liegt auf einem Hügel und dort befindet sich eine Nachbildung von Michelangelos David. Von hier oben überblicken wir die schöne Stadt Florenz. Es gibt ein paar Stände sowie eine Bar, wo du Getränke und Snacks bekommst. Direkt darunter findest du noch einen Rosengarten, den Giardino delle Rose. Dieser bietet sich gut für eine kleine Entspannungspause an.

Aussichtspunkt Piazzale Michelangelo
Aussichtspunkt Piazzale Michelangelo

Palazzo Pitti und Boboli Gärten

Da es schon später Nachmittag ist, wollten wir den Palazzo Pitti gar nicht besichtigen, sondern nur in den Gärten spazieren gehen. Jedoch war der Einlass für die Gärten bereits geschlossen. Daher sind wir dann doch noch spontan zur Besichtigung im Palast. Für unsere Eintrittskarten haben wir etwa 10 Minuten anstehen müssen. Ich denke, am Morgen und Vormittag ist die Warteschlange jedoch sehr lang.

Auch im Palazzo Pitti trügt der Schein der recht einfachen Fassade. Die prunkvoll ausgestatteten Säle und Räume lassen uns staunen. Der Pitti-Palast ist durch den Vasari-Korridor mit dem Palazzo Vecchio verbunden. Aus einigen Fenster können wir zumindest einen Blick auf die Gärten erhaschen. Schade, dass wir diese während unserer Zeit nicht besichtigen konnten. Aber so haben wir auch einen Grund, noch einmal wiederzukommen.

Lese mehr Details in diesem Beitrag: Pitti Palast: Tipps und Infos für die Besichtigung

Palazzo Pitti
Palazzo Pitti

Top Restaurant Tipp

📌 Am Abend entdeckten wir am Fluss ein modernes Restaurant. Der Service und das Essen sind im Dabarba Lungarno einfach großartig! Dort verbrachten wir unseren letzten Abend in Florenz. 

Vorschlag Tagesplanung für 3 Tage in Florenz

Sicher ist dir aufgefallen, dass wir an unserem dritten Tag sehr viel besichtigt haben. Jedoch war dieser Tag tatsächlich sehr entspannt. Die Sehenswürdigkeiten liegen eben sehr nahe beieinander. Dennoch denke ich, dass der Aufenthalt von 3 Tagen in Florenz optimaler genutzt werden könnte. Daher habe ich hier eine Tagesplanung zusammengestellt.

Für diese Reiseroute gehe ich davon aus, dass du am Vorabend ankommst und 3 volle Tage Zeit hast, die Gegend zu erkunden. 

Tag 1: historische Zentrum mit Kathedrale und Uffizien 

Am ersten Tag könntest du zunächst das historische Zentrum mit dem Dom-Komplex erkunden. Überlege  dir, von wo du dir gern Florenz von oben ansehen möchtest: Giotto Glockenturm, Brunelleschi Kuppel oder Arnolfo Turm. Du benötigst für alle drei unbedingt ein zeitgebundenes Ticket. Ich habe dir die ungefähr benötigte Besichtigungszeit in Klammer dazu geschrieben, falls du die Reihenfolge ändern möchtest oder die zeitgebundenen Tickets nicht so verfügbar sind.

*** Das Premium Ticket inklusive Brunelleschi Kuppel kannst du hier auf Tiqets* oder hier auch hier auf GetYourGuide* online buchen. ***

Santa Maria del Fiore Kathedrale
Santa Maria del Fiore Kathedrale

9 Uhr: Aufstieg auf den Giotto Glockenturm oder Brunelleschi Kuppel (je nach Interesse, Verfügbarkeit und Vorausbuchung). Vorab musst du deine Tasche in der Gepäckaufbewahrung (neben dem Dommuseum) abgeben. (45min)

10 Uhr: Besichtigung Santa Reparata, Kathedrale sowie Baptisterium und Dommuseum (etwa 2h)

12 Uhr: Schlendere zur Piazza della Signoria und sehe dir dort alles an. (30min)

12.30 Uhr: Von der Piazza sind es nur wenige Minuten zur Via dei Neri für einen Mittagssnack, oder wahlweise findest du in der Gegend auch Restaurants. Wenn du noch Zeit hast, schlendere am Fluss zur Ponte Vecchio.

14 Uhr: Mit deinem voraus-gebuchten zeitgebunden Ticket besichtige Palazzo Vecchio, ggf. Aufstieg auf den Turm Arnolfo, je nach Interesse und Buchung. (etwa 1.5h)

16 Uhr: Plane deine Besichtigung der Uffizien am Nachmittag. Auch hier benötigst du ein zeitgebundenes Ticket*. Die Galerie hat bis 18.30 Uhr geöffnet. Wenn du nicht absolut Kunstinteressiert bist, werden 2 Stunden ausreichen, denke ich. (etwa 2h)

18.30 Uhr: Suche dir eine gemütliche Bar für einen Aperitivo und danach Abendessen.

Palazzo Vecchio mit Videoguide
Palazzo Vecchio mit Videoguide

Tag 2: Paläste, Gärten und Aussicht

9 Uhr:  Starte den zweiten Tag mit der Besichtigung der Accademia Galerie und Michelangelos David (zeitgebundenes Ticket unbedingt vorab buchen!*) – (etwa 1h)

11 Uhr: Spaziere zum Santa Croce Viertel und schaue dir die Basilika an. (30min.) bevor du weiter Richtung Piazzale Michelangelo läufst. Du überquerst den Fluss über die Ponte della Grazie.

12 Uhr: Genieße den Ausblick vom Piazzale Michelangelo. An den Ständen bekommst du ein kühles Getränk und auch Snacks.

13 Uhr: Schlendere durch den darunter liegenden Rosengarten und dem Viertel San Niccolo bis du schließlich am Palazzo Pitti und den Boboli Gärten ankommst.

14 Uhr: Du kannst entweder nur die Gärten oder auch den Palazzo Pitti ansehen, je nach Interesse. Für beides gibt es zeitgebundene Tickets. Möchtest du beides ansehen, fange mit den Gärten an, besuche spätestens ab 17 Uhr den Palazzo Pitti. 

18.30 Uhr: Du könntest den Aperitivo diesmal auf dieser Seite des Flusses im Viertel Oltrarno genießen. Dort gibt es auch einige Restaurants. 

Tag 3: Tagesausflug 

An zwei Tagen hast du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Florenz gesehen. Du kannst dir weitere Attraktionen an diesem Tag 3 ansehen (eine Liste findest du im nächsten Abschnitt) oder machst einen Tagesausflug in die Umgebung. 

Pisa
Ein Tag in Pisa mit schiefen Turm

Meine Vorschläge für Tagesausflüge:

Schließtage der Museen in Florenz

✅ Bevor du aber deine Planung und alle Buchungen beginnst, schaue dir an, welche Museen nicht jeden Tag der Woche geöffnet sind. Wenn du also an einem Tag in Florenz bist, an dem einige Museen geschlossen sind, musst du die Reiseroute ändern.

  • Sonntags geschlossen: Sonntags ist der Zutritt zum Erdgeschoss der Kathedrale von Florenz nicht möglich, da diese wegen Gottesdiensten geschlossen ist.
    • Santa Reparata öffnet am Sonntag erst um 13:30 Uhr.
    • Die Kuppel der Kathedrale öffnet sonntags erst um 12:45 Uhr.
  • Montags geschlossen: Sehr viele Museen sind montags in Florenz geschlossen. Daher vermeide es den einen Tag, ausgerechnet an einem Montag dort zu verbringen.
    • Uffizien-Galerie
    • Accademia-Galerie
    • Pitti-Palast
    • Boboli-Gärten
    • Bardini-Gärten
    • San Lorenzo-Markt und Mercato Centrale
  • Dienstags geschlossen: Das Museum Opera del Duomo ist jeden ersten Dienstag im Monat geschlossen.
  • Donnerstags geschlossen: Der Palazzo Vecchio schließt am Donnerstag schon um 14:00 Uhr statt um 19:00 Uhr.

Weitere Sehenswürdigkeiten von Florenz

Die schöne Stadt Florenz bietet sehr viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. In 3 Tagen konnten wir zwar schon viel sehen, jedoch definitiv nicht alles! Hier ist eine kleine Übersicht weiterer Sehenswürdigkeiten, falls du etwas austauschen möchtest für deine Planung.

Boboli Gärten
Boboli Gärten

3 Tage in Florenz – Wie die Stadt am besten erkunden?

Für diese 3 Tage in Florenz empfehle ich in erster Linie, die Stadt zu Fuß zu erkunden. Es gibt keinen besseren Weg, die Stadt zu sehen, als im eigenen Tempo durch Florenz zu spazieren. Viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind in unmittelbarer Nähe zueinander und die charmanten Straßen sind gespickt mit einladenden Plätzen, Restaurants sowie Cafés, die viele Orte zum Anhalten bieten.

📌 Lese auch: Florenz Tipps: 15+ nützliche Reisetipps und Empfehlungen

Fazit zu 3 Tage Florenz

Für mich waren 3 Tage in Florenz optimal, um erste Eindrücke zu bekommen und lässt genug offen, um ein anderes Mal zurückzukommen. Die Altstadt und die meisten Orte sind zwar einerseits sehr touristisch, aber auch einfach wunderschön. Ich verstehe, dass Florenz so ein beliebtes Reiseziel ist. Gern möchte ich noch einmal diese Stadt besichtigen, aber auch weitere Orte in der Toskana kennenlernen. Wann geht es aber für dich nach Florenz? Du hast. noch fragen? Dann hinterlasse mir gern ein Kommentar unter diesen Beitrag!

Florenz
Florenz

Weitere Beiträge zu Florenz und Umgebung auf dem Blog:

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 5 Sterne für sehr hilfreich! Nicht so hilfreich? Dann schreibe mir einen Kommentar unter den Beitrag was ich ergänzen sollte!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HOLE DIR DIE BESTEN REISETIPPS IN DEIN EMAILFACH!
Zum Newsletter anmelden und das praktische
E-Book für 0,- Euro erhalten.
Fernweh?

Buche Deinen Urlaub noch heute!